125ccm Motorrad Vergleich Marken/Modelle

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
  • Yamaha Mt 125 wird beim Rollerbauer MBK in Frankreich zusammengebaut.

  • Honda cbr 125 kommt aus Thailand.

  • KTM duke 125 kommt vom KTM Teilhaber Bajaj Automobile in Indien.

  • Hyosung gt 125 naked. Hyosung ist ein koreanischer Hersteller. Bauen ihre Moppeds selbst.

  • Krs Moto(Generic) kommt von irgendwelchen Billigproduzenten in der Gegend von Shanghai. Genau wie diese ganzen Handelsmarken, REX, Sachs, Kreidler.

  • Kymco ist einer der weltweit größten Hersteller von Kleinmotoren. Bauen auch Motoren für BMW Motorräder. Produzieren ihre Moppeds selbst in Stammwerk in Taiwan.

  • Razory hab ich noch nie gehört. Ist wohl nur ein Händler der auch solche Chinabüchsen selbst Importiert. Der Webauftritt wirkt ziemlich wirr und wenig Professionell.

........eine Gute Marke ist und verlässliche Motorräder Baut.

Wie du an der Auflistung oben erkennen kannst , ist das ein ganz großer Irrtum. Marken bauen keine Motorräder, Hersteller bauen Motorräder.

Und Marken wandern auch. Kreidler war füher ein sehrt guter Hersteller, jetzt nur noch eine Marke für Chinakracher. Sachs ebenso.

Husqvarna war füher ein Hersteller, jetzt nur noch eine Handelsmarke von KTM. Der Hersteller Husqvarna soll mit neuem Investor bald wieder Moppeds bauen. die heißen dann aber SWM, weil die Marke ja jetzt der KTM Ag gehört.

Die Qualität ist eigentlich fast gleich und hällt auch sehr lange wenn du nicht gerade das Billigste vom Billigstem nimmst. Zur Geschwindigkeit gilt du darfst so schnell fahren wie du willst aber deine 125er darf max. 11Kw (14,95Ps) haben und muss min. 110 kg schwer sein.

Wenn ich mein Motorrad dann mit einem Extra Teil Tune wie zb einem Sportauspuff wird mir dann abgegeben wie viel diese Motorrad dann an der Leistung zunimmt oder so ähnlich. Und habe ich bei den obig genannten Motorrädern ein so genanntes Billigteil habe?

0
@David123444321

wenn du ein Teil an deinem Bike baust- musst du trotzdem auf die Richtlinien achten. Ein Auspuffhersteller kann zwar sagen - an welches Bike es passt aber er kann nciht sagen- wie viel genau es die Leistung steigert ( da gibt es zu viele Faktoren- Einfahrzeit, Gemisch und vieles mehr ) - aber generell kann man sagen " Sportauspuff hat immer etwas mehr an Leistung" . Klar viele machen es trotzdem und rühmen sich damit.

Würde ja auch keiner irgendwo schreiben " ich hatte einen unfall- mir ist die maschine in einer kurve bei näse rausgerutscht und hat dabei ein anderes Auto getroffen- da die Polizei genauer nachgesehen hat- habe ich jetzt 20.000€ schulden bei der Versicherung)

0
@David123444321

Das Einzige was mit nem Sportauspuff zunimmt ist die Aufmerksamkeit die die Polizei dir widmet.

Die Leistung nimmt eher ab.

Und ja, du hast einige Billigteile in deiner Liste. KSR und Razory. Die Tainwanesen und Koreaner (Kymco und Hyosung) sind zwar auch im günstigen Preissegment, aber da stehen wenigstens namhafte Hersteller dahinter.

0
@matrix791

habe ich jetzt 20.000€ schulden bei der Versicherung)

Bei Mopped-Haftpflicht ist der Regress normal auf 5000€ begrenzt .

20.000€ ist die Obergrenze für KFZ-Versicherungsregress. Ich habs aber grade ned zur Hand was man dafür übles anstellen muß.

0
@Effigies

Die Regress-grenze gegenüber dem Versicherungsnehmer kann von der Versicherung unter bestimmten vorraussetzungen aufgehoben werden.

Wenn zum Beispiel: Fahren ohne gültige Fahrerlaubnis ( fahren über 15 ps - andere führerscheinklasse ? ) , fahrzeug hatte keine Betriebserlaubnis ( getunt ) , täuschung der Versicherung.

Aber das sind alles komplizierte versicherungssachen- normalerweise sieht es so aus : unfall mit personenschaden ( 100.000€) durch einen roller ohne Betriebserlaubnis. versicherung zahlt erstmal die 100.000€ - vom Versichrungsnehmer wollen sie dann erstmal 5000€ haben. laut Versicherungsvertrag.

Da am dem Roller getunt wurde , kam es zur erlöschung der BE, fahren ohne gültign FS fazit: arglistige täuschung der Versicherung- dann kommt es zu einem Zivilprozess durch Versicherung und VN. da wird der Versicherung stattgegeben und der VN hat dann noch die 95.000€ zu zahlen.

So und jetzt mal an alle Tuner( beispiel getunter Roller-kein FS,keine BE mehr) : sollte jemand mit seinem Rolle in der Kurve , wegen überhöter geschwindigkeit rausrutschen und ein entgegenkommendes Fahrzeug mus ausweichen und knallt gegen einen Baum: Krankenwagen,feuerwehr,polizei,baum, fahrzeug vom auto- sind meistens 100.000€ schon überschritten. wenn dann sich die Insassen vom Fahrzeug auch noch verletzungen zugezogen haben- kann es in die Millionen gehen.

0
@matrix791

Die Regress-grenze gegenüber dem Versicherungsnehmer kann von der Versicherung unter bestimmten vorraussetzungen aufgehoben werden.


Nein , kann sie nicht. Die Versicherung ist kein Organ der Rechtsprechung. Und sie kann sich ned aussuchen an was für Gesetze sie sich hält und an welche nicht.


vom Versichrungsnehmer wollen sie dann erstmal 5000€ haben. laut Versicherungsvertrag.

Hä? Was fürn Vertrag?  Da hast du was völlig falsch verstanden. Die Regressbegrenzung hat nix mit dem Vertrag zu tun.

Der Versicherer ist Leistungspflichtig. Wenn er dann meint der Versicherungsnehmer hätte eine Obliegenheitsverletzung begangen, kann er Regress fordern. Den muß er gegebenfalls einklagen wenn der Versicherungsnehmer nicht freiwillig zahlt.

Bekommt er dann vor Gericht recht bekommt er sein Geld, jedoch maximal  bis zur Regressobergrenze von 5000€.


Müßte der  Versicherungsnehmer den ganzen Schaden zahlen wäre seine wirtschaftliche Existenz gefährdet, und genau das soll die Regressbegrenzung  ja verhindern.


0

Was möchtest Du wissen?