Das kann man so pauschal nicht sagen. Es hängt von der Maschine ab und davon wieviel du im Gelände unterwegs bist. 

Allgemein kannst du aber schon mal bei normaler Alltagsnutzung gegenüber einem aktuellen 4t von rund 1000€ pro Jahr Mehrkosten alleine für den Sprit ausgehen. 

...zur Antwort

Weitverbreiteter Irrtum: die "Sitzhöhe" ist nicht die Höhe in der man sitzt.

Das ist der Abstand von der Sitzoberkante zur Fahrbahn bei unbelastetem Mopped. 

Wie weit sie mit Fahrer einsinkt, hängt von der Federung ab. Bei Enduros stellt man den Negativfederweg normal auf 1/3 des Federwegs ein. Wenn ein Mopped also 300mm Federweg hat soll sie mit Fahrer 100mm einsinken.Und das Sitzpolster knautscht auch noch ein wenig.

Außerdem sagt ja keiner daß du Gerade sitzen mußt um anzuhalten. Wenn du ein bischen zur Seite ruschst und das Becken kippst ist dein eines Bein plötzlich viel länger als das andere, und schon kannst du anhalten.

Mit ner halbwegts guten Fahrtechnik bist du bei 1.74 eigentlich groß genug für so gut wie jedes Motorrad das es gibt.

...zur Antwort

Dein einziges Problem wird die Schutzkleidung sein.  Da wird dir die Fahrschule nix zur Verfügung stellen können und Schnäppchen gibts da auch keine. Aber die großen Zubehörläden wie Louis und Polo haben da schon was passendes. 

Was den Rest angeht seh ich kein Problem. Die Moppeds sind ja alle für 2 Personen+Gepäck ausgelegt. Also da is noch Platz. Und was sollte die Fahrschule dagegen haben?  Daß du im Theorieunterricht mehr Platz brauchst? Das wäre doch ziemlich lächerlich.

Ne, du mußt das nur in deinem Kopf klar bekommen und dich was trauen, dann hält dich auch keiner auf. 

...zur Antwort

Mit der größe kannst du jedes Bike fahren das es gibt. Wenn du es kannst....... ;o)

Also es hakt sicher ned an der Größe .

...zur Antwort

Würden Sie mir im schlimmsten Falle meine Cross wegnehmen?

Nein, das wäre bei weitem nicht der schlimmste Fall.


1. hast du einen unbeschränkten A Schein ? Falls nicht Strafanzeige wegen fahren ohne Fahrerlaubnis. Bis zu 1 Jahr Gefängnis.

2. Fahren ohne Versicherungschutz . Strafverfahren, bis zu 1 Jahr Gefängniss, Fahrzeug kann eingezogen werden.

3. Solltest du jemanden verletzen haftest du unbegrenzt mit deinem gesammten jetzigen und zukünftigen Vermögen.

Da,  wenn jemand dauerhaft geschädigt (Behinderung, dauerhaft Arbeitsunfähig)  wird,  schnell Kosten aufkommen können die ein Lebenseinkommen überschreiten , könnte man dir nicht nur dieses sondern auch jedes zukünftige Mopped wegnehmen. Du wirst nie wieder Geld für ein Mopped oder sonst irgendwas haben.

...zur Antwort

Das kommt drauf an wieviele Etappen und wie das Wetter ist.

Wärend einer Tour öl ich nix. Das bringt eh nix. Ist die Tour mehrtägig öl ich Abends wenn ich das Mopped abstelle.

Außer es ist ne Wüstentour. Wenn du im Sand Fett an die Kette bringst  kannste auch gleich die Kette mit Schleifpaste einreiben. 

...zur Antwort

Es zählt der Tag an dem die Fahrerlaubnis erteilt wird, und das ist der Moment in dem dir ein Dokument ausgehändigt wird, das dir das Fahren erlaubt.

Dabei ist es egal ob es der Führerschein ist, oder so eine vorläufige Erlaubnis¹. Aber kein offiziell ausgehändigtes Dokument, keine Fahrerlaubnis. Und erst dann läuft die Frist. 

(1) keine Prüfungsbescheinigung. Da muß explitiz drauf stehen, daß du damit fahren darfst.

...zur Antwort

http://www.zweirad-grisse.de/pages-neumotorraeder-beta/beta-rr_125_4t_2016.html

Hier findest du ganz unten 2 Tabellen mit den genauen Unterschieden zwischen den 3 Betamodellen.

...zur Antwort

Die beiden Bikes sind sich technisch extrem ähnlich. Und ein Beifahrer ist kein Problem, so lange ihr ned beide je 100kg ++ wiegt.

...zur Antwort

Es gibt kein Gesetz es dir zu verbieten. Den Führerscheinantrag darfst du selbst unterschreiben.

Dein Problem ist jemanden zu finden der dich Ausbildet, bzw jemand der es bezahlt.

...zur Antwort

Das ist normal. Wenn man einen Motor kalt startet und gleich wieder aus macht, springen viele erst mal nicht mehr an.
Das liegt meist nur an kondensiertem Sprit/nasser Kerze (abgesoffen)

Wenn du ihn ein mal wieder richtig warm gefahren hast ist alles wieder OK.

...zur Antwort

Das ist ne SV650N.

bzw ist es wahrscheinlicher noch eine SV650S deren Besitzer die Verkleidung und Armaturen zerstürzt hat, und dann hat er sie auf Naked umgefrickelt. Scheinwerfer, Scheinwerferhalterung und Instrumente sind nämlich Zubehör.

...zur Antwort

Ein leichter Shimmy bei ca 80 war früher fast üblich als die Fahrwerke noch nicht so gut waren.   Bei neuen Moppeds sollte das eigentlich nicht mehr passieren.

Was für Reifen fährst du denn und mit welchem Luftdruck? Sind die sauber ausgewuchtet?

Und hast du nach dem Sturz geprüft ob die Gabelholme noch parallel stehen? Bei solchen Stürzen verspannt sich manchmal die Gabel ein wenig .Oft gerate hier Jugendliche beinahe in Panik "Meine Gabel is verbogen! Totalschaden! Hiiiiiielfe!" dabei haben sich die Holme nur etwas in der Gabelbrücke verdreht und stehen dann nicht mehr richtig parallel. 

...zur Antwort

So ein Ding ist keine Anscheinswaffe im Sinne des Gesetzes. Also der Besitz auch ned Strafbar. aber es könnte trotzdem eine störung des öffentlichen Frieden sein. Dafdür wurden shcon Leute verurteilt, die nur bei der Kontrolle über eine Bombe geredet haben.

Aber es stellt eine scheinbare Gefahr da. die werden dich also wie nen Terroristen behandeln. dich festsetzen, den Flughafen sperren, evakuieren  und die Bombenentschäfer rufen.

Deinen Koffer werden sie wahrscheinlich mit ner Wasserkanone in tausend Fetzen schießen, sich dann bei dir für die grobe Behandlung entschuldigen und dir die Rechnung schicken. 

Und zwar ned nur für das "entschärfen" deines Koffers, sondern auch für den Nutzungsaufall des gesammten Flughafens und den Einsatz der Sicherheitskräfte.  Das wird der teuerste Spaß aller Zeiten.

...zur Antwort

Wie EddiR richtig erklärt hat verändert sich das Material durch die Hitze beim Schweißen.

Wenn die Schweißstelle zu schnell abkühlt, wird das Material härter. Dadurch verliert es aber auch an Flexibilität und dann kann es genau da wieder brechen , und das dann mit nem ziemlichen Knall.

Außerdem verspannt sich der Rahmen durch die großen Themperaturunterschiede. Das "entspannt" man durch das beschriebene warm auslagern. Machst du das nicht steht der Rahmen permanent unter Spannung und wird an ner anderen Stelle brechen.

Das ist auch der Grund warum schweißen am Rahmen bei Motorrädern in der Regel verboten ist.

...zur Antwort

BMW will halt keine dummen Kunden haben. Eine R6 ist auf der Straße eines der unsinnigsten Moppeds die es gibt. auf den Zug will BMW nicht aufspringen.

Man erwartet von einer BMW auch gewisse Mindeststandards, die sich mit so ein Drehorgelkonzept nicht  realisieren lassen. 

Eine 600er würde sich nur lohnen wenn man in der Supersport WM aktiv würde. Aber BMW ist im Moment im Straßenrennsport und bei den Superbikes (1000er) so erfolgreich, daß die kein weiteres Team brauchen und das auch gar keinen Sinn machen würde.  

...zur Antwort

A2 Motorrad: Honda CBR 500 R oder Kawasaki ER-6f?

In Kürze habe ich den A2 Schein fertig und schwanke noch stark zwischen 2 Motorrädern. Da ich dieses Jahr noch fahren will, die Lieferzeiten bei beiden jedoch recht lang sind, würde ich mich ggf. gern bereits vor Ende der Ausbildung entscheiden, auch wenn das heißt - keine Probefahrt.

Die Honda CBR 500 R war eigentlich von Anfang an mein Wunschkandidat, sehr sympathische Testurteile und Berichte, die tolle Farbkombination in Orange Schwarz und die stimmige Gesamtoptik hatten mich direkt überzeugt. Die Leistung mit einer Beschleunigung von 0-100 in gut 5 Sekunden und VMAX 175 kmh waren für mich als Obergrenzen auch langfristig ok...

