A1 Führerschein machen oder auf A2 warten?

5 Antworten

Hallo

es gibt fünf Vorteile wenn du den A1 schon hast bevor du den B oder den A2 machen willst

1. du musst nur 6 Doppelstunden Theorieunterricht machen anstatt 12 Doppelstunden (die 2 Stunden Zusatzstoff bleiben aber )

2. du bekommst bei der theoretischen Prüfung nur einen Fragebogen mit 20 Fragen vorgelegt anstatt einen Fragebogen mit 30 Fragen.

3. deine Probezeit für das Auto beginnt schon ab Erhalt des A1, du bist also im günstigsten Fall schon aus der Probezeit wenn du dein B Führerschein ausgehändigt bekommst.

4. um A2 zu bekommen, brauchst du nach 2 Jahren A1 lediglich eine praktische Prüfung zu machen, also ist das auch um einiges billiger

5. wenn du ein Auto mit 18 Jahren versicherst wirst du nicht mehr als Fahranfänger eingestuft und bezahlst weniger Prämie, somit hast du die Kosten des A1 wieder reingeholt

und du bist ab 16 schon ohne Geschwindigkeitsbeschränkung mobil unterwegs, die Dinger schaffen ca. 110-130km/h

Schwer zu beantworten.

Weil sobald du 18 Jahre alt bist, lohnt es sich eigneltich nicht mehr mit mit einer 125 Kubik zu fahren. Moppeds sind leider ziemlich teuer, überzüchtet und teuer in der Versicherung. Besser ist dann mit 18 ein richtiges Motorrad

Musst also selber entscheien ob es sich für 2 Jahre lohnt Mopped zu fahren. Vorteil ist du sammelst Fahrpraxis, die Probezeit läuft schon und du bist schon mobil.

Aber schon relativ teuer. Führerschein, Klamotten, gebrauchtes Bike, Versciherung und Benzin. Da zahlst du locker 5000 Euro innerhalb von zwei Jahren.

Ich würde den A1 machen. Deine Probezeit ist nach 2 Jahren um. Dann musst du, um den A2 zu bekommen, nach 2 Jahren nur eine praktische Prüfung machen und keine theoretische. Außerdem entfallen beim A2 dann die Pflichtfahrstunden.

Was möchtest Du wissen?