Abitur AHR an gesamtschule oder BK berufliches gymnasium?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Das Abitur am Berufskolleg müsste auch wirklich ein (Voll-) Abitur sein und keine Fachhochschulreife (=Fachabitur) ! Es muss sich also um einen gymnasialen Bildungsgang handeln, und es darf keine Höhere Berufsfachschule oder Fachoberschule sein !

Wenn Du studieren willst, brauchst Du die Berufsausbildung nicht unbedingt. Das ist natürlich eine nicht zu unterschätzende zusätzliche Belastung, denn Abitur bleibt Abitur und Berufsausbildung, Berufsausbildung.

Du kannst mit einem (Voll-) Abitur vom Berufskolleg selbstverständlich auch alles an Universitäten studieren, wie mit einem Abitur vom Gymnasium.

Ich persönlich halte von diesen Berufsgymnasien nicht sehr viel, weil sie meist Dinge vorwegnehmen, die man später in einer Ausbildung oder einem Studium nochmal lernen muss, weil die Leistungen vom Berufsgymnasium nicht angerechnet wird. Das kann aber doch nicht Sinn eines Gymnasiums sein ? Andere allgemeinbildende Inhalte kommen dann natürlich zu kurz.

Also, ich persönlich würde mir das Leben nicht unnötig schwer machen und zur Gesamtschule gehen. Aber das ist natürlich Ansichtssache.

Was möchtest Du wissen?