Nun drängt sich die Frage auf, ob man sich nicht doch schneller und stärker an das Gefühl auf dem Bike gewöhnt und mehr Leistung möchte - meine 2. Wahl wäre daher die Kawasaki ER-6f (wie die Honda auch im aktuellen MJ 2016) - sie hat mehr Leistung und Drehmoment und eignet sich wohl problemlos für die werkseitige A2-Dorsselung...

Nachteil wäre hier, dass sie zwar auch ansprechend ist, mich persönlich aber die Scheinwerferoptik, das etwas bucklige (Sitzhöhe/Tank) Aussehen und auch die freiliegende Heckfeder stören. Auch die Farbpalette (Giftgrün oder merkwürdiger Schwarzton) sind gewöhnungsbedürftig.

Ich will mir die Kawasaki nun auch nochmal real anschauen, die Honda habe ich bereits begutachten können.

Könnt ihr mir Empfehlungen, Tipps oder Erfahrungen für die Entscheidungshilfe geben?

Besten Dank und Grüße

...zur Frage

Ich find die ER6 besser, mehr Reserven, mehr Hubraum, (der ja bekanntlich durch nichts zu Ersetzen ist, außer mehr Hubraum ) ;o)

Und die ist schon länger auf dem Markt. Wenn du neu keine bekommst (was ich für nen Anfänger eh für Unfug halte) dann nimmste eben ne gebrauchte. die bekommste sofort und mußt sie nicht mal einfahren.

...zur Antwort

Würde es Sinn machen an Jugendliche nen Auspuff zu verkaufen mit dem sie das Mopped nicht mehr fahren dürfen ?

btw bringen die meisten Töpfe für sich erst mal keine Leistung sondern kosten eher welche. so ein Motor ist eine Kette von interagierenden Komponenten die alle aufeinander abgestimmt sein müssen. Wenn du da eine Komponente änderst ohne den Rest anzupassen bringst du nur alles aus dem Gleichgewicht.

...zur Antwort

So offensichtlich der Unterschied für nen Crossfahrer ist, so schwierig ist er in paar Sätze zu fassen. 

Im Prinzip ist das Pitbike eine Kindercross. Aber um die Kosten in Grenzen zu halten eine stark reglementierte, vereinheitlichte. So daß alle Fahrer für möglichst wenig Geld möglichst gleiche Chancen gegeneinander haben. 

Der Hauptunterschied ist der Motor. Wärend Crosser in den kleinen Klassen nur 2takter haben in die Hersteller alles an Knowhow rein packen was sie haben, um die maximale Performance zu bekommen, haben die Pitbikes einheitliche 125er 4t, die alle von einem uralten Kleinkraftradmotor von Honda abstammen. Dadurch wird die Wartung unkompliziert und die Kosten bleiben unten.

So hat man ein kostengünstiges Bike mit dem Kinder ihre ersten Rennsporterfahrungen sammeln können ohne Papa in die Pleite zu treiben.

In Europa hat sich das aber noch überhaupt nicht verbreitet. Wohl auch weil die Qualitätsansprüche hier recht hoch sind. Wärend MX Maschine als echte Rennsportgeräte  das Aushängeschild jedes Motorradherstellers sind, wird bei den Pitbikes viel von Kleinherstellern zusammengefrickelt und da ist viel Pfusch auf dem Markt was im MX niemals möglich wäre.  

...zur Antwort

Also zunächst mal es gibt keine neue Regelung. Deutschland wird nur vom EuGH gezwungen etwas zu "reparieren" was im deutschen Recht EU-vertragswidrig  falsch bzw unvollständig aus der EU Richtlinie umgesetzt wurde.

Deswegen gibt es in diesem Fall auch keinen Bestandsschutz, da die Regelung von Anfang an illegal war.

Eine R6 wäre sowieso mit eine der blödesten Ideen gewesen du haben konntest. Jetzt muß ich dir die wenigstens nicht mehr mühevoll ausreden. ;o)

Das beste was du tun könntest wäre dir ein billiges A2 Mopped wie eine GS500 oder noch älter die GSX400, CB450S, ER5 . so was allroundig-billiges eben,   kaufen.

Und damit dann erst mal den Alltagsgebrauch eines Moppeds üben. Also wirklich täglich und überall damit fahren. Und dann nach etwas Übung anfangen die Händler und Moppedtreffen usw abzuklappen und an Infos zu sammlen was du kannst, und auch alles probefahren wo sich eine Gelegenheit bietet.  Nur indem du möglichst viele verschiedene Moppeds ausprobierst bekommst du die Erfahrung um zu beurteilen was für dich überhaupt DAS Motorrad ist.

Wenn einer behauptet ein Traummotorrad zu haben ohne eine Mindestauswahl an Mopped je gefahren zu haben, dann hat er nix außer einer Phantasievorstellung.

Das wäre Optimal.

Wenn du meinst so pi*Daumen geht auch. Schau dir mal die Suzuki SV650 an, die ist für den überwiegenden Teil der A2 Anfänger ein super Mopped. Von Klein bis Groß von gemütlich bis extrem schnell. Das Mopped kann eigentlich alles.

...zur Antwort

Halstuch oder Schal nennt man das.

Die "Gangster" in den alten Western haben sich einfach ihr Halstuch vors Gesicht gezogen , und dran hat sich in 200 Jahren nix geändert. Nur die Mode der Halstücher. 

Dreieckstücher, in den 70er/80er der angesagte "Ara", heute das 4eckige Bandana.

...zur Antwort

Günstige Trialer ist sehr schwierig da Trialer extrem langlebig sind und nur die aller wenigsten so gut fahren , daß sie wirklich am Material scheitern.

Von den Marken, nuja, die die noch aktiv sind,  sind natürlich von der Ersatzteilversorgung wesentlich besser. Also Bultaco, Fantic, SWM usw da kann es schon mal eng werden. Beta und GasGas dagegen bekommst du immer Teile und Service.

Scorpa geht auch, die wurden von Sherco geschluckt und die machen auch den Service. Der Eigentümer von Sherco war ja eh ein Mitbegründer von Scorpa. Montesa wurde von Hondas gekauft, da gibt es auch keine Schwierigkeiten.

Aber wenn du ganz auf der sicheren Seite bleiben willst Beta. Die stehen von allen wirtschaftlich am stabilsten da und bauen hammergute Moppeds, schon seit Jahrzehnten. 

...zur Antwort

Der Verein hält normal nur den Kontakt zum Verband, kümmert sich um Rennlizenzen und betreibt die Strecke, und veranstaltet manchmal auch Rennen.
Mopped,  Klamotten usw ist alles deine eigene Sache. 

Für den Beitrag als aktives Mitglied kannst du auch die Übungsstrecke nutzen (Gastfahrer müssen Tagesentgeld zahlen ) .

Allerdings erwarten viele Vereine auch ein gewissens Kontingent an Arbeitsstunden, da sich so eine MX Strecke nicht von alleine in Stand hält und alles von Handwerkern machen lassen würde die Beiträge in den Himmel jagen.

Da ich als Endurofahrer nicht am jährlichen Crossrennen teilnehme hab ich meine Stunden immer als Fähnchenschwenker (Streckenposten) abgeleistet.

...zur Antwort

Da die deutsche Regelung von Anfang an illegal war, gehen alle davon aus, daß der EuGH keinen Bestandsschutz zulassen wird.

Das wäre ja ne Einladung für alle Mitgliedsstaaten, unliebsame Richtlinien gar nicht oder fehlerhaft umzusetzen und zu sehen wie lange man damit durch kommt.

...zur Antwort

Kaum bin ich mal einen Tag ned hier,  wird nur noch Quatsch erzählt.

Das ist keine 125er, es ist keine GS, es ist keine US Version und es ist auch weder ne 550er noch ne 750er.

DAS ist eine Suzuki GR650 .

https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/f/f0/Suzuki_Gr_Tempter.jpg

Das Mopped hat heute noch (gebaut nur bis 1989) ne rege Fan-Gemeinde, da es ne sehr gute Basis für die wildesten Bobber oder Caferacer-Umbauten ist.

...zur Antwort

Auf der Rennstrecke darfst du im Training alles fahren was du irgendwie beherrschen kannst. Wenn das Mopped mehr mit dir fährt als umgekehrt wird dich der Fahrleiter aber rauswinken.

Im Wettbewerb darfst du nicht mal eine 125er fahren. Als Anfängerin fehlt dir einfach die Kraftausdauer und die Technik um so ein Teil schnell genug zu fahren. Und eine Rennlizenz bekommst du in deinem Alter für jede Klasse, wenn du schnell genug bist. Wirst du aber nicht sein.

Wenn ein Anfänger hilflos auf dem Bike umherschlackert und alle halbe Runde anhalten muß um die Arme auszuschütteln unterscheibt kein Sportleiter den Lizenzantrag.

Am besten fängst du in der 85er Klasse an und lernst erst mal ne solide Grundtechnik und trainierst dir dann eine gute Kraftausdauer an.

