Abschlussprüfung nicht bestanden?

4 Antworten

Wie schlecht sieht das für meinen Lebenslauf aus wenn ich mich jetzt bei einer anderen Ausbildung bewerbe hab ich dann noch Chancen eine andere Ausbildung zu finden?

Eher schlechte Chancen, das sieht kein AG gerne.

Zählt das dann als eine Beendete Ausbildung oder eine Abgebrochene ?

Als abgebrochene Ausbildung.

 Ich möchte auf jeden fall dort nicht weiter machen. Elektrotechnik ist nichts für mich das hab ich in dieser Ausbildung erfahren und möchte gerne eine andere Ausbildung.

Herzlichen Glückwunsch, dann hast du nun erfolgreich drei Jahre deines Lebens verschwendet.

Ist ja hart, direkt ein halbes Jahr länger? Bist du dir sicher? Aber selbst wenn: mach es auf jeden Fall. Sonst wirst du es sicher später bereuen.

So kurz vor dem Ziel willst Du aufhören? Würde ich nicht machen! Halte dieses eine Halbjahr noch durch, denn hast Du wenigstens eine abgeschlossene Ausbildung, auf die Du zurückgreifen kannst, wenns mit Deiner Wunsch-Ausbildung nicht klappt!

Macht sich auch besser in Deinem Lebenslauf!

Wäre es nicht möglich, dass du bei der IHK oder wem auch immer nachfragst, ob du nur das versemmelte Prüfungsfach nachmachen kannst, ohne nochmal alles machen zu müssen? Zur Not lässt du dir eine Ausrede einfallen und du sagst dir ist es schlecht gegangen und du warst auch in Quarantäne, aufgrund von Corona (Corona zieht als Ausrede seit 2020 fast immer^^).

Bei uns in Österreich muss man bei der Matura (DE: Abitur) auch nur das jeweilige Maturafach nachmachen, wo man einen 5er (6er gibts bei uns in AT nicht) als Note hatte. Man musste nicht alles nochmal von vorne machen.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – eBook -> Der Bildungswahnsinn und Ich

So läuft es hier in D nunmal nicht!

Wer durchgefallen ist, kann 2 x die Prüfung wiederholen. Es ist egsl, ob man in einem Prüfungsfach oder mehr verkackt hat...man muss die komplette Prüfung wiederholen. Hat seinen Grund.

0

Was möchtest Du wissen?