Abdichten eines Wespennestes - Bauschaum nicht ausreichend?

5 Antworten

Ich kenne das Problem mit Hornissen, die sich genau über unsere Eingangstüre ein Nest bauen wollte.

In das Loch habe ich einen Holzkeil geschlagen, nach dem die Königin gerade ausgeflogen ist. Das hat funktioniert. 

Musst halt beobachten, ob die Wespenkönigin sich andere Wege verschafft und die rechtzeitig verschließen. Bauschaum bringt nicht viel. Sie riechen, dass schon mal ein Nest dort gewesen ist und bevorzugen alte Nester.

Nebenbei: So weit ganz gut, nur kam die Königin sofort zurück geflogen und hat sofort kompromisslos mir 4x in den Hals gestochen. Die ansonsten harmlosen Hornissen wie auch viele Wespenarten stechen sofort, wenn man an ihre Nester geht.

Bauschaum gehört nicht an holz, das fault darunter gerne mal weg. Ebenso wenig sollte Man Zement oder Gips nehmen, das Zeug zieht die Feuchtigkeit förmlich an. Ganz schlimm sind Kunststoffbeschichtungen wie Acrylfarben oder andere Lacke auf Kunststoffbasis. Silikon hat an Holz auch nichts zu suchen.

Kalkputz ist das Mittel der Wahl, wenn Holz mit im Spiel ist.

Danke für Info! Und durch diesen Kalkputz kommen die auch nicht durch? 

0
@DerEddi55

Der Kalkputz härtet eben aus, so wie Zementputz auch. Nur ist Kalkputz besser für das Holz.

0

Von innen mit Gips (Moltofill) zuschmieren. 

Grössere Spalten kannst Du mit Gips verschliessen, für kleiner Spalten reicht auch Silikon.

Gips oder Silikon kann man nehmen wenn man möchte, dass das Holz schnellstmöglich weg fault.

0

Dir wird wohl nix anderes übrig bleiben.

Was möchtest Du wissen?