Wenn du meinst 85 wäre zu klein, frag dich erst mal ob du hier zurecht kommen würdest?

https://youtube.com/watch?v=9CpKq3DGZXk

Denn mit jeder höheren Klasse werden nicht nur die Moppeds immer stärker sondern auch die Mitfahrern. Und bei den 125erm gehts zu wie auf nem Schlachtfeld. Hauen und stechen.

...zur Antwort

Beim Kauf der Motorradbekleidung korrekt beraten?

Vor einigen Tagen habe ich in einem größeren Laden eine Komplettausstattung an Motorradbekleidung gekauft. Die Maschine wird ein kleiner (500ccm) Sportler sein.

Ich habe mich schon im Vorfeld für Textil entschieden, hier nun die Beratungspunkte, die ich gern nochmal bestätigt haben würde.

Die Hose wurde mir lieber eine Nummer größer empfohlen, damit diese am Bauch nicht stört - gerade bei der gebeugten Sitzhaltung. Dafür liegt sie nicht all zu eng an - bei Textil doch aber sicher auch kein Unding oder? Habe nur das Gefühl, man sieht darin etwas dicker / x-beinig aus, als normal ; p Ich hätte es unwissend nun genau anders gekauft.

Die Jacke wurde mir dagegen eher eng anliegend angeraten, weshalb ich nicht wie eigentlich geplant eine Nummer größer als meine Hemdgröße, sondern meine Hemdgröße gekauft habe. Korrekt?

Zum Helm - dieser wurde mir erstaunlich eng sitzend angeraten. Ich hätte ihn unwissend auf jeden Fall eine Nummer größer gekauft, damit er schön leicht rauf und ab geht und ohne die Ihren zu verbiegen ; ) Der nun gekaufte sitzt gut, geht aber entsprechend "schwer(er)" auf und ab - die Ohren knickt er nicht um, zur Sicherheit gabs noch eine Microfasersturmhaube dazu, womit die Ohren bleiben wo sie sind. Ist ein straffer Helm also korrekt?

Das waren die Punkte, wo wir im Nachhinein gesagt haben, gut dass wir beraten wurden, wir hätten alles komplett gegenteilig und damit falsch gekauft, Hose enger, Jacke weiter, Helm weiter...

War die Beratung aber somit richtig?

Besten Dank und Grüße

...zur Frage

Wenn die Hose zu eng ist kneift sie wie Hölle, eigentlich logisch, oder?

Wenn die Jacke zu weit ist flattert sie und du hast nen Luftwiderstand wie ne Wohnzimmerschrankwand.

Und ein Helm der nicht eng sitzt schützt nicht. Der Helm soll,  egal wie du den Kopf schüttelst,  nicht wackeln  selbst wenn er nicht verschlossen ist.

Also soweit ne fehlerfreie Beratung.

btw daß Tex Klamotten modisch nicht so vorteilhaft sind ist eigentich bekannt. Die tragen immer kräftig auf.

...zur Antwort

Beim Hochschalten verschleiert kuppeln nur Fahrfehler.  wenn du richtig und präzise schaltest bringt kuppeln nur unnötige Unruhe ins System.

Beim Runterschalten ist es etwas anders weil es schwierig ist während dem Bremsvorgang einen Lastwechsel zu erzeugen.

...zur Antwort

Nachdem wir jetzt endlos die Sinnhaftigkeit der EU Fahrerlaubnisrichtlinie diskutiert haben ist dabei die eigentliche Frage ganz verloren gegangen. 

Also eine CBR600RR und auch alle anderen Supersportler(600)  oder Superbikes (1000er) sind für einen Anfänger völlig ungeeignet und auch zum Drosseln völlig ungeeignet. Beides unabhängig von einander. 

Die Drosselung passt nicht zur Getriebeübersetzung, das Fahrwerkssetup und die Bremsen passen nicht zum Fahrer. Die Kosten des Fahrzeugs und sein Unterhalt passen nicht zur Leistung Da passt überhaupt nix.

Außerdem wird ja wie schon erwähnt diesem Unfug jetzt sehr zeitnah ein gesetzlicher Riegel vorgeschoben. Schade daß man so etwas immer mit Gesetzen statt mit Vernunft regeln muß.

Und da ist noch nicht das Ende der Fahnenstange. Als nächstes kommt wohl das Verbot von Supersportlern allgemein, oder ein generelles Leistungslimit für Motorräder wie Frankreich es schon mal hatte.

-----------------------------------------------

Ein spezielles 48PS Mopped kaufen wie die Industrie sich das bei der Festlegung des Führerscheins auf 48PS statt der weit verbreiteten 50PS vorgestellt hat, muß aber auch ned sein. Es gibt echt gute MIttelklasseallrounder in der Klasse um die 70Ps die sich erstklassig Drosseln lassen, und mit denen du die 48PS auch mit nem tollen Fahrwerk und nem satten Drehmoment genießen kannst. 

Wie so oft im Leben ist die goldene Mitte der beste Weg.  ;o)

...zur Antwort

Ninja300 -> viel zu wenig Hubraum -> zu niedriges Drehmoment -> Leistung erst bei sehr hoher Drehzahl -> du mußt den ganzen Tag im Getriebe rumrühren um einiger Maßen vom Fleck zu kommen. 

Das ist auf ner freien Landstraße sicher witzig so ne Drehorgel zu jagen. Aber im Alltagsverkehr kann dir  das sehr schnell tierisch auf den Keks gehen. 

Also ich würde fast immer die größere Maschine vorziehen.

In diesem Fall wäre mir sogar die 500er noch zu klein. Kawa ER6F oder Honda CBR650F sind da die besseren Alternativen. Suzuki bringt auch die SV650 wieder. Yamaha die MT07.

...zur Antwort

Wenn noch so viel Gewinde rausssteht, einfach 2 flache 6kant Muttern drauf drehen, gegeneinander kontern und das ganze mit der Ratsche rausdrehen.  

Wenn nicht mehr genug Platz ist, mit einer Zange kräftig anpacken und raus drehen. Gegebenen Falls,  wie  Novos vorgeschlagen hat , an 2 Seiten die Gewindegänge wegfeilen und so ne größere Auflagefläche für die Zange schaffen.

...zur Antwort

Je nachdem wie groß du bist und wohl du dich fühlst eine 125 Duke oder MT125.

Die MT ist praktisch baugleich mit der YZF, nur ohne die Vollverkleidung und mit nem höheren, breiteren  Lenker.

Das hat mehrere Vorteile. Du sitzt aufrechter und damit bequemer und hast ein viel besseres Handling, und das praktisch ohne Verlust bei den Fahrleistungen. 

Wenn das Ding mal umkipp hast du nicht gleich für tausend € Plastikbrösel. 

Und auf längeren Strecken ermüdest du nicht so schnell und hast Platz für nen Tankrucksack. Mit den tiefen Stummellenkern würdest du mit dem Kinn auf dem Gepäck aufliegen. Eine wirklich alberne Fahrhaltung   ;o)

Zum Reisen. So eine lange Strecke auf so einem Mopped zieht sich ziemlich und strengt an. Aber mit nem Wohnwagengespann mithalten sollte kein Problem sein. Es hängt also nur an deiner Leidensfähigkeit.

...zur Antwort

Also zunächst mal , xo0ox hat es schon erwähnt, eine SM ist reine Augenwischerei ohne praktischen Nutzen. Von Fahren ist die Enduro immer etwas besser, egal wo du es betrachtest.

Zweiter Irrtum: Sitzhöhe. Das ist nicht die Höhe in der du sitzt, sondern der Abstand der Sitzbank zur Fahrbahn bei unbelastetem Mopped.  Nun haben Sitzpolster die Eigenart zu knautschen, sonst wären sie keine Polster. Und eine Federung soll Fahrbahnunebenheiten ausgleichen. Unebenheiten gibt es nicht nur nach oben (Hubbel) sondern natürlich auch nach unten (Löcher). Deswegen muß eine Federung sich im Grundzustand nicht ganz oben sondern irgendwo in der Mitte befinden. so daß sie in beide Richtungen reagieren kann. 
Deswegen stellt man den sogenannten Durchhang so ein, daß das Mopped wenn  Fahrer/Fahrerin drauf sitzt um ca 1/3 einfedert.  Damit wird die WR noch mal um 6cm + Polster  niedriger.

3. Punkt: Husqvarna. Leider verstorben. Der Eigentümer von KTM, die Pierer Holding hat Husqvarna vor 3 Jahren von BMW gekauft und einfach alle Leute rausgeschmissen und den Laden zu gemacht. Der Hersteller Husqvarna existiert nicht mehr.   Das war ne ganz brutale Konkurenzbeseitigung.
Um die Aktion öffentlich positiver dar zu stellen und zu verbergen daß KTM ein Offroadmonopol anstrebt und schon fast erreicht hat, haben sie den Markennamen auf ihre eigene Husabergproduktlinie  übertragen. Husaberg haben sie damit auch endgültig beseitigt.

Wenn du also jetzt eine der alten Husqvarnas  aus Varese kaufst, hast du ein Mopped für das es keinen Support und auch keine Ersatzteile mehr gibt. Keine gute Idee. 

