Abitur in der 12. Klasse abbrechen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Überlege, wass du für eine Qualifikation für deinen Beruf brauchst. Man braucht kein Abitur, um erfolgreich zu sein! Du solltest das machen, was dich erfüllt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von I3l4ck0uT
16.11.2015, 14:48

Vielen Dank für die Antwort!   :)

Ich habe heute mit meinem Oberstufenleiter gesprochen und ihm von meinen Problemen erzählt. Er sagte, ich hätte mit Beenden der 11. Klasse die mittlere Reife erhalten und könne daher die Oberstufe abbrechen, wenn ich es für richtig hielte. Wenn ich einen Praktikumsplatz für das Frühjahr 2016 vorweisen könnte, sollte ich wieder kommen. Er meinte auch, dass das Abitur nicht nötig sei, wenn ich bereits eine Entscheidung getroffen hätte. Ich bin wirklich erleichtert. Jetzt werde ich mich nach geeigneten Betrieben in der Nähe umschauen und mal einen Termin beim Arbeitsamt ausmachen. Endlich habe ich den Mut gefunden, etwas zu verändern.

Danke noch einmal !

LG

1

Nun, die mittlere Reife müsstest du damit eigentlich haben, damit kannst du i.d.R. auch eine Ausbildung beginnen.

Wenn für dich eh feststeht eine Ausbildung zu beginnen, dann ist das Abitur sowieso nichts, was du unbedingt brauchst. Für den Fall, dass du später doch nochmal studieren möchtest gibt es auch genügend alternative Möglichkeiten.

In der IT-Branche, würde ich behaupten, stehen die Chancen auch gut, dass du nicht am Existenzminimum leben musst.

Überleg dir einfach was genau du machen möchtest, schicke Bewerbungen raus und schaue was sich ergibt. So wie du das abbrechen begründest ist es eigentlich nachvollziehbar und sollte dir von möglichen Ausbildungsgebern auch nicht angekreidet werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nach Beendigung der 11. Klasse hast du soweit ich weiß, das schriftliche Fachabitur. Von deiner Art dich hier zu artikulieren würde ich dir eigentlich eher einen Schulformwechsel empfehlen. Abitur auf einem Berufskolleg ist wesentlich (!) leichter, als auf einem Gymnasium. Ich bin mir sicher, dass du da den ganzen Stoff packen würdest. Nebenbei wäre es doch auch möglich, arbeiten zu gehen. So hättest du einmal etwas mit Sinn und einmal deiner Ansicht nach viel sinnentleerten Unterricht 😅 aber Fachabi würde ja wohl auch für deine beruflichen Pläne reichen, oder? Dann brich einfach ab, hör auf dein Herz und gehe in Richtung Informatik.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?