Ab wieviel Umdrehungen kann man hochschalten?

7 Antworten

Der Motor kann durch zu geringe Drehzahl nicht belastet werden. Eventuell ruckelt der Motor etwas, aber das ist meist erst nahe der Leerlaufdrehzahl. Wenn du also nicht großartig beschleunigen musst, kannst du so schalten dass die Drehzahl im nächst höheren Gang bei etwa 1000U/min liegt. Das spart etwas Sprit.

Wenn er kalt ist solltest du nicht mehr  als 2000-2500 Umdrehung beim schalten haben. Wenn er warm ist und du ein sportliches Auto fährst,kannst du ihn auch höher drehen. Ich schalte im warmen Zustand immer so bei 3000-5000, wenn ich sportlich unterwegs bin .Wenn ich sprit sparend fahre  immer so bei 2500. 

Du fährst mit zu hohen Drehzahlen.

Probiere es aus. Die Drehzahl wird zu gering, wenn der Motor anfängt zu ruckeln oder zu Dröhnen. Das ist weit unterhalb deiner 1600/min.

Den Audi kannst du in den ersten 3 Gängen mit Leerlaufdrehzahl fahren.

Bis zu welcher Drehzahl Diesel? Bis wieviel Umdrehungen noch Gesund?

Hallo Zusammen

Bis wieviel Umdrehungen darf man einen modernen 2Liter Turbodiesel drehen ohne einen übermässigen Verschleiss zu verursachen? Roter berreich fängt irgendwo ab 4'750 Umdrehungen an und geht bis 5'500.

Das man ihn im normalen Verkehr nicht hochdrehen muss, weil er das Drehmoment in den unteren Drehzahlen hat ist klar. Mir geht es aber darum auf der Autobahn ohne Tempolimit, im 6. Gang. Viele Diesel haben bei 130kmh ja schon ca 2.500 Umdrehungen.

Also mein 4 Zylinder 1.8l Benziner dreh ich so bis 4'000 Umdrehungen über lange Strecken (mehrere 100km) und kurzfristig (10-30km) schon mal bis 5'500-6'000 Umdrehungen.

Wie weit darf man einen 4 Zylinder Diesel drehen, ohne eine übermässige Abnutzung zu verursachen: 1.) Über viele Kilometer (Urlaubsfahrten)? 2.) Kurzfristig, wenige Kilometer (5-50km mit Pausen mit normaler Drehzahl?

Natürlich mit ordentlich (10-15Km) warmgefahrenem Motor bei unter 2'500 Umdrehungen.

Danke und MFG!

...zur Frage

Probleme mit Motor?

Hallo

Ich habe mal eine Frage bezüglich meines Autos.

Und zwar ich besitze seit kurzen einen kleinen Seat Arosa Bj.2000. Er macht allerdings ein paar Probleme. Ich liste diese mal so kurz wie möglich auf:

-er Ölt, die tropfen sind in etwa hinter der Vorderachse [Werkstatt weiß nicht wo das genau herkommt, da ich erst eine Unterbodenwäsche machen lassen muss]

-wenn ich den Motor starte geht er ab und an auf einer Drehzahl zwischen 1500 und 3000 Umdrehungen, wenn ich kurz aufs gas gehe geht er wieder schnell auf die normalen 900-1000 Umdrehungen. Es ist egal ob der Motor warm oder kalt ist, allerdings wenn er warm ist tritt es öfter auf als wenn er kalt ist habe ich zumindest im Gefühl.

-Man merkt dass der Motor "unrund" läuft [als wenn ein stein im reifen ist, so fühlt es sich an aber man hört nichts], dies ist auch im stand so. 

-Der Motor läuft ziemlich hochtourig im 4ten Gang bei 50kmh ist er bei 2200 Umdrehungen, wenn ich dann in den 5ten schalte geht er runter auf 2000 Umdrehungen. Bei 100kmh bin ich bei fast 4000 Umdrehungen im 5ten Gang [kann natürlich auch sein dass dies bei einem alten Auto normal ist]

- Ich finde der Motor wird ziemlich schnell warm. Wenn ich im kalten zustand morgens losfahre ist er nach ca 3-4 Kilometern bei einer Kühlwassertemperatur von 90Grad.

Vielleicht hat ja jemand eine Idee was mit meinen kleinen Wagen los sein könnte. Sonst würde ich ende November in die Werkstatt fahren und ihn komplett durchchecken lassen. Es leuchtet auch keine Kontrollleuchte.

MfG

...zur Frage

Ruckeln beim Schalten .. Evtl Getriebe?

Hallo zusammen,

seit kurzem haber ich öfter das Problem, dass mein AUto beim Schalten vom 2. in den 3. Gang zum Rückeln anfängt. Das ist ungefähr so wie als würde er jeden Moment absterben, weil ich einen zu hohen Gang eingelegt habe. Wenn das passiert nutzt es auch nichts wenn ich wieder in den 2. Gang zurück schalte, da es danach immer noch ruckelt. Während dem ruckeln kann cih den Motor auch nicht höher Drehen, es passiert einfach nichts. Das ganze hört erst auf wenn cih stehen bleibe, und noch einmal neu anfahre und erst in einem höheren Drehzahl bereich schalte (ab 2200 Umdrehungen). Das war allerdings noch nie so und das gan69000ze kommt immer häufiger vor. Mein Verdacht ist (leider) das Getriebe.

Hatte das schon einmal jemand? Ich weiß dass ich auch einfach in die Werkstatt kann, aber ich möchte es jetzt gerne etwas schlauer sein :-D

Mein Auto:

BMW 118d coupe; BJ 2010; 69000 KM

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?