Ab wann ist man bei eine Schlägerei schuld?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Schuld ist immer der, der als erster zuschlägt. Ganz einfach

Klar spielt die Provokation irgendwo hier mit rein, aber der der als erstes geschlagen hat ist hier Schuld. Nur weil es einem reicht ist es noch lange kein Argument einen anderen zu schlagen. Wenn der Geschlagene (Opfer) dann zurückschlägt, könnte es sogar als Notwehr ausgelegt werden mit viel Glück also auch nicht bestraft werden.

Kommentar von Klerx
02.06.2016, 20:46

Stimmt, aber das ist auch wieder vom Fall abhängig.

Sollte die Ehre des Beleidigten öffentlich verletzt werden und es keinen Ausweg gibt, wie z.B. einfach zu ignorieren o.ä. dann könnte man auch den anderen eine ballern.

Man sollte aber auch hier nicht überreagieren und ihm beispielsweise die Nase brechen nur weil der eine den anderen als Dummkopf beleidigt hat.

0

Der den den ersten "Schlag" setzt. Verbale Auseinandersetzung ist keine Schlägerei.

Was möchtest Du wissen?