4. Beinlänge. Wenn du mit dem Ballen aus 85cm runter kommst, dann kommst du wenn du das Becken schräg stellst aus einem Meter runter. Höhere Moppeds sind mir nicht bekannt.
Wenn du jetzt einwendest mit schrägem Becken kommst du ja auf der anderen Seite nicht mehr runter, OK. Es ist in der gesammten Menschheitsgeschichte noch nie ein Mopped nach beiden Seiten gleichzeitig umgekippt, so what ? ;o)

Was die WR angeht. Zum einen fährt die wirklich an jeder Ecken dutzendfach rum. Und außerdem ist sie relativ schwer.

Schau dir mal die Beta Modelle an. Die sind ähnlich hoch (eine ist auch etwas tiefer)  wie die WR125R.  Aber sie sind schlanker und leichter und damit leichter auszuballancieren. 
Und sie haben längere Federwege, kommen also bei korrekt eingestelltem Durchhang noch mal 1-2cm weiter runter. 
Die Motoren sind übrigens bei Beta und Yamaha  die gleichen, von Yamaha-Minarelli in Italien.

...zur Antwort

Die ZX6 ist ein Supersportler, eigentlich für die Rennstrecke.  D.h. sie hat wenig Drehmoment, Leistung erst bei hohen Drehzahlen, dazu eine sehr lange Übersetzung bei der der erste Gang schon bis über 100km/h reicht. 

So was ist offen schon auf der Landstraße eher nervig,  gedrosselt is es ne Luftpumpe die nicht mehr aus dem Quark kommt.

Außerdem sind die Bremsen für nen Anfänger zu giftig und das Fahrwerk rennmäßig steif und straff auf Präzison ausgelegt. d.h. diese Fahrwerk haut dir jeden noch so winzigen Fahrfehler ständig um die Ohren. Und die Sitzpossition ist style "Affe auf dem Schleifstein". Lenker tief, Sitz hoch und hart. Kniewinkel extrem spitz. So etwas macht einem Anfänger nur Spaß wenn er nie was  besseres kennen gelernt hat. Und da haben wir schon die Überleitung .....  ;o)

Dagegen hat die SV650 nämlich  einen Traummotor in einem ausgewogenen Allroundfahrwerk. Und der Motor kommt auch hervorragend mit der 48PS Drossel klar.
Man kann mit dem dem Mopped gemütlich cruisen und auch auf kurvigen Landstraßen so andrücken, daß kein Supersportler mehr vorbei kommt.

Das Mopped kann man 100%ig empfehlen.

Allerdings hatte die SV650S nur einen Halbschalenverkleidung, und das sollte auch vorerst so bleiben. Die Seitenteile die es dafür im Zubehörhandel gibt sehen zwar nett aus, sind aber von der Funktion pdraktisch überflüssig, und wenn du mal umkippst, was nem Anfänger immer passieren kann, hast du nur unnötigen Schaden.  Im ungünstigsten Fall verursachen die Seitenteile sogar noch Schaden an der Hauptverkleidung.

...zur Antwort

Der Geschwindigkeitsindex gibt eine Obergrenze an.  Ein Reifen fliegt dir nie um die Ohren weil du zu langsam fährst ;o)

Einziger Nachteil ist, hoher Index ist nicht umsonst. Wenn du mit nem viel zu hohen Index rumfährst gibst du wahrschenlklich mehr Geld für Reifen aus als nötig wäre. an sonsten macht das nix.

...zur Antwort

Den A2 gibt es erst mit 18. Und prakt. Prüfung ist für alle Führerscheine frühestens 1 Monat vor erreichen des Mindestalters. A2 und BF17 gehen also nicht zusammen.

...zur Antwort

Allgemein gelten EU Fahrerlaubnisse in der ganzen EU.

Allerdings gibt es schon seit dem Wiener Übereinkommen über den Straßenverkehr von 1968 die Möglichkeit einen ausländischen Führerschein entgegen dem Abkommen abzulehnen wenn der Fahrer unter 18 Jahre alt ist.

Mir ist zwar in der EU jetzt kein Fall bekannt, aber prinzipiel wäre es wohl auch für einen EU Staat grundsätzlich  möglich einen jugendlichen Fahrer mit EU Fahrerlaubnis abzuweisen. 

Am besten mal beim Konsulat fragen.

...zur Antwort

1. es gibt keinen Rollerführerschein. Ein Motorradführerschein ist nie an die spezielle Bauform des Motorrades gebunden. 

2. eine Supermoto und eine Cross sind 2 völlig verschiedene Dinge. Eine Supermoto ist mir 50ccm Blödsinn. Eine Cross bekommt niemals eine Straßenzulassung. 

Was ich dir Empfehlen könnte ist google und wikipedia, und da erst mal die Begriffe definieren die du benutzt. Was ist Cross? Supermoto? Wenn du grade dabei bist schau auch mal nach Enduro. ;o)

Dann klär mal wieso zum Geier AM? Warum nicht A1?

Und dann schaun wir mal weiter.

...zur Antwort

Ich kenne mich mit beiden aus und es hat nichts miteinander zu tun. 

Motocross ist ein Rundstreckenrennsport und ein Führerschein ist für den Straßenverkehr. Straßencross existiert nicht.

--------------------------------------------------

Es gibt aber eine verwandte Sportart namens Enduro . Dabei wird nicht auf einer Rundstrecke sondern im freien Gelände gefahren. Deswegen sind Enduros auch straßenzugelassen.

Und von diesen Rennsportmaschinen gibt es alltagstaugliche Ableger. Die nennen sich dann Allroundenduros oder im Fall von 125ern Enduroleichtkrafträder.

So etwas dürftest du dann mit dem A1 Führerschein ab 16 fahren. Und die wäre auch Alltagstauglich.

...zur Antwort

Also du mußt nur melden wenn du von einem Verbrechen weist das in der Zukunft liegt und durch dich verhindert werden könnte, also wenn er vor hätte jemanden umzubringen oder so was.

Nicht wundern daß das Folgende in DU-Form geschrieben ist. Ich hatte keine Lust es alles noch mal zu tippen und habs aus ner vorherigen Antwort von mir kopiert.

-------------------------------------------------------------------------------

Im Wald gilt die StVO und zusätzlich das Landeswaldgesetz.

Wenn du mit dem Mopped im Rathaus die Korridore rauf und runter
heitzt oder durchs Einkaufszentrum ballerst droht dir weniger Ärger
als wenn dich einer im Wald erwischt.

Die Bußgelder für Umweltordnungswidrigkeiten nach dem Landeswaldgesetz gehen hoch bis zu 20.000€ + Schadenersatz. 


Und du trittst mit einem einzigen Schritt  ner ganzen Ǵalerie von Interessensgruppen auf die Füße. Die halbe Republik ist hinter dir her wenn du im Wald fährst, von der Forstverwaltung über die Jäger, die Baumkuschler (Ökos, Grüne) bis zu den richtigen Geländesportfahrern. Letztere sind übrigens mit die gemeinsten, weil die ihre Interessen heftig verteidigen (die du gefährdest wenn du die anderen Gruppen provozierst) und du vor denen ned Abhauen kannst. Die sind schneller als Du ;o)

 Der öffentliche Verkehrsraum erstreckt sich über alles
Gelände das frei zugänglich ist, also auch nicht eingezäunte
Privatgelände, Felder, Wiesen und den gesamten Wald. 


Überall im öffentlichen Verkehrsraum herrscht Führerschein- und
Versicherungspflicht.


§ 21Fahren ohne Fahrerlaubnis


(1) Mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit
Geldstrafe wird bestraft, wer


1. ein Kraftfahrzeug führt, obwohl er die dazu
erforderliche Fahrerlaubnis nicht hat .....

2. als Halter
eines Kraftfahrzeugs anordnet oder zulässt
, dass jemand das
Fahrzeug führt, .......



Wenn du noch nicht volljährig bist und  deine Eltern
erlauben ein solches Mopped zu kaufen, können die also auch ihre
Führerscheine verlieren und bestraft werden. 



Pflichtversicherungsgesetz § 6


(1) Wer ein Fahrzeug auf öffentlichen Wegen oder Plätzen
gebraucht oder den Gebrauch gestattet, obwohl für das Fahrzeug der
nach § 1 erforderliche Haftpflichtversicherungsvertrag nicht oder
nicht mehr besteht, wird mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr
oder mit Geldstrafe bestraft.


........


(3) Ist die Tat vorsätzlich begangen worden, so kann
das Fahrzeug eingezogen werden
, wenn es dem Täter oder
Teilnehmer zur Zeit der Entscheidung gehört.


Das ist der dickste Brocken.  Motocross sind nicht
zulassungsfähig und damit auch nicht versicherbar. 


Fahren ohne Versicherung ist ne Straftat für die man ins
Gefängniss kommen kann.  Und wenn du jetzt unversichert einen
Unfall baust mußt du voll für den Schaden aufkommen.  Wird
dabei ein Mensch verletzt kann der Schaden schnell in die
Hunderttausende gehen. Auch ne Million ist da drinnen. 


Und diese Schulden wirst du niemals los.  Auch bei einer
Privatinsolvenz sind Schulden die aus einer strafbaren Handlung
entstanden sind von der Restschuldbefreiung ausgenommen. Du riskierst
die finanzielle Existenz deiner ganzen Familie und dein
Lebenseinkommen mit so ner Aktion.



