Ab wann geben Kinder einen Kuss?

...komplette Frage anzeigen

20 Antworten

Der 1. Kuss deines Kindes muss nicht unbedingt ein Kuss sein, wie du ihn dir vorstellst. Kinderküsse sind anfangs sehr unbeholfen. Es kann sein das dein kleines deine Nase in den Mund zuz nehmen versucht oder deine Wange ablecken möchte. Das sind die 1. anzeichen für die Zuneigung. Ich würde sagen das beginnt mit 1,5 bis 2 JaHREN. So war es bei meinem Sohn. Der ist mitlerweile 3 und verteilt Küschen sozusagen als Hobby in meiner Familie :-) Veil Spass beim warten auf das 1. Küschen!

Apollo53 14.10.2010, 11:55

Eine wirklich schöne Antwort, die nur durch kleine orthografische Unebenheiten zitierunfähig bleibt:

„Der erste Kuss muss nicht unbedingt ein Kuss sein, wie du ihn dir vorstellst. Kinderküsse sind anfangs sehr unbeholfen. Es kann sein, dass dein Kleines deine Nase in den Mund zu nehmen versucht oder deine Wange ablecken möchte. Das sind die ersten Anzeichen für Zuneigung. Ich würde sagen, das beginnt mit 1,5 bis 2 Jahren. So war es bei meinem Sohn. Der ist mittlerweile drei und verteilt Küsschen sozusagen als Hobby innerhalb meiner Familie. Viel Spaß beim Warten aus das erste Küsschen…“

0

Ich denke es ist nichts dagegen einzuwenden sein Kind aufzufordern ein Küsschen zu geben. Aber ein Zwang sollte nie dahinterstehen. Ein drücken, streicheln oder so kann genauso gut sein. Im Normalfall küsst Mutti oder Vati ja sein Baby und wenn dieses das richtig begreift wird es sehr schnell und voller Freude auch den Eltern einen Kussi geben.

Ich habe den ersten Kuss von meiner Tochter bekommen da war sie grad ein gutes Jahr alt.Aber das ist ganz unterschiedlich.

meine Tocher ist jetzt 19 Monate alt und sie drückt ihren Mund auf meinen oder Papas, wenn wir sie fragen, ob sie uns einen Kuss gibt. Oder aber sie schüttelt den Kopf und sagt "nein"... :-( Oder sie macht einen Schmatzer in die Luft. Beides kann sie seit einigen Wochen. Ich denke, sobald die Kinder verstehen, was man mit "ein Kuss" meint, dann versuchen sie es (auf Aufforderung) auch nachzumachen.

Das ist von Kind zu kind anders,meine hat zb wo sie 8 Monate alt war schon kleine schmatzer gemacht nicht so wie ein kuss aber trotz dem süß und es hat nicht lange gedauert da konnte sie schon richtig küsschen geben..... Man kann nicht genau sagen wie es ist aber eins ist sicher das ist einfach unbeschreiblich Schön

Kinder lernen alles zum entsprechenden Zeitpunkt. Denke, jeder Elternteil wird das Bussigeben je nach Gusto anders in Erinnerung haben. Kinder sollten aber nicht zu einem generellen "Bussigeben" erzogen werden, sondern sehr genau erkennen, wem sie wann ein "Bussi" geben. Habe schon öfter Menschen beobachtet, die von einem kleinen und fremden Kind ein Bussi erbitten - nur auf die Backe oder so... finde ich scheußlich; überhaupt diese ganze mediterane Umarmungs- und Bussigeberei geht mir persönlich eher auf den Keks. Wenn man sich gern mag oder sich liebt sollte man sich küssen - das ist das Erziehungsziel. Meine Enkel küssen meist gerne Opa und Oma, aber manchmal sind sie sauer und mögen nicht; das nehme ich mit Freude hin und erkläre, wenn die Eltern dann wieder Mal fordern, dem Opa einen schönen Abschiedskuss zu geben, dass dies nicht sein muß und ich mein Enkeltöchterchen genau so lieb hab mit und ohne Kuss und das sowieso Unfug ist. Kommt bei den Eltern nicht so gut an, ist mir aber wurscht. Kommentar meiner Tochter: "Ich wollte Dir schon immer mal das T-Shirt "Dagegen!" kaufen," Sowas macht einen alten Kerl doch wieder richtig stolz. Ich freue mich schon auf meine erwachsenen Enkel, die diesen "Habt euch alle lieb - Einheitsbrei" nicht mögen werden - Kinder werden wie die Grosseltern...

Das ergibt sich von selbst.

Die erste große Liebesbezeugung meiner Tochter war, dass sie mir - zu Besuch bei einer Tante mit mir gemeinsam auf deren Küchencouch liegend - ihre Milchflasche in den Mund steckte und nun zur Abwechslung mal mich säugen wollte. Und dabei schaute sie mich genauso lieb an, wie offenbar umgekehrt...

Meine Nichte war ungefähr 2 glaub ich, als sie angefangen hat, allerdings macht sie das auch heute nur, wenn sie lust hat und sie macht es auch nicht bei jedem. Man sollte Kinder auch nicht zwingen, einen Gutenachtkuss oder so zu geben. Wenn sie nicht wollen, ist auch gut

Das ist wie vieles ein Lernprozess...

Ja es kommt wieder das Bla Bla, dass Kinder sich verschieden entwickeln aber auch Bussigeben kann man üben :-)

Meine Kleinste wird im Januar 2011 2 Jahre alt und sie hat mit ca. 10 Monaten Bussis verteilt... Das hat sie gelernt wie eben auch andere Dinge... Das Bussi kam erst mit geöffnetem Mund und war eine feuchtfröhliche Angelegenheit schmunzel Ca. mit einem Jahr hat sie "normal" gebusserlt... Aber auch nur wenn sie wollte..

So mit ca 10 Monaten - aber immer sehr "nass", mit offenem Mund und ab und an hat sie einem auch quer durchs Gesicht geleckt dabei :D Heute (15 Monate) gibt sie "richtige" Kussis, ist eine richtige Knutschtante geworden ;)

mein sohn hat mich das erste mal zurückgeküsst als er ungefähr über ein jahr wahr so zwischen 13 und 15 monaten

Meine Tochter gibt seit einigen Tagen küsschen :-) wenn man sie küsst dann macht sie auch ein schnalzGeräusch :-) sie ist jetzt 7 Monate. Nase abgeleckt und ganz feuchte schmatzen gibt sie schon sehr lang! Sie ist aber auch sehr verschmust und mochte selbst schon immer geküsst zu werden und hat viel Zuneigung zurückgegeben :-)

Vor dem Wort kam der Kuss :) Mit 10 Monaten. Aber das ist sicher von Kind zu Kind unterschiedlich....!

Unser Sohn hat mit ca. 11 monate "so etwas wie Bussi" (sehr feuchtfröhlich, aber gut..... hmmmm ;-))gegeben. Jetzt ist er 4 Monate und busserlt nicht mehr... Kommt bestimmt später wieder...

BRINCHEN82 11.10.2010, 16:13

Ich denke Du meinst, dass Dein Sohn mittlerweile 1 Jahr und 4 Monate ist?! xD

0
Jackie2311 11.10.2010, 16:19
@BRINCHEN82

Ach, sehr gut aufgepasst... das "1" habe ich nicht richtig getippt (habe einen neuen Laptop, andere Tastatur... bißchen gewöhnungsbedürftig am Anfang;-) ) Also unser Sohn ist jetzt 14 Monate...

0

Mein Sohn ist 11 Monate. Ich weiß nicht ob es sich tatsächlich um die Anstalten eines Kusses handelt oder nur um eine Wunschvorstellung meinerseits.

.

Ab und zu bewegt er sich langsam auf das Gesicht zu, streckt die Zunge raus, öffnet den Mund weit und dann wird man erstmal abgeschlabbert :)

Jackie2311 11.10.2010, 16:21

Und genauso hat es meinen Sohn auch getan... Leider jetzt noch sehr selten (vll. noch 1 x pro Woche??).. schnief... hoffentlich bald wieder öfter ;-)!!

0

Mein Enkel ist jetzt knapp 2 Jahre alt und fängt gerade damit an, aber nur wenn er Lust dazu hat!

Mein Sohn hat nie selbst "gebusselt" und es auch nur völlig widerwillig von uns ertragen. Auch heute noch ist schon eine Umarmung das 7. Weltwunder. Ich habe lange darunter gelitten, es aber mittlerweile akzeptiert. Er hat uns - seine Eltern - deshalb nicht weniger gern wie ich inzwischen begriffen habe. Er drückt es nur anders aus. Seine Freundin allerdings "busselt" er hingebungsvoll und das finde ich beruhigend.

Skrazor 11.10.2010, 11:16

ähm... ich misch mich hier ja nur ungern ein, aber das 7. Weltwunder ist die Zeusstatue des Phidias von Olympia...

1

Ich glaube auch so 16 Monate! Jetzt ist er 3 Jahre alt und tut das deutlich häufiger!

Richtig bewußt haben es meine Kinder zwischen 1 1/2 und 2 Jahren gemacht.

Komisch, ich mußte erst mal richtig nachdenken. lg

kann schon mit gut 1 1/2 jahren sein

Was möchtest Du wissen?