Ab wann ist man ein Senior (Alter)?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das ist relativ.

Bei uns im Betrieb gibt es derzeit den Seniorchef( 83 ) den Juniorchef ( 55 ) sowie " der ganz junge Chef " ( 31 )

Bei Tanzturnieren zählt man idR ab 35 zur Seniorenklasse

Und ich gelte mit 61 in unserem ehrenamtlichen Helferkreis ( je nachdem ) als " junger Kerl "

Aber allgemein mAn... wechselt man so zwischen 50 und 65 allmählich zu den " Senioren "

Hallo!

Die "gesellschaftliche Grenze" liegt bei 60 Jahren -------> ab dem Alter kann man in den Kommunen meist die Seniorenausweise mit Vergünstigungen usw. bekommen & auch die hiesigen Seniorennachmittage umfassen Einladungen für alle ab 60 Jahren.

Dennoch muss man aufpassen: Der 60-Jährige von heute ist ein anderer "Sechziger" als der, der 1998 seinen Sechzigsten feierte ------> da liegt eine ganze Generation dazwischen. Damals war man mit 60 tatsächlich in der Regel relativ "betagt", heute wirken die meisten "Sechziger" so, wie sie mit 40 schon wirkten oder vllt. sogar jünger, da Medizin, Kosmetik, Sport und Mode ihnen andere Möglichkeiten geben. Ich kenne einige 60-Jährige, bei denen ich mir sehr schwer tue, sie als Senioren zu bezeichnen^^

Hi!

Schwierig zu sagen, da es relativ ist.

Dazu ein Beispiel: Ich kann mich noch daran erinnern, dass ich mit circa 5 Jahren gedacht habe, die 12 Jährigen Kids sind bereits große Jugendliche, mit 16 ist man quasi erwachsen und mit 30 kurz vor der Rente… ;)

Heute hat sich das natürlich geändert – für mich sind „Senioren“ Menschen ab circa 70.

Warum so spät? Wir haben heutzutage viel mehr Möglichkeiten und Freiheiten als vielleicht noch vor 30 Jahren. Damals bekamen viele früh Kindern, bauten Haus und als die Kinder aus dem Haus waren kamen die Enkel und man war Senior. So. :D (Logisch, das war sicherlich nicht überall so – aber so würde ich die Menschen, die ich aus dieser Zeit kenne, zusammenfassen.)

Heute beobachtet man immer wieder, dass sich die Familiengründung und die Karriere nach hinten verzögert bis in die Mitte/Ende Dreißiger. Daher hat sich (für mich persönlich) auch die Vorstellung verändert, ab wann ich jemanden als Senior bezeichnen würde.

Sehr verbbreitet denke ich ist aber die Ansicht Rentner = Senior. ;)

LG

Ich glaube, das Rentenalter gibt eine ganz gute Orientierung.

Aber das sind letztlich willkürliche Festlegungen.

Ich weiß zwar nicht, ob es rechtlich eine Auslegung dafür gibt, aber für mich persönlich ist das eine Person ab dem 60. Lebensjahr.

Gibt natürlich Menschen, die benehmen sich schon mit 40 wie ein Greis und andere wiederum mit 70 sind so jung und frisch geblieben, das ist unglaublich. Hängt vielleicht auch davon ab, wie man sich fühlt.

Was möchtest Du wissen?