...zur Antwort

Alle 690er werden über das Motormapping gedrosselt, da kann dir google nicht helfen, da mußt du nen KTM Vertragshändler fragen.  Den TÜV machen die dann gleicht mit. Jeder ordentliche Händler hat mindestens 1x die Woche nen Prüfer zu Besuch.

Da die Steuergeräte bei KTM angeblich verschlüsselt sind kann der Prüpfer eh nur bei denen am Rechner sehen welche Software da wirklich drauf ist.

...zur Antwort

Die frage nun ist, inwiefern sich die beta von der ktm unterscheidet,

Das ist recht leicht beschrieben.

Die Beta ist ein Leichtkraftrad, gebaut damit jugendliche Fahranfänger damit jeden Tag zur Schule und am Wochenende bissel zum Spielen  in die Kiesgrube  fahren können. 

Die EXC ist ein Rennspoortgerät. Gebaut um Wettbewerbe zu gewinnen. Sonst nix.

Willst du also Geländewettbewerbe fahren kannst du das mit der Beta zwar machen, die packt das. Aber du wist wahrscheinlich Vorletzter.

Willst du jeden Tag zur Schule oder überhaupt auf der Straße fahren, kannst du das aber mit ner EXC nicht. Auch nicht als letzter. Das Ding ist für den Sport, nicht für den Verkehr.

...zur Antwort

Der aktuelle A2 Führerschein (ab 18) erlaubt maximal 35kw(48PS) mit maximal 0,2kw/kg.

Damit sind für Anfänger besonders uninterresant die traditionellen 50PS Mopped. Größere (70 bis 100PS) werden einfach gedrosselt. aber wie drosselt man 2 PS und wie verkauft man das dem TÜV?

Außerdem bilden sich viele Anfänger ein es wäre was tolles sein Mopped möglichst selten zu wechseln , oder man würde da irgendwie Geld sparen können. Also suchen sie Moppeds die man später auf machen kann und die dann viiiiiiel Ps haben. weil viel macht viel Spaß. Anfänger halt ;o)

In  der Klasse knapp über den 48PS hast du als Käufer also kaum Konkurenz.  Und 50Ps war ja lange Zeit ne beliebt günstige Versicherungsklasse.Da gibt es viel Angebote.

...zur Antwort

Wie hat dein Bruder das finanziert?

...zur Antwort

An was für Orte denkst du denn da ?

...zur Antwort

Dazu hab ich mich hier schon oft geäußert. Ein Blick ins Archiv hätte dir da geholfen. Aber eines vorweg

sie meine ich könnte auch mit einem Quad fahren das dann aber nur 40 km/H schnell fährt

Wollen die dich umbringen? Mögen die dich ned?  So ein Ding is ja wohl 100x gefährlicher als ne 125er. ein normales Kleinkraftrad is schon gefährlich, weil du mit 45km/h nicht im Verkehr mitschwimmen kannst und ständig extrem eng überholt und abgedrängt wirst. Bei nem Quad ist der Effekt ja noch viel schlimmer. Und du wirst schlechter gesehen weil die Dinger flacher sind. die überollen dich einfach wie nen zu hohen Gullideckel.

Hier ein Quote aus einem meiner früheren Beiträge:

Kein pro-Mopped-Argument der Welt kann Mopped fahren so
ungefährlich machen wie nicht Mopped fahren. 

Deine Eltern sehen im Moment nur 2 Seiten . Bub fährt Mopped =
sehr gefährlich. Bub fährt kein Mopped = ungefährlich. 

Du kannst also deinen Eltern das Mopped nicht schön reden, 
du mußt erst die Alternativen etwas verändern. Sie werden jedes
Pro-Mopped Argument gerne annehmen wenn sie vor der Alternative mehr
Angst haben als vor nem Unfall.

-------------------------------------------------------------------

Planspiel:

Was passiert denn wenn du kein Mopped bekommst? 

Jugendliche mit Mopped haben einen viel höheren sozialen Status
in der Schule, einen besseren Freundeskreis, sind wesentlich bessere
Schüler. Als Nichtmoppedfahrer verlierst du da den Anschluss , wirst
sozial isoliert und hängst nur noch  im dunklen Keller am ZockerPC.  Übrigen sterben ein vielfaches  mehr Jugendliche durch Selbstmord als bei Unfällen.

Suchst du neue soziale Kontakte wirst du wohl bei denen landen die auch keine Moppeds haben, gar keinen Führerschein wollen (oder erst gar nicht bekommen können) .  Also bei den Schulkiffern und abhängern. Drogen, Untergang!

Außerdem darf man ab 16 Alkohol kaufen. Ein Junge mit nem feinen
Mopped wird natürlich nichts trinken, weil ja bei den Mädels fast
nix so cool ankommt wie wenn du sie nach der Party nach Hause fahren
kannst. Aber ohne Mopped? Was sollte dich davon abhalten dir jedes
Wochenende die Kante zu geben  bis zum Verlust der
Muttersprache? 

Also wollen sie nen Sohn der vorsichtig und verantwortungsvoll Motorrad fährt.... oder einen der  als blasser Gamingzombi im Keller lebt, bekifft im Park rum lungert oder ihnen jedes Wochenende den Hausflur vollkotzt?   
 Jetzt klar worauf ich raus will? Du mußt ihnen das Szenarion "kein Mopped"  so grauenhaft darstellen, daß sie Argumente für ein Mopped nicht mehr abwehren sondern als Hilfe ansehen aus dieser Zwickmühle raus zu kommen. Nicht du kannst ihnen das Mopped schönreden, sie müssen es sich  selbst schönreden wollen und du lieferst dann nur noch die Stichpunkte.
...zur Antwort

Du hast mit nem Protektorenkombi halt nen tollen Schutz für den tiefen Sturz aus 70cm Höhe. So ein Mopped ist ja echt schwindelerregend hoch.

Abriebschutz haste dagegen überhaupt keinen. Wenn du also deine Arme nicht mehr brauchst nur zu. Schulterblätter? Überbewertet! Schultern? Brauxcht man auch ned wirklich.......;o)

...zur Antwort

Die meisten Moppeds mußt du drosseln, da man heute schon kleine Drehorgeln und Nähmaschinchen mit 300ccm über das Stufenführerscheinlimit bekommt.

Allerdings solltest du dein Bike auf keinen Fall danach aussuchen was du später mal fahren willst. Das ist so unsinnig wie sich als Student eine 5Zimmer Wohnung mieten, 3 Zimmer abschließen und jeden Monat die volle Miete bezahlen, nur weil man später vielleicht mal ne Familie gründen will.

Als Anfänger lernst man noch sehr schnell dazu, und jeder neue Lernschritt erfordert ein angepasstes Bike. Stell dich also lieber auf recht kurze Nutzungszeiten ein.

Die MT07 die du in nem Kopmmentar ansprichst ist ein absolutes Topbike, aber noch sehr neu und ziemlich teuer. Wäre mir fürs erste Jahr zu teuer. Wennn du die hin schmeißt ärgerst du dich nur. Außerdem haben so neue Bikes einen sehr hohen Wertverlust.

Also such dir erst mal was einfaches  billiges zum üben. In der Zeit solltest  du auch verschiedene Arten von Moppeds probefahren um  überhaupt deinen Stil finden.

Vielleicht bist du nach einem Jahr shcon so weit den nächsten Schritt anzugehen. Dann aber das Bike nach dem gedrosselten Zustand auswählen, und nicht nach dem was in Zukunft mal sein könnte. Da is die MT07 vielleicht schon das Richtige, aber das hängt eben auch davon ab was für nen Stil du entwickelst . Bis dahin bist du aber auch fahrerisch so weit, eine probe zu fahren und das auch richtig bewerten zu können. 

Ich erinner mich noch an den ersten 4t den ich gefahren hab. Ne KLR250. Und die kam mir wie das heißeste Mopped der Welt vor. einfach weil ich noch nix anderes kannte. Um ein Mopped beurteilen zu können brauchst du Erfahrung. Deswegen erst was billiges zum umsehen.

...zur Antwort

So einen CafeRace kann man machen, aber ein paar Details wirst du nicht hin bekommen.

Und der dickste Klops ist natürlich der Sound. Da kommst du ned mal in die Nähe von. Wenn du so wie der da durch ne deutsche Großstadt färhst, sitzt du im Knast. Aber richtig. Selbst wenn das in den Papieren eingetragen wäre.

...zur Antwort

kath3695 hat da völlig recht. Das Wichtigste ist die Passform.

Ein Helm der nicht sitzt,  schützt auch nicht. Und die breitest Auswahl und meist auch ne gute Beratung haben die großen Ketten, Gericke, Polo und Louis. Da kannst du verschiedene Helme ausprobieren und raus finden was du  genau für nen Kopf hast.

Es gibt sogar Läden, z.b. bei Louis, die nen Windkanal haben um Helme zu test.

Außerdem haben die großen Ketten wegen der großen Einkaufsmengen auch die besten Angebote im Niedrigpreissegment. Is wie bei den Lebensmitteldiscountern auch.
Wenn du nen 600€ Hut suchst kannste auch wo anders hin gehen.

...zur Antwort

Offroadmotorrad ist ein Überbegriff für alles was eben nicht auf der Straße fährt. Dazu gehören Trial, Trail, Enduro, Rally und Motocross. 

Das was du da rausgesucht hast ist ne Motocross, die fährt man ausschließlich auf speziellen Rundstrecken.

Das fahren im freien Gelände nennt man Enduro.  Ein solches Bike unterscheidet sich von einer Cross in einigen Punkte.  Als wichtigstes muß eine Enduro immer eine Straßenzulassung und der Fahrer einen Führerschein haben, da man sich eben durch öffentlichen Verkehrsraum bewegt. Ohne Versicherungsschutz und Führerschein würde man 2x eine Straftat begehen für die man bis zu 1 Jahr ins Gefängnis kommen kann.

Außerdem muß das Mopped technisch angepasst werden. Die Dämpfung ist etwas weicher,  hinten eine 1" kleinere Felge verbaut. Das Getriebe ist viel weiter gespreizt , dazu sind auch oft mehr Gänge vorhanden da du oft sehr viel langsamer als auf der Rennstrecke , auf freien Flächen aber auch sehr viel schneller bist.

Für enge schwierige Abschnitte muß der Motor auch weicher abgestimmt sein. Ein Crossmotor kann  eigentlich nur volle Attacke.  Und eine Enduro muß natürlich auch erheblich leiser sein als ne Cross.

Trial ist ähnlich wie Enduro, nur daß es hier nicht um Geschwindigkeit sondern nur um Geschicklichkeit geht.

-------------------------

Zum Abschluss noch ein paar Worte zum Wald: Wenn du im Wald fahren willst brauchst du eine Fahrerlaubnis und eine Versicherung, ein technisch dafür geeignetes Mopped, und du mußt reisen. Kroatien, Rumänien, einige Gebiete in Spanien, Nevada, Thailand, Teile Australiens, Südafrika.

Wenn du in einen deutschen Wald fährst ist die K@ck€ am dampfen.  Jagdpächter denen es im Abzugfinger juckt, militante Umweltschützer die Fangdrähte über die Wege spannen oder Nagelbretter auslegen, Pilzesammler und Wanderer die mit Spazierstöcken nach dir schlagen. Und nicht zu letzt die Forstverwaltung die dir dafür Bußgelder bis zu 20.000€ aufbrummen kann.

Und wenn du ohne Verischerung fährst ist auch noch das Mopped weg. Ganz zu schweigen davon wenn du so nen Pilzesammler um nietest und der ist dauerhaft geschädigt. Da  geht dann schnell mal für Schadenersatz mehr als ein ganzes Lebenseinkommen drauf. d.h. du würdest nie wieder Motorrad fahren da du dein ganzes Leben lang alles  Geld über dem Existenzminimum abliefern mußt

...zur Antwort

Jede Enduro ist zugelassen  und von den beiden würde ich keine nehmen.

Die Honda ist zu schwer und zu schwach. Das is echt ne Luftpumpe, und über die Haltbarkeit hört man man auch ganz Hondauntypisches. Sogar von echten Hondenthusiasten kommt da wüstes fluchen.

Und die BMW ist ein Wettberwerbsgerät.  Weit weniger unpraktikabel und zickig als andere Sportgeräte. aber immer noch zu arg.  Und du kannst sie ned legal mit dem A2 fahren.  Sie ist sogar für die 41PS noch deutlich zu leicht.

Außerdem hab ich von Husky fahrern (die TE449 hat den gleichen Motor) gehört, daß das 41PS Mapping praktisch nicht fahrbar ist.  Stottert, sprotzt, springt nur an wenn ihr das Wetter passt, hängt nich am Gas.

Was fuji schreibt ist natürlich wie immer Blödsinn. Das Ding ist offen nicht zu laut (wahrscheinlich als einzige Sportenduro) da der Unterschied zwischen der 41PS und 54PS Version nur das Einspritzmapping ist, und das während der Fahrt umgeschalten werden kann.

Aber trotzdem, Sportgerät bleibt Sportgerät.

-------------------------------------------------------------

Mit wievielen exotischen Ideen willste denn eigentlich noch hier ankommen ? Ich hab dir doch längst gesagt was in Frage kommt. Meinst du echt du finstet im Museum irgendwo noch was was ich ne kenne ?

...zur Antwort

Reiseenduros sind in der 125er Klasse absolute Exoten. Ich erinner mich daß Derbi mal so was hatte, und eben die bekannte Varadero.

Du solltest allerdings mal Anstrengungen unternehmen dein Budget zu erhöhen. die Varadero ist nämlich ein echt prima Mopped, und sie ist ein echter Evergreen.

Wenn du die gut pflegst bekommst du sie nach 2 Jahren praktisch ohne Wertverlust wieder verkauft.  Das Geld wäre also keine Ausgabe sondern eine Investition.

...zur Antwort

Was interessiert dich das? Findet man den Drummer nicht eh immer morgends hinter dem Sofa schnarchend ?      ;o) 

Ne, also mal ernst, es ist laut. Nicht wiel ich es kenne, sondern weil alle Hotels dort so sind. 

Der ganze Ort hat sich auf den Jugendtourismus spezialisiert und da darf man keine besonderen Ansprüche an Ruhe oder eine ordentliche Bude haben. Was man vorfindet ist viel Tolleranz gegenüber partyfreudigen jungen Gästen. Deshalb fährt man da hin ;o)

...zur Antwort

Du mußt erst mal unterscheiden zwischen der Fahrzeugklasse und der Bauart.

Es gibt keinen Rollerführerschein. Jede Fahrerlaubnis gilt für ne bestimmte Fahrzeugklasse, aber nie nur für einen Bauart.  Und Roller (Bauart) gibt es von 2PS bis 78PS, also in allen Führerscheinklassen.

-----------------------------------------------

Klasse: A1 ist besser als AM.

Ist zwar zunächst etwas teurer, das Geld kommt aber üppig wieder rein. Der AM zählt nicht zur Probezeit, ist nucht upgradefähig und ein 50er sammelt keine Schadensfreiheitsrabatte bei der Versicherung.

Mit dem A1 hast du wenn du 18 wirst bereits die Probezeit um, wenn du keinen Mist baust 2 SF Stufen, was dir richtig fett Geld bei der Autoversicherung spart, und die Möglichkeit mit einer verkürzten praktischen Prüfung billig den A2 zu bekommen.

-----------------------------------------------

Bauart: Motorrad (klassisch ) oder Enduro ist viel besser als Roller.

Ein Roller hat meist sehr kleine Räder, durch den charakteristischen  tiefen Durchstieg einen wenig verwindungssteifen Rahmen und durch die Lage von Tank, Motor und Sitz einen extrem weit hinten liegenden Schwerpunkt.

Das zusammen macht das Fahrverhalten eines Rollers sehr wackelig und für einen Anfänger sehr schwer vorhersehbar. Eine Enduro dagegen ist extrem gutmütig, hat ein leichtes und fehlerverzeihendes Handling und ist absolut ganzjahrestauglich (was ein Roller sicher nicht ist).

Deswegen ist es für den Anfänger viel leichter auf einer Enduro erst mal einen sauberen Fahrstil zu erlernen. Und im Gegensatz zu den "Sportmaschinen" der 125er Klasse ist es bei weitem ned so schlimm wenn sie mal umfällt .   

...zur Antwort

Die Breite das Reifens hat nichts mit dem Grip zu tun.  Habt ihr alle kein Physik mehr in der Schule? Den netten Versuch zu Haftreibung und schiefer Ebene? Mit den Holzklötzen ? Nicht gemacht ? 

Nuja, is eben so. Haftreibung wird durch die Normalkraft und den Reibungskoeffizienten bestimmt.  Auflagefläche ist egal.

Allerdings haben schmalere Reifen andere  Eigenschaften. z,b, kommt es bei einem  Reifen in Schräglage zu einer Verlagerung des Auflagepunktes aus der  Fahrzeugmitte nach innen. Dadurch entsteht ein Hebel zur Fahrzeugmitte was einen Drehimpuls um die Längsachse  ergibt. Und der Schwerpunkt verschiebt sich gegenüber der Auflagefläche zum Kurvenäußeren. 

Da diese Effekte bei breiten Reifen viel größer sind als bei schmalen, haben sie ein viel größeres Aufstellmoment bei Geschwindigkeitsänderungen, besonders beim Bremsen in Schräglage.

Und man braucht für die gleiche Kurvengeschwindigkeit mehr Schräglage.

Der schmale Reifen läuft also im Umkehrschluss ruhiger, stabiler durch die Kurve, und ist bei gleicher Schräglage schneller.

...zur Antwort

Crosshelm ist je bequemer, je wärmer es ist und je langsamer du fährst. Je schneller und je nasser/kälter/stürmischer desto eher Integral mit Vollvisier. 

Bis 100 ist ein Cross kein Problem. Bis 120 auch noch erträglich so lange es ned Regnet. 

Über 200 wird er richtig gefährlich, weil er dann so an deinem Kopf rütttelt, daß du nicht mehr scharf siehst. 

btw is das vorne am Crosshelm kein Sonnenschutz sondern ein Steinschlagschild das bei Crossrennen verhindert, daß  Steine und Lehmbrocken die vor dir hochgeschleudert werden dir die Nase brechen und die Zähne ausschlagen. 


PS beim  HJC FG-X is der Schild nur mit 2 großen Schrauben befestigt die du mit ner Münze aufdrehen kannst. Wenn du überraschend mal auf die Autobahn mußt, nimmste ihn halt ab und steckst ihn in den Rucksack ........

...zur Antwort

Gedrosselt ab 18, offen 2 Jahre später oder direkt  mit 24.

Aber vorsicht. Nicht alle Streed Tripple entsprechend gedrosselt der EU Fahrerlaubnisverordnung. Das kann wilde Diskusionen geben wenn du damit ins Ausland fährst.

Vom fahren her ist sie absolut toll, für nen Anfänger aber etwas grenzwertig. Die Bremse ist ziemlich scharf. Nicht so unbeherrschbar wie ein Supersportler. aber schon mit vorsicht zu genießen. 

...zur Antwort

Klar, die Einlaufketten liegen hinten links im   Regal, neben den Siemens-Lufthaken und über den Gewichten für die Wasserwaage.   ;o) 

Aber wenn du die verwendest muß immer die Vegaserinnenbeleuchtung an sein . ;o)

...zur Antwort

So weit ich weis sind fast alle blau.

Es gab mal eine Weile auch welche mit weisem Plastik und nem Klebedekor in schwarz/rot. Aber die waren als 250er wohl so selten, daß ich nicht mal ein Bild finde.

...zur Antwort

Affig is das nicht, aber finanziell unsinnig.

Wenn du den A1 machen kannst mach ihn. Das kostet zwar zunächst ein wenig mehr, aber das kommt später üppig wieder rein.

Deine Probezeit läuft mit dem A1 ab. Mit dem AM nicht. Und du sammlest mit ner 125er  Schadensfreiheitsrabatt, mit der 50er nicht.  Das zusammen spart die bei deinem ersten Auto nem erheblichen Betrag bei der Versicherung.  Wenn du keinen Verwandten hast auf den du es anmelden kannst, mindestens nen Tausender.

Außerdem ist der A1 ein vollwertiger Motorradführerschein. Wenn du später größere Motorräder fahren willst, mußt du nicht mehr durch die ganze Fahrausbildung, sondern nur noch einen verkürzte praktische Prüfung machen.

Und sicherer ist es auch im Verkehr mitzuschwimmen statt mit 45km/h als Slamomhütchen für alle anderen her zu halten.

...zur Antwort

Der Rollermarkt ist riesig und beinahe Unüberschaubar. Dir da ein bestimmtes Modell empfehlen wäre unsinnig.

Ich würde dir aber allgemein raten nur eine Marke zu wählen, hinter der auch ein erfolgreicher Hersteller steht und nicht nur einen Handelsmarke wo du keine Ahnung hast wo der Karren her kommt und wer in Zukunft für Qualität und Ersatzteilversorgung grade steht.

Beispiel wäre ne Kreidler. Kreidler war früher mal ein sehr guter deutscher Moppedhersteller, der aber Konkurs gegangen ist. Heute wird unter der Marke nur noch billige chinesische NoName-Roller über ein österreichisches Handelsunternehmen vertickt.

Anders Gilera. Die sind nach großen Rennsporterfolgen schon mit dem 2. Weltkrieg untergegangen. Wurden dann aber unter der Regie von Piaggio wieder erweckt.    Piaggio ist einer der ganz großen Globalplayer im Kleinmortorradbau und auch Inhaber der Marke Vespa. Wenn so ein Unternhemen hinter einer Marke steht, dann bedeutet das auch was.  dann ist das nicht nur ein leerer Name.

CPI ist nun nicht gerade ein Traditionsname. Aber auch kein NoName. Wenn einer 1 Million Moppeds/pro Jahr baut und dafür mit seinem eigenen Namen steht is das ja schon was.

...zur Antwort

Als erstes müßtest du mal ermitteln ob dir auf einem Motorrad auch schlecht wird. Ausprobieren!

Wenn nicht dann könntest du den A2 Schein für Motorräder bis zu 48PS machen und dir einen mittelgroßen Tourenroller zulegen. Damit kann man auch auf der Autobahn recht bequem und sicher fahren. die Unterhaltkosten sind recht niedrig und du kommst so ziemlich überall damit hin.

...zur Antwort

Also das Wort "selbständig" würde ich vermeiden. Das klingt für Jugendliche ganz toll. Für Mütter ist es mehr ne Drohung. 

Vorteile sind ganz praktischer Art.  Du mußt dich bei Aktivitäten nicht mehr immer mit den Eltern abstimmen und es ist viel billiger wenn du mit der 125er fährst, statt deine Eltern dich mit dem Auto.

Du bist auch viel schneller als mit Öfies, und mußt nicht spät noch an düsteren Haltestellen rumsitzen.  

Du bekommst auch mit dem A1 später den A2 viel günstiger und sparst auch beim B einiges Geld.

Du sammelst schon Schadensfreiheitsrabatt bei der Versicherung und deine Probezeit läuft ab. damit wird mit 18 ein eigenes Auto überhaupt erst finanzierbar. Ohne diesen Vorsprung würde dich alleine die Haftpflichtversicherung ruinieren.

Moppedfahrende Schüler sind seltener Krank und bessere Schüler.

Sie haben meist auch besser Sozialkontakte (hängen eben nicht mit den Schulkiffern im Park rum) .

Du sparst viel Zeit die du sinnvoller einsetzen kannst als im Bus zu sitzen und dir ne Sammlung von Grippeviren zuzulegen. ;o)

Kannst Jobben und Geld verdienen, für die Schule lernen, Sport treiben. Aber Vorsicht, deine Mutter wird ihren Anteil an dieser gewonnen Zeit für den Haushalt fordern ;o)

Ab 16 darf man Bier und Wein kaufen und konsumieren. Moppedfahrer sind aber viel seltener betrunken als Fußgänger, weil kaum etwas so gut privaten Zugang zu den Girls bietet, als sie nach der Party nach Hause fahren zu können (die wollen ja auch ned im dunkeln an der Haltestelle sitzen ). Mußt also nüchtern bleiben wenn du punkten willst. ;o)

Und was könnte für Eltern pratischer sein, als etwas das den Junior dazu bringt sich freiwillig selbst zu erziehen und davon abhält Unsinn zu machen ?   ;o)

...zur Antwort

Das runterreichen sollte nicht das Problem sein.

Aber allein daß du so was fragst zeigt, daß du keine Erfahrung im Motocross hast.  Sonst wärst du einfach mal im Fahrerlager zu nem 125er Kollegen hin und hättest dich auf sein Mopped gesetzt. 

Und als Ungeübter macht dich eine 125er fertig. Du wirst kaum die Kraftausdauer für eine ganze Runde zusammen bringen.

Die 85er gibt es in 2 Größen (Kleinrad/Großrad) . Das passt sicher.

...zur Antwort

Beides üble Drehorgeln ohne erwähnenswertes Drehmoment. Und in einer anderen Frage erwähnst du Sound. Nicht aus 300ccm!

Da mußt du schon etwas höher ins Regal greifen. z,b, bei ner SV650S.

...zur Antwort

Die 125er Leichtkrafträder sind alle für Anfänger geeignet, da die 125er Klasse eine reine Einsteiger Klasse ist. Da hast du praktisch freie Auswahl.

Du darfst nur nich auf die Idee kommen Rennsportgeräte wären mit Leichtkrafträdern vergleichbar nur weil in ihrer Bezeichnung 125 vor kommt.

...zur Antwort

Ich mache A2 und würde mir gerne eine Husqvarna FE 501 S holen und die drosseln.

Wieso drosseln? Die hat Straßenzugelassen doch eh nur 12 PS. 

Aber irgendwie kann man die angeblich nur mit sehr wenig PS zulassen Was ich auch noch im Auge hatte wäre eine KTM SMC 690 Enduro R

Nix angeblich. Das IS so,

btw die S Version gibt es in der EU gar nicht. Nur in Littauen und USA. 
Die S soll eine mehr zum Endurowandern geeignete Version der Racing
sein, aber streetleagal ist die nur in einigen US Bundesstaaten, nicht
nach EU Zulassungsrecht.

ziemlich stört und das sie, so sagt man, sehr Wartungsanfällig
ist.

Der Wartungsplan ist ziemlich eng, ok. Das ist der Preis für den extremen Leichtbau. 

Eine 690er is gut 30kg schwerer , und die machen den Unterschied. Was bei der 500er nach  120 Betriebsstunden (ca 6000km)  zu machen ist (Kurbeltrieb und Getriebe neu lagern und Kolben wechseln) ist bei der 690er erst nach ca 80.000km fällig. 

Dazu ist die 690er noch völlig legal mit 67PS unterwegs (die packt die 500er nicht mal im Renntrimm) .

Was ich auch noch im Auge hatte wäre eine KTM SMC 690 Enduro R

Ja was jetzt ? SMC oder Enduro R? Die SMC ist eine Supermotoversion mit der du nicht ins Gelände kannst. Die Enduro R ist das Unsiversalbike, das von MX Srtrecke bis Autobahn alles kann. 

Enduro R aber die gefällt mir jetzt nicht so und ist bisschen teurer.

Teuerer ? Da träumst du aber nur von.  Wenn die 690er das erste mal zum Ventile einstellen geht (10.000km) hat die 500er schon ihren 5. Kolben. Oder wahlweise ihren 2, Motorschaden.

Und der Wertverlust ist bei der 500er um ein vielfaches heftiger als bei der 690er die recht wertstabil ist.

Und wenn dir die Farbe ned so zusagt, es gibt sie jetzt auch in weiss (FE701).

...zur Antwort

Mit 15 anfangen ist eigentlich kein Problem. Die jünste Anfängerin die ich kenne war 3 als sie das erste mal gefahren ist.
Der älteste Anfänger war 55 und hat tapfer seine Runden gedreht bis er 78 war.

Wir haben weder einen Verein oder sowas in der art. Höchstens felder, gruben und wälder .

Motocross ist ein Rundestreckenrennsport, den man nur auf den entsprechenden Rennstrecken fahren kann. Ohne Verein keine Strecke , ohne Strecke kein Motocross.

Im freien Gelände fahren ist ein anderer Sport. Der heist Enduro und folgt ganz anderen Regeln. Unter anderem braucht man für Enduro unbedingt einen Führerschein und ein zugelassenes und versichertes Mopped.
Außerdem muß man sehr sehr viel lernen um sich im Gelände zurecht zu finden.

Mit einer Cross einfach so durchs Gemüse fahren ist gar kein Sport sondern Vandalismus. Dafür kann man , je nach dem wo man ranadliert, für längere Zeit ins Gefängnis kommen, Geldbußen bis zu 20.000€ bekommen, unbegrenzten Schadenersatz zahlen müssen, oder auch mal dabei sterben. 

...zur Antwort

Nach den Richtlinien des deutschen Automobilhandels hat ein Händler bei einem Neuwagenverkauft eine "Schonfrist" von 6 Wochen bevor man ihn unter Verzug setzen kann. Das wäre bei dir dann Ende April abgelaufen.

Ab diesem Termin kannst du den Händler wegen nichterfüllung des Vertrags unter Setzung einer angemessenen Frist anmahnen.  

d.h. du kannst ihm schreiben wenn sie nicht bis zum +++++++ Vertragsgemäß liefern trete ich vom Vertrag zurück.

Eine angemessene Frist ist nicht fest definiert, unter Fachjuristen hält man jedoch 2 Wochen allgemein für ausreichend. Du könntest also so ungefähr Mitte Mai aus dem Vertrag raus sein und dir anderswo ein Mopped kaufen.

-----------------------------------------

Wenn allerdings sowieso völlig klar ist, daß er erst September liefern kann, würde wohl ein Gespräch erst mal reichen. Wenn er einigermaßen vernünftig ist läßt er dich sofort aus dem Vertrag (Aufhebung in beiderseitigem Einverständniss).

Der Vertrag geht ihm ja nach der Sachlage eh verlohren, und so verhindert er dich auch als zukünftigen Kunden zu verlieren und auch daß du überall rumerzählst was für ein sturer Depp er ist. Es wäre also nur vernünftig von ihm dich unter den Bedingungen jetzt ziehen zu lassen. 

Die Frage ist nur, können andere Händler besser liefern, oder haben wir es hier geschaft die Beta auszuverkaufen ?  (da sollten wir dann aber Provision bekommen ;o) )

...zur Antwort

Durch den Akra geht überhaupt nix hoch.

Die meisten Zubehör ESD kosten ohne spezielle Anpassung eher Leistung als daß sie welche bringen.

Außerdem darfst du nur einen Auspuff verwenden der eine ABE und eine Typgenehmigung für dein Mopped hat.

So einen bekommst du für eine KTM nur bei KTM. die haben einen Exklusivvertrag mit Akra. sie arbeiten bei der Entwicklung eng zusammen, stimmen dalles genau aufeinander ab, und dafür verkauft Akra die Teile nur an KTM . 

So ein Topf ist also genau so auf das Mopped abgestimmt, daß da ganz bestimmt nix illegales passiert.

...zur Antwort

Eine Neumaschine nach recht kurzer Nutzung wieder verkaufen ist immer eine Verlustoptimierung. also eine Garantie dafür möglichst viel Geld zu verliehren.

Und eine WR-X ist Unsinn. die kann nix was die gleichteure WR-R nicht besser kann.

...zur Antwort

Mit 120 kannst du wunderbar "mitschwimmen".

Aber....... dein Mopped wird keine 120 fahren. Nicht die Steige hoch.  Zwischen Kircheim Teck und Ulm fährst du über die europäische Wasserscheide. Da geht es erst endlos den Berg hoch und dann wieder runter. 

Runter is OK, aber hoch würde ich nicht mit 15PS über die Autobahn.

Rechts schleicht ein endloser Konvoi von Brummis die sich mit 30 den Berg hoch schleppen. Und links donnert eine Lawine entnervter PKW Fahrer an den lahmen Brummis vorbei.   

Da ist es besser du fährst die Bundesstraße 10 über Göppingen.
Geislinger Steige ist kein Spaß mit 15PS, aber auf der A8 müßtest du den Drackensteiner Hang hoch und das will niemand. Ganz sicher nicht.

Bei Dornstadt, paar km vor Ulm kommst du dann wieder an die A8 und ab da kannst du problemlos bis München durch fahren. Ist nicht die interessanteste Strecke , aber du kommst zügig an.

Auf dem Rückweg würde ich auch wieder auf die B10. Den Berg hoch  is auch auf der flachen Seite kein Spaß. Und den Drackensteiner Hang runter, da fahren sie wie die Hottentotten. 

Wenn du erst mal an Geißlingen vorbei bist macht es auch keinen Sinn mehr zur Autobahn zurück zu fahren, da die B10 dort durchgehend 4 Spurig ausgebaut ist und du wahrscheinlich dort besser vorwärts kommst als auf der Autobahn. Schneller als man dort darf kannst du eh ned (120) .

...zur Antwort

Das is oft  ne Mischung aus Neid und dem Gefühl daß der andere betrügt. Es ist ja nicht seine eigene Schönheit , sondern die des Chirurgen. Das ist cheaten ;o)

Ne andere Variante ist wenn das Resultat ziemlich übel ausfällt. Es gibt ja schon reichlich Leute deren Aussehen durch ne OP eher gruselig als attraktiv ausfällt. Und viele Menschen fühlen sich selbst stärker wenn sie anderen ihre Fehler unter die Nase reiben können.

...zur Antwort

Icxh weis nicht so genau wie sich der L17 in der Praxis bewährt. Auf jeden Fall ist die nationale Umsetzung der EU Richtlinie iin .at erheblich besser gelungen  als in .de. 

Trotzdem denke ich  ist auch in .at der A1 praktischer und bringt dich weiter.

Gibt es bei euch auch den verkürzten Aufstieg a1 ->A2 ? Wenn ja,  dann ganz unbedingt der A1.

...zur Antwort

Du brauchst ein Motorrad, Werkzeug, Fahrerausrüstung (Kleidung und Schutzausrüstung), einen Transporter (Kleinbus oder Anhänger) , wenn du noch nicht volljährig bist jemand der den Transporter für dich fährt.

Vom Verein gestellt wird dir die Verbandsmitgliedschaft, Hilfe bei Reglementfragen und bei der Erlangung einer Rennlizenz, und du darfst die Rennstrecke benutzen ohne das Tagesgeld zu bezahlen wenn du Mitglied bist. Is quasie ein Abo. ImKreisfahrFlatrate ;o) 

ccm ist die Abkürzung von Kubikzentimeter, ein Raummaß mit dem man in diesen Fall den Rauminhalt des Zylinders bemisst. Je größer der Brenraum eines Motors, desto höher ist das mögliche Drehmoment (Kraft), je höher das Drehmoment, desto höher die mögliche Leistung.  Je mehr Leistung, desto höhere Fahrleistungen (Beschleunigung, Geschwindigkeit) sind möglich.  

Im MX gibt es da allerdings einge Grenzen. Um ein Motorrad im Gelände auf Kurs zu halten mußt du die Leistung auch halten können, also rein physisch. Wenn du nicht stark genug bist kannst du das Mopped nicht in der Spur und dich gleichzeitig fest halten.  Da würde dir alles Fahrkönnen nichts helfen. Wenn dir die Kraft gehlt fliegst du ab. wie beim Klettern. Wer sich ned fest halten kann fällt runter.   Du bist also mit mehr Leistung nich automatisch schneller wie bei anderen Motorsportarten.

Zu den Kosten hat matrix ne schöne Aufstellung gemacht, nach dem was er für seinen Junior bezahlt.

Diese Aufstellung hätte er dir hier sicher auch schon längst zur Verfügung gestellt wenn du in den Themen Motocross richtig geschrieben hättest (ohne r) ;o)

...zur Antwort

Sprich Protektorenweste, Hose & Stiefel sowie Helm

Das ist für überhaupt nix tauglich. So was tragen nur Poser und Nixblicker (Grenzgänger).

Die Motocrosshose bietet dir überhaupt keinen Schutz auf Asphalt,
Die Protektorenweste schützt dich vor den Sturz (wahnwitzige 70cm tief), aber absolut nicht vor Abrieb, was auf Asphalt die Hauptgefahr ist.
Vor Wind und Regen usw schütz es dich auch nicht. Du könntest genau so in ner Badehose fahren.

Außerdem sind die MX Stiefel so alltagstauglich wie Skistiefel.  Also laufