Ab wann bricht die Decke ein?

4 Antworten

Das müssten mindestens rund 150 kg pro Quadratmeter sein.

Wenn die Belastungsgrenze erreicht ist, dann bricht das nicht gleich durch. Sondern dann biegt sich erst mal alles und die Wände und Decken bekommen Risse. Also du wirst es rechtzeitig vorher merken.

Und ich halte dich nicht für verrückt. Fertighäuser aus Spanplatten und so halten weniger aus, als massiv gebaute Häuser.

Danke :)

1

Boah, frag' besser nen Maurer oder gleich nen Statiker. Oder die damalige Baufirma?

Das muss immer irgendwo draufstehen wo die maximale Belastung pro m^2 ist

Klopfendes Geräusch in der Wand?!

Hallo,

ich höre seit Monaten Geräusche aus der Wand. Mein Zimmer liegt im 1 OG und unser Haus hat über dem 1 OG einen Dachboden, unser Giebel und die Zimmer sind mit Holz vertäfelt. Das Geräusch ist ein Klopfen, Kratzen und Scharren, es ist an sich rhytmisch jedoch sehr unregelmäßig. Sprich mal morgens, mal abends und unterschiedlich lang/intensiv. Es tritt meist auf wenn im Zimmer schon Geräuschkulisse vorhanden ist zb. durch TV. Außerdem "wandert" es durch das Zimmer und ist mal am einen dann am anderen Ende/Ecke aus der Wand zu hören. Äußerlich sind keine Spuren zu finden.... Ich hoffe irgendwer kann mir weiterhelfen und mir sagen um welches Lebewesen es sich handeln könnte.

LG

...zur Frage

Heiztherme austauschen oder dämmen?

Wir haben die Heiztherme auf dem Dachboden installiert. Die Wand an der die Heizung installiert ist, ist eine Etage tiefer genau die Wand an der unser Bett steht. Wenn die Therme "aktiv" ist hört man ein leises Brummen aber es nervt total. Haus ist von 2001 und wir haben es in 2015 gekauft. Das Geräusch kommt von der Therme. Überlege diese auszutauschen. Was kostet das ca.? Die aktuelle ist eine Junker Therme vermutlich ähnliches BJ wie das Haus.

...zur Frage

Wie verlege ich meinen Router eine Etage höher ins Dachgeschoss?

Ich habe zurzeit ein Zimmer in der ersten Etage, die nächsten Wochen werde ich jedoch eine Etage nach oben ziehen, in den Dachboden. Hier direkt beim Computer steht auch der Router. Mein Vater hat nicht bedacht dass ich meinen Computer und somit auch den Router mitnehmen möchte. Ich hab daran gedacht, unsere Powerline-Netzwerkadapter zu nutzen, vermindert diese die Übertragungsqualität meiner 100k Leitung? Wäre das eine Alternative, aus der Steckdose dann Computer, Fernsehr und Konsole anzuschließen?

Was gäbe es noch für Möglichkeiten, das Internet samt Router nach oben zu verlegen? Beim Neubau hat mich ein Telekom-Mitarbeiter gefragt, in welcher Telefonbüchse ich außerdem Internet ziehen möchte, da hab ich mein Zimmer gewählt. Könnte Telekom diese auf eine andere Dose oben "umleiten"? Ich bin diesbezüglich noch nicht ganz so Informiert.

LG

...zur Frage

Wanddurchbruch in Fertighaus

Hallo,

und zwar haben meine Eltern vor 7 Jahren ein Fertighaus bauen lassen. Da neben mir noch ein Zimmer für mein Stiefbruder mitgeplant war, ist sein Zimmer direkt neben meinem. Doch da ich nach und nach daraus mein 2tes Zimmer machen durfte, kam ich auf die Idee, evntl. die zwischenwand zu entfernen.

Doch ich weiß so einfach ist es nicht. Im EG (mein zimmer ist im 1. Stock) ist ebenso an der Stelle eine Wand. Und auf dem Dachboden ist keine, dort ist nur eine konstruktion von Holzbalken.

Wie erkenne ich ob es eine tragende Wand ist, denn genau genommen bilden alle Wände im 1. Stock ein "kreuz", auf dem der Dachboden aufliegt.

Und was muss ich evntl noch beachten ?

Als Bild habe ich mal eine grobe Skizze des Geschosses.

...zur Frage

Warum haben wir so viele Fliegen im Haus?

Hallo, wie haben bei uns am Dachboden ein Dachfenster und unter diesem Fenster liegen immer haufenweise Tote fliegen. Ich habe bei mir im Zimmer ( unter dem Dachboden) auch immer ziemlich viele Fliegen und wenn ich eine Tod mache ist 5 Minuten später wieder eine da. Oben am Dachboden binnen von Sekunden manchmal. In der untersten Etage sind meistens keine Fliegen eigentlich so gut wie nur in meinem Zimmer. Kann mir jemand mitteilen wie man das Problem lösen kann? Am besten auch ohne Fachmännische Hilfe ( sind ja teuer)

...zur Frage

Muss ein Raum, der in einem Mietvertrag als Zimmer gezählt wird, auch beheizbar sein (ausgebauter Dachboden)?

[Neu editiert]
Liebe Community,

ich suche eine neue Studentenwohnung und mir wurde ein Mietvertrag (Hannover) über eine 2,5 Zimmer Maisonettewohnung angeboten. In der unteren Etage ist ein großes Ess- und Wohnzimmer, das als 1,5 Zimmer gezählt wird. Die obere Etage (nur über einen Durchbruch per Wendeltreppe aus der unteren Etage zugänglich, also keine Galerie) ist ein ausgebauter Dachboden, der nur als Nutzfläche zugelassen ist. Auf diesem Dachboden befindet sich ein separates Schlafzimmer (ca. 8m² abzgl. Schrägen), das per Tür geschlossen werden kann. Diese gesamte obere Etage ist im Dachspitz mit links und rechts steil abfallenden Schrägen bis zum Boden. Nur die erste Etage verfügt über Heizungen, die obere Etage hat keine.

Ich bin mir hier nicht sicher, ist das "Schlafzimmer" im Dachboden als offizielles Zimmer zu berechnen? Darf der restliche ausgebaute Dachboden (alles nur als Nutzfläche genehmigt), in den ich direkt über die Wendeltreppe gelange (ca. 12m² abzgl. Schrägen, keine Heizung und keine Tür), als separates Zimmer betrachtet werden?

Danke euch Profis und liebe Grüße,Daniela

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?