Ab wann gilt man als "berühmt"?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

"berühmt" ist ein dehnbarer Begriff.

In ihm steckt das Wort "Ruhm" also ein hohes Ansehen, dass man sich durch Leistung in der Öffentlichkeit erworben hat.

Diese Leistung kann in allen möglichen Bereichen erbracht worden sein. Manchmal sind diese aber nur einem Teil der Öffentlichkeit bekannt.

In meinem Heimatdorf gab es einen Schnellimbiss, wo ein gewisser Horst für seine Frikadellen "berühmt" war. Fernfahrer machten dort gerne Halt. Trotzdem blieb Horst in der Welt weit weniger bekannt als z. B. ein schwarzer (später weißer) Popsänger.

In einem bestimmten Kreis von Fernfahrern könnte der Horst allerdings "berühmter" sein als der Sänger. Das ist alles relativ.

Wenn jeder Furz Deinen Namen im Schlaf kennt und Du keinen Fuß mehr über die Straße setzen kannst ohne dass Dir die Paparazzi an der Arschbacke kleben!

eine gute Kombination ist : berühmt-berüchtigt

Was möchtest Du wissen?