Acrylgemälde hat knick, wie bekomm ich den wieder raus?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

wenn sich das gemälde auf leinwand oder anderem textilen grund befindet, hilft es, mit einem leicht feuchten pinsel auf der rückseite des bildes an der stelle des knicks zu streichen.

ich male selbst (acryl auf nessel oder leinwand) und es kommt schon mal vor, dass ein bild leicht gedellt oder mit abdrücken von einer ausstellung zurückkommt :o( dann wende ich diese methode an. hilft immer. vorsichtig bügeln kannst du nur bei papiergrund versuchen, nicht bei textilgrund. viel erfolg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Aussichten sind schlecht. Acrylfarbe hat als Grundsubstanz Acrylat, also einen Kunststoff ("Plastik"), der an der Luft härtet und nur mit aggressiven Chemikalien wieder aufgeweicht werden kann. Durch den Knick wird die Oberflächenstruktur verändert, was bei wechselndem Lichteinfall immer sichtbar bleibt.

Die Arbeit eines Restaurators würde - wahrscheinlich unangemessen - kostspielig. Du könntest anfragen, z.B. bei: https://www.restaurierung-tost-dick.de/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von krafftf
18.05.2017, 11:12

Okay danke für die Antwort. Das Gemälde war nicht teuer sodass es sich in keinem Fall lohnen würde. Dennoch schade drum :(

0

Huii... bei höherwertigen Bildern sollte man da besser gleich Rat bei entsprechenden Fachleurten ( Gemälderestauratoren oder wenigstens Künstlern der bildlichen Malkunst ) auch insbesondere dieser Technik einholen.

Warte hier aber auch erst mal ab, ob sich dazu ein hiesig wirklich kennender Forumsteilnehmer oder eine wissende Teilnehmerin der Bildkunst ( Malerei ) noch bei Dir meldet.😉

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?