Ab welchem Alter ist Playmobil sinnvoll?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Hallo! Generell wird Playmobil meist für Kinder ab 3 Jahren empfohlen, aber dann würde ich mein Kind wirklich nicht unbeaufsichtigt damit spielen lassen, weil einige Playmobilspielsachen wirklich sehr kleine Teile haben (mir fällt jetzt als Beispiel das Zaumzeug von den Pferden ein). Playmobil 1.2.3. wird aber schon für Kinder ab 1 1/2 empfohlen, es ist ja weitaus größer und extra für kleine Kinder gemacht, die noch nicht mit dem normalen Playmobil spielen dürfen... Außerdem können kleine Kinder mit Playmobil oder eben auch LEGO Duplo viel lernen. Hier wird finde ich alles gut erklärt, wenn ihr noch mehr dazu lesen wollt: https://www.smartvie.de/playmobil/c/38694

LG, 

Rio

Ab 6 Jahren, wo da schon ab 4+ draufsteht??? son unsinn.... Mein Sohn ist 2,5 und bekommt auch so langsam die ersten Playmobilfiguren.... das 123 hat er auch und spielt damit, aber die neuen Figuren sind viel interessanter, da sich dort auch viel mehr bewegen lässt. Sobald die Kinder sich keine Kleinteile mehr in den Mund stecken und die Motorik einigermaßen da ist, können sie doch schon damit anfangen.... es müssen ja nicht gleich die riesigen Gebäude mit unendlich vielen kleinteilen sein... damit sind sie evtl. doch noch etwas überfordert.

Habe letztens meinem kleinen Neffen (2 Jahre) ein erstes kleines Playmobil-Set geschenkt. Er hat sich mit Begeisterung drauf gestürzt. Solange keine Kleinteile dabei sind, die sich verschlucken lassen, gibt es eigentlich keine Altersuntergrenze für Playmobil.

Wenn Du noch länger wartest, dann kannst Du ihm Fischertechnik kaufen. Playmobil hat doch etwas für jedes Alter, es muß ja nicht gleich der Flughafen oder das Piratenschiff sein. Also ran an die Figuren!

Meiner Erfahrung nach ist es unter 3 Jahren wenig sinnvoll, da die Teile einfach zu klein sind und die Kinder bei der Handhabung einfach verzweifeln. Mein Sohn hat ab 1 Jahr mit Lego Duplo gespielt, dann ab 3 mit Lego Toolo und den ersten größeren Playmobil-Teilen wie Piratenschiff, Ritterburg, Römer-Arena, usw. - aber halt ohne die Kleinteile. Also nur Großteile und Figuren ohne Anbauteile. Das habe ich alles noch in den Tüten in den blauen Boxen gelassen. Jetzt ist er 4 und bekommt nach und nach auch die kleineren Bauteile dazu. Wichtig ist hierbei ihn von vornherein an gewisse Sortierungen zu gewöhnen, denn sonst fliegt alles durcheinander im Kinderzimmer rum und ist früher oder später weg. Da wir (auch bedingt dadurch, dass ich seit meiner Kindheit Playmobil sammle) sehr viel davon haben ist Ordnung und System fundamental. Ab 4 kann er auch langsam mal mit den kleinen Legos bauen. Allerdings empfehle ich dazu erstmal die Basic-Sets und noch nicht die großen Themenbaukästen wie Ritterburgen usw.

Gruß

Kleine Cousine (heute Drei geworden) spielt seit das Playmobil-Ferienhausset draußen ist nurnoch damit. Ich denke, es kommt darauf an, wieweit das Kind entwickelt ist bzw. welches Set es sein soll. Wenn das nichts ist, wäre Playmobil 1-2-3 sinnvoll.

Drei Jahre ist genau das richtige Alter für playmobil, was es ja auch für verschiedene Altersstufen gibt.

Mein Kleiner hat mit knapp 2 Jahren mit den ersten Teilchen von Playmobil schon gespielt.

Die Frage ist aber: Playmobil oder Lego? Die Bausätze sind leider nicht kompatibel.

wenn ihr Kind noch kleiner ist,dann wer es sinnfoll Playmobil 123 zu kaufen. Ansonsten ab 6.

ab 6..das arme kind.. wo bereits 4+ draufsteht.... das muss von kind zu kind entschieden werden.....

0

Was möchtest Du wissen?