Abitur mit FOR Fachoberschulreife?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Du kannst leider ohne Q-Vermerk keine gymnasiale Oberstufe besuchen, um Abitur zu machen.

Für ein (Voll-) Abitur brauchst Du nun immer (früher oder später) eine abgeschlossene Berufsausbildung.

Du kannst z.B. eine rein schulische Berufsausbildung in 2 Jahren zum Sozialassisten machen oder in 2 Jahren eine Ausbildung zum Verkäufer machen.

Danach kannst Du das Abitur (wie auf einem Gymnasium) in 3 Jahren auf einem (Erwachsen-) Kolleg machen oder in 2 Jahren auf einer Berufsoberschule.

In NRW gibt es auch 3jährige Höhere Berufsfachschulen, die eine Berufsausbildung mit der Fachhochschulreife verbinden. Unmittelbar danach kannst Du dann das Abitur in einem Jahr machen (FOS13).

Machst Du zuerst Fachabitur (FOS etc.) musst danach noch eine Berufsausbildung machen, um weiter zum Abitur zu kommen. Dümmer geht es wohl kaum !! Ist auch völlig unpraktikabel, die Schulausbildung durch eine Berufsausbildung zu unterbrechen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ohne Qualifikation kannst du weder Abitur noch Fachabitur machen. Du solltest dir dringend eine Ausbildungsstelle suchen, statt deinen Wunschträumen hinterher zu hängen, die völlig realitätsfern sind. Ohne abgeschlossene Ausbildung kannst du nicht mal die Abendschule besuchen, um eine Qualifikation zu erreichen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xxanax
19.04.2016, 18:29

Ehn.. Pardon aber ich habe 2 mal mein Fachabitur angefangen, die Praktikas waren mir ein Stein im Weg. In der Schule bin ich gut.

0
Kommentar von thomsue
19.04.2016, 18:37

🙄

0
Kommentar von thomsue
19.04.2016, 18:38

Wie alt bist du? Klingt alles sehr wirr

0

Was möchtest Du wissen?