Acer Aspire E1-571 5324G50MNKS Ram Erweitern?

...komplette Frage anzeigen RAM Datenblatt CPU-Z - (Computer, Notebook, RAM)

2 Antworten

Guten Tag,

Wer ein  Atom-basierten System besitzt muss vor dem Kauf besonders aufpassen: Die Spezifikationen von Intel erlauben auf vielen dieser Systeme normalerweise nicht mehr als zwei GByte RAM. Doch nicht nur das eigentliche Gerät, auch das Betriebssystem begrenzt die maximale RAM-Menge. 32-Bit-Systeme stoßen theoretisch bei 4 GByte an ihre Grenze. In der Praxis ist es oft viel weniger, etwa wenn die Grafikkarte ebenfalls auf den RAM zugreift. Wer auf Nummer sicher gehen will, benötigt also ein 64-Bit-Betriebssystem. 

Für den Kauf des Arbeitsspeichers muss man den notwendigen Formfaktor herausfinden. Notebooks und Netbooks setzen zum größten Teil auf so genannte SO-DIMM, also auf RAM-Riegel, die weniger Platz benötigen als ihre Desktop-Varianten. Aktuell gibt es drei Generationen, DDR, DDR2 und DDR3; nicht immer unterstützt jedes Notebook jede Generation. Hinweise auf die passenden Riegel-Typen finden sich im Handbuch oder auf der Homepage des jeweiligen Herstellers. Für Normalnutzer eher unwichtig sind die Timings der RAM-Riegel, die meist im Format X-X-X-X angegeben sind. Diese definieren die Zugriffszeiten des jeweiligen Riegels, die meisten BIOS-Systeme können diese Daten aber sowieso automatisch auslesen.

Ich hoffe ich konnte helfen und meine Antwort war hilfreich für dich. Ich wünsche noch einen schönen Tag

Liebe Grüße

Wissensdurst84

Kannst einfach einen DDR3 kaufen. Willst du dir nur 4gb als erweiterung holen oder 8 GB als Kit. Musst auf die Bauform achten: SO-Dimm

Was möchtest Du wissen?