Abiball/Abschlussfeier ohne Vater?

Das Ergebnis basiert auf 4 Abstimmungen

Lade ihn aus 100%
Lass ihn dabei 0%
Gehe ohne deine Familie, nicht mal mit deiner Mutter oder anderen 0%

10 Antworten

Lade ihn aus

Der Abiball ist Dein Tag. Er ist der endgültige Abschied von Deiner Schulzeit. Ab jetzt beginnt ein neuer Lebensabschnitt.

Diesen Tag darfst Du mit Menschen verbringen, die Du gerne um Dich hast und die Dich in der Vergangenheit unterstützt haben. Du kannst also selbst entscheiden, wen Du gerne dabei haben willst.

Dein Vater gehört Deiner Beschreibung nach nicht dazu, also bist Du auch nicht verpflichtet, ihn einzuladen.

Herzlichen Glückwunsch zum bestandenen Abitur und alles Gute für Deinen weiteren Lebensweg!

Giwalato

Um jemanden auszuladen muss man ihn ja erst mal einladen? Hast du das denn gemacht?

So ein Abiball ist ja eine wirklich einmalige Sache und soll so schön wie möglich werden. Deshalb geh mit Leuten dahin, an denen dir was liegt. Lade diese ein. Wer das ist, ob Familie (Onkel, Tante, Oma Opa, Mama) die Nachbarin, die immer Supernett ist...... egal. Es ist DEIN Ball, du entscheidest mit wem du gehst.

Hier kann man weder dem einen noch dem anderen Punkt zustimmen, denn du wirst alt genug sein, um selber zu entscheiden, ob du deinen Vater einladen möchtest.

Wenn du eh ein eher schlechtes Verhältnis zu ihm ihm hat, mit dem Risiko, dass dein Abend nicht so schön verläuft wie du dir das wünscht, dann solltest du wissen, was deine Entscheidung wäre.

Du bist nicht gezwungen ihn mitzunehmen und dann lieber eine Eskalation nach dem Abiball, als dort vor allen Leuten.

Der Gedanke, ihn da zu lassen, gefällt mir jedoch nicht.

Du bist keine 13 mehr und kannst, bzw. solltest anfangen, über dein Leben selber bestimmen und das, ohne dir ein schlechtes Gewissen einzureden.

Egal wen du mitnimmst oder nicht, du bist auf dem Ball nicht alleine, dann geniesse den Abend und lasse dir den von keinem versauen.

Rede nochmal mit deinem Therapeuten zu deiner Unterstützung, denn der kennt dich und deine Familienverhältnisse und wird dir besser raten können, als Aussenstehende.

Hör zu:

ich weiß du willst nicht das er kommt (Kann ich auch wirklich gut verstehen) aber dein Abiball ist was einmaliges, was besonderes...es ist Schade wenn du ihn nicht mit nimmst.

Denn...wenn du ihn nicht mit nimmst...wer weiß die Situation kann dann noch schlimmer werden! Er kann dir Vorwürfe machen

Mein Psychotherapeut hat angedeutet, dass es vielleicht besser wäre, wenn ich den Konflikt vermeiden würde, da der Abiball kein guter Ort sei, um solche Konflikte auszutragen.

Womit er zweifellos recht hat.

Was sagt denn eine Mutter zu Deinem Ansinnen den Vater "auszuladen"? Auch wenn es Dir kaum gefallen wird: von wessen Einkommen wurden denn die Eintrittskarten bezahlt - Deinem?

Sie ist natürlich nicht begeistert davon, zumal sie bisher generell immer Konflikte vermieden hat, die mit meinem Vater zu tun haben.

Den Punkt mit dem Einkommen finde sehe ich nicht als Grund, ihn dabei zu haben. Außerdem kann ich auch ohne weiteres selbst für meine Karte zahlen, weswegen das kein Problem darstellen würde.

0
@DerDrahtesel

Da Deine Mutter erwartungsgemäß konfliktscheu ist, wird sie wohl kaum ohne ihren Mann den Abiball besuchen.

0

Was möchtest Du wissen?