Ab wieviel verkauften Buchexemplare darf man sich Bestsellerautor nennen?

3 Antworten

Ab 100.000 verkaufter Stücke der Originalausgabe gilt ein Buch als Bestseller

Die Grenze von 100k Exemplaren in Wikipedia finde ich sehr willkürlich. Und die Bestseller-Listen sind ohnehin nur ein Marketinginstrument.

Ein Fachbuch über Verkehrspsychologie (irgendein beliebiges Beispiel) mit einer Auflage von 30k Exemplaren würde ich als echten Bestseller ansehen. Grund: Von den möglichen Lesern haben dann ca. 100% dieses Buch gekauft. Und das schafft auch ein Stieg Larsson nicht (btw. wtf ist das?).

Und das die Bestseller-Listen auch nur sehr subjektiv sind, erkennt man auch daran, dass sich Spiegel, Amazon... alle nicht wirklich einig sind.

Was möchtest Du wissen?