Ab wann hat man eine hohe stirn?

 - (Aussehen, Gesicht, Kopf)

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Gesichtsproportionen sind genauso vielfältig und verschieden bei Menschen wie die Körperproportionen. Leonardo Da Vincis goldener Schnitt kommt wohl kaum bei den Menschen in Natura vor. Wer möchte nicht schön sein wie ein griechischer Gott oder eine Statue der Renaissance. Von hoher Stirn wird gesprochen, wenn das obere Drittel mehr Fläche aufweist als das mittlere Drittel mit dem Nasenbereich und das untere Drittel mit dem Kinn. Dabei spielt die Gesichtsform eine große Rolle. Mit zunehmendem Alter erschlafft auch oft das Bindegewebe des Gesichts, sodass sowohl Frauen als auch Männer unter einem Absinken der Augenbrauen und verstärkter Bildung von Stirnfalten, Nasolabial-Falten und Krähenfüsschen leiden. Die hohe zerfurchte Stirn und tiefe seitliche Falten an der Nasenwurzel können mit Methoden der kosmetisch plastischen Chirurgie gut behoben werden. Durch Unterspritzung der Falten mit dem Bakteriengift Botolinumtoxin A werden die Muskelreaktionen unterbunden, die zum Hochziehen der Stirn und zum Zusammenkneifen der Augenbrauen führen. Tipps zum Ausgleichen der weiblichen hohen  Stirn Beim der so genannten herzförmigen Gesicht, die abstrakt als Dreieck mit der Spitze nach unten dargestellt werden kann, ist die Stirnbetonung am auffallendsten. Wenn hier noch ein hoch gelegener Haaransatz dazukommt, fällt dies doppelt auf. Frauen mit dieser Gesichtsform können die Stirnfläche durch kleine kosmetische und frisurtechnische Tricks ausgleichen und so die Proportionen des Gesichts ausgeglichener wirken lassen. Ein fransig geschnittener Pony, der in die Stirn fällt, verringert ebenso die Stirnfläche wie ein Haarschnitt, der das Gesicht im oberen Bereich stark einrahmt. Wichtig ist, den Stirnansatz zu kaschieren und Locken oder Fransen ins Gesicht fallen zu lassen.

Beim länglichen Gesicht würde man durch den Haarschnitt oder eine Ansatzdauerwelle auf jeden Fall Fülle besonders an die Seiten bringen. Beim rundlichen Gesicht darf das Haar auch gern länger, mindestens bis zur Schulter, getragen werden, um den rundlichen Eindruck durch einen Längenakzent auszugleichen. Es empfiehlt sich auch die Augen mit Lidstrich und Wimperntusche zu betonen, vor allem Schlupflid etwas dunkler zu tönen, um den Blick auf ausdrucksvolle Augen zu lenken. 

Ein schöner fülliger Rahmen aus fransigem oder gelocktem Haar und die Betonung der Wangenknochen mit etwas Rouge, mit Kajal zart umrandete Augen lassen die hohe Stirn dann als Schönheitsmerkmal erscheinen.   <a href="http://www.eurogrube.de/gesundheit-fitness/hohe-stirn-kaschieren.htm" target="_blank">http://www.eurogrube.de/gesundheit-fitness/hohe-stirn-kaschieren.htm</a>

Hallo ☺
Ich weiß, die Frage ist schon älter, aber egal :D. Ich finde nicht dass du eine hohe Stirn hast. Ich bin jetzt fast 14 und Meine ist noch höher. Ich werde auch oft deswegen geärgert -vor allem in der Schule- und dumm angeguckt, aber mit der Zeit gewöhnt man sich dran. Mach dir keinen Kopf, du bist doch hübsch 😊.

Was möchtest Du wissen?