Absolut vs Relative Erhöhung (7Klasse)?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die gewählten Abgeordneten aller Parteien (z.B. im Gemeinderat) bilden die Summe , d.h. 100% der Abgeordneten. Die B-Partei stellte davon ursprünglich 20%.

Nach der neuen Wahl erreichte die B-Partei einen Anteil von 28% aller Abgeordneten. Ihr Anteil an den Abgeordneten hat sich also um 8% der Summe aller Abgeordneten erhöht (absolute Erhöhung 8%). Man sagt in diesem Fall zur besseren Unterscheidung, sie hat sich um 8 Prozentpunkte gesteigert.
Bezogen auf ihren eigenen Ausgangswert hat sich die B-Partei von 20% auf 28% erhöht, das sind 8/20 = 40% (relative Erhöhung).

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TyTiron
29.06.2017, 18:21

Dankeschön!!!!

0

Absolute Erhöhung: Die 8% direkt - 20+8 = 28.
Bei Wahlen nennt man das meistens "Prozentpunkte".

Relative Erhöhung: Welcher Anteil sind 8 von 20? 40%.

"Ehrlicher" ist die zweite Form, denn wenn man sich
z. B. von 80 auf 88 steigert, bleibt die absolute
Erhöhung gleich, die relative ist aber nur noch 10%.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TyTiron
29.06.2017, 18:22

Danke toll erklärt !!

0

1. Vorsitzender: "Wir haben und um 8 Prozentpunkte gesteigert" (20% + 8%)

2. Vorsitzender: "Wir haben und um 40% gesteigert" (20% * 140%)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?