Absolute Luftfeuchtigkeit

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn man nun 17 Grad hat und 60 % rel. Luftfeuchtigkeit hat man 8,79 g/m² Wasser in der Luft (absolute Luftfeuchtigkeit), also geringfügig sogar weniger. Kann bei dem zweiten Fall auch Schimmel entstehen? Die absolute Luftfeuchtigkeit ist ja sogar niedriger.

Klar! An Stellen mit einer Temperatur von 9,2° oder weniger würde die Luftfeuchtigkeit kondensieren. Bei 70% wäre der Taupunkt bereits bei 11,5°.

Wände sind gewöhnlich immer kühler als die Raumtemperatur. Die kältesten Stellen finden sich meist an den Raumecken, an Fensternischen, an Rolladenkästen oder in Balkonnähe. Kritisch können sich Schränke und andere Möbelstücke direkt vor der Außenwand bemerkbar machen. Hier kommt die Innenluft nicht mehr an die Wand, um sie zu erwärmen und es sentsteht im Innenraum eine kalte Stelle, an der Luftfeuchtigkeit kondensieren kann.

d.h. wenn ich 17 Grad und 60% rel. Luftfeuchte habe, darf keine Mauer kühler als 9,2 Grad haben oder? Solange sie wärmer ist, machts nichts oder?

und es heißt auch, dass die Pauschalaussage bei Raumtemperatur 45-50 % rel. Luftfeuchtigkeit auch nicht ausreichend ist oder? es muss gewährleistet sein, dass der Taupunkt nicht unterschritten wird oder?

1
@dasSynonym
d.h. wenn ich 17 Grad und 60% rel. Luftfeuchte habe, darf keine Mauer kühler als 9,2 Grad haben oder? Solange sie wärmer ist, machts nichts oder?

Genau.

und es heißt auch, dass die Pauschalaussage bei Raumtemperatur 45-50 % rel. Luftfeuchtigkeit auch nicht ausreichend ist oder? es muss gewährleistet sein, dass der Taupunkt nicht unterschritten wird oder?

Beides ja, obgleich man mit 45-50 % in der Praxis auf der sicheren Seite sein sollte. Als Richtschnur kann man diese 45-50% also gut nutzen und muss sich dann nicht mit der Physik herumschlagen. Aber vereisende Kühlschränke und Truhen zeigen selbst in äußerst trockenen Wohnungen, dass das Prinzip des Taupunktes auch dort seine Gültigkeit hat.

0

Das kommt auf die Temperatur der einzelnen umgebenden Bauteile an.

Schimmel entsteht nicht in der Luft, sondern da, wo Feuchtigkeit kondensieren kann. Insofern ist die Luftfeuchtigkeit nur eines der bedeutsamen Parameter. Man müßte die Temperatur der Wand kennen.

Die Temperatur der Wand hat auch in etwa die Temperatur wie die Raumluft.

0

Was möchtest Du wissen?