600 Kilometer mit 125ccm in 1 Tag?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Im Normalfall müsst ihr ohnehin mal Pinkelpause machen. Es gibt Leute die fahren 125er jeden Tag 150km zur Arbeit und wieder zurück. Wassergekühlte Motoren sind sehr haltbar. Ich hätte da wegen des Motorrads keine Bedenken, eher wegen der eigenen Konzentration.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von David123444321
22.06.2016, 21:10

Jeden Tag 150km zur Arbeit hin und zurück mit 125er krass so einen will ich mal kennenlernen der des macht :D aber danke für die Antwort. :)

0

Schonmal ohne großen Windschutz mit 110 kmh auf der Autobahn herumgegurkt? Das kann nach 100 km schon sehr anstrengend sein. Ich würde eher Landstraße fahren und mir ein paar Tage mehr einplanen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo David,

ich würde mir weniger Gedanken um die beiden 125er machen, sondern mehr Gedanken um euch!

Wollt ihr in Zürich auch was sehen und euch dort länger aufhalten? Ein Tag hat nur 24 Stunden.

600 km sind ein kompletter Tagesritt - erst recht mit der 125er. Da brauchst du dir nichts anderes mehr einplanen!

Hört sich vielleicht erst einmal nicht viel an, wirkt sich in der Praxis aber konditionell und "Arsch-Weh-Tu-Technisch" aus wie beim Laufen (dann sind es die Füße).

3 km laufen schafft jeder - aber gleich 6-mal so viel ?!?!

Ob du 100 km oder 600 km fährst, macht einen gewaltigen Unterschied.

Je mehr du fährst, umso mehr geht die physische Kraft zur Neige und umso mehr Pausen brauchst du.

Wenn ihr von der Tour und von Zürich auch schöne Erinnerungen mit nach Hause bringen wollt, dann solltet ihr euch drei Tage einplanen.

Am ersten Tag Anreise mit gemütlichem Ausklang, am zweiten Tag Zürich anschauen und am dritten Tag dann Heimreise.

Dann könnt ihr auch einen Teil der Strecke über Land fahren. Das macht auf jeden Fall mehr Spaß als nur Autobahn.

Viele Grüße und eine schöne Tour

Michael

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

3std? Da bist du aber sehr optimistisch, da solltest du schon bisschen mehr einplanen. Wie die anderen schon gesagt haben der Motor wird das schon aushalten aber glaubt mir bei der Strecke wird euer Hintern als erstes Probleme machen. Ihr solltet aufjeden Fall öfters pause machen euch die Beine vertreten und viel trinken und essen wegen der Konzentration. Ich fahre öfters mal eine Stunde über die Autobahn mit meiner 125er und da merkt man schon stark das die Konzentration nach lässt.
Viel Spaß und einer sichere Fahrt wünsche ich euch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich meine, das die Maschinen nicht über 80 km/h im Dauerbetrieb laufen sollten. Und das mit den Pausen ergibt sich sowieso. Irgendwann fällt das Sitzen nämlich schwer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Möglich ist das,

nur Spass macht das natürlich nicht mehr. Stundenlang auf dem Motorrad und dann fährt man irgendwann wie ein Zombie.

Die Reisegeschwindigkeit bei einer 125 Kubik ist etwa 60 bis 70 kmh. Der Rest geht für Pinkelpausen, Tankstopps, rote Ampel und Mittagspause drauf.

Für 600 kilometer bist du 10 Stunden unterwegs. Spass macht das nicht mehr so lange auf einem motorrad zu hocken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das schaffen die Motoren ganz sicher, solange ihr nicht die komplette Strecke mit Vollgas fahrt 😄

Für den Motor sind 300 km am Stück wesentlich besser als 300 km mit 10 Kaltstart's. Pausen solltet ihr auch machen um euch mal zu lockern und was zu trinken um konzentriert zu bleiben.

Vor der fahrt nochmal Motorölstand, Kühlwasserstand, Reifendruck und Beleuchtung überprüfen.

Gute fahrt! 😉

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Maschinen dürften durchhalten, aber an eurer Stelle würde ich Pausen machen. LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von David123444321
22.06.2016, 21:07

Nach 100km so 15 min oder?

1

Was möchtest Du wissen?