Abitur nicht bestanden - Eltern Problem

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ich bin selbst Mama von zwei Söhnen (14+17) und kann deine Eltern nicht verstehen. Sicher ist es erstmal ein Schock - aber bestimmt hast du dein Bestes gegeben!? Das muß man als Eltern anerkennen. Wenn du allerdings faul warst, ist schon eine Kopfwäsche nötig.

Es hat keinen Sinn, den Kopf in den Sand zu stecken und sich über Vergangenes aufzuregen. Das nicht bestandene Abitur liegt jetzt in der Vergangenheit und ist nicht zu ändern - wichtig ist jetzt zu überlegen, was der nächste Schritt ist.

Das geht aber nicht, wenn man wütet wie dein Vater ("Versager") oder wenn man kopflos ist wie deine Mutter.

Erstmal die Situation akzeptieren und analysieren. Würde es Sinn machen, zu wiederholen? Würde es Sinn machen, eine Ausbildung zu suchen? Könnte man auch eine andere Schullaufbahn einschlagen, z.B. auf die FOS?

Vergleichen innerhalb Geschwistern ist unnötig und verletzend. Es sind zwei eigenständige Menschen mit eigenen Charakteren und beide haben Stärken und Schwächen. Die Aufgabe der Eltern ist es, die Stärken ihrer Kinder zu erkennen und zu fördern und sie in ihren Entscheidungen zu unterstützen.

Besinne dich nicht auf deine Schwächen, sondern auf deine Stärken.

Eventuell wäre es hilfreich, diese Frage mit allen Antworten auszudrucken und kommentarlos Mutter und Vater auf den Frühstückstisch zu legen!

ThommyHilfiger 29.06.2014, 14:46

Falls dein Vater nicht absolut karriereorientiert ist, wenn deine Mutter nicht nur Heim-chen am Herd ist, wenn nicht nur auf Außenwirkung geschaut wird: EINE GUTE IDEE !

0

Ich kenn das ich hab zwar noch kein abitur aber ich musste einmal wiederholen und meine eltern waren auch so sie haben gesagt nimm dir doch mal ein beispiel an deinem bruder auf den kann man sich verlassen und ihm ist schule nicht egal und sowas und als es mir dann zuviel wurde habe ich erstmal meinem bruder gesagt das er mich inruhe lassen soll und sich um sein zeug kümmern soll!Dann bin ich zu meinen eltern gegangen und habe gesagt das sie aufhören sollen mich mit meinem bruder zu vergleichen weil ich eine andere person bin und nicht mein bruder!und das sie mir lieber helfen sollen anstatt über mich und die probleme zu reden weil so schafft man das noch wenieger wenn niemamd hinter einem steht und als ich mit meinen eltern dann geredet hatte wurde alles besser ich habe nachhilfr bekommen und sie haben mir geholfen rede einfach mit deinen eltern und sag was dicn stört und was du dir von ihnen wünscht!

Ich weiß einfach nicht wie ich jetzt darüber denken soll.

Sehr traurig finde ich das Verhalten Deiner Familie und Du bist zu recht geknickt!

Wie alt bist Du denn? Wie alt war denn Deine Schwester, als sie ihr Abi gemacht hat? Beide G8?

Wenn Du gute Chancen hast, Dein Abi im nächsten Jahr zu schaffen, dann versuch es. Eine Alternative wäre in der Tat, jetzt eine Ausbildung zu machen und wenn Du später weiter machen möchtest, steht Dir auch der Weg offen! Setz Dich mal mit der Berufsberatung der Arbeitsagentur in Verbindung und informiere Dich!

Warum Deine Eltern sich so verhalten, kann ich nicht einschätzen. Allerdings muss nach meiner Auffassung nicht jeder ein Abi in der Tasche haben, um ein wertvoller Mensch zu sein! Versuch Dich davon frei zu machen, es gibt wesentlich wichtigere Werte ein "wertvoller Mensch" zu sein! Dazu gehört übrigens auch, die Schwächeren zu unterstützen. Und in der Beziehung haben Deine Eltern grad jämmerlich versagt :-(

Alles Gute für Dich und Du packst das!

Die Reaktion deiner Eltern ist völlig unverständlich. Klar, dass sie keinen Luftsprung machen, aber dich als Verlierer zu bezeichnen, geht eindeutig zu weit. Weißt du, an was es lag, dass du nicht bestanden hast? Kannst du den Stoff aufholen? Dann wiederhole! Ansonsten mache eine Ausbildung. Ist zwar nun spät, um eine Lehrstelle zu finden, aber du könntest ja ein FSJ machen und dich in diesem Jahr orientieren und bewerben. Viel Glück! Es gibt Schlimmeres im Leben, als eine Prüfung nicht zu bestehen.

Hallo

Es gibt viele, die ihr Abitur nicht schaffen, aber trotzdem eine Ausbilung machen und einen guten Beruf erlernen. Nicht jeder macht Abi.

Du bekommst aber doch bestimmt den schulischen Teil vom Fachabitur, oder ? (so ist das jedenfalls bei uns)

Wenn du den schulischen Teil vom Fachabi hast, brauchst du nur noch eine ausbildung zu machen um den praktischen Teil zu erwerben. Mit dem Fachabi kannst du dann an einer Hochschule studieren.

Jeder Mensch ist anders. Auch wenn ihr Geschwister seid, sollte deine Mutter dich nicht mit deiner Schwester vergleichen.

Ich bin z. B ziemlich gut in der Schule. Aber meine kleine Schwester hat in vielen Fächer Probleme, obwohl sie lernt.

Ich war von der 5. -10. Klasse auf einer Realschule und habe dort zunächst meinen Abschluss gemacht. Danach habe ich eine Ausbildung im Einzelhandel absolviert. Man kann also auch mit dem Realschulabschluss einen Ausbildungsplatz finden. Jetzt bin ich in der 11. Klasse eines Gymnasiums.

Deine Eltern sollten dich unterstützen und nicht sagen, dass du zu dumm bist.

Ich KÖNNTE es nachmachen, das steht aber hier auch nicht zur Debatte.

Wenn du dein Abi machen möchtest, könntest du es ja nachmachen. Aber sonst mach doch einfach erstmal eine Ausbildung

Lg Micky

Chill out. Es liegt in der Natur der Eltern, sich über solche Dinge aufzuregen. Kauf dir ein Zugticket, leg dich irgendwo (Italien, Spanien, Frankreich etc.) am Meer an den Strand, überleg dir, was dir wirklich Spaß macht, wie du dir dein Leben mal gestalten willst und dann mach das. Es gibt immer Menschen die an dir rumnörgeln und die meinen, bestimmte Dinge besser zu können oder zu wissen als du. Lass das einfach an dir abprallen.

Was möchtest Du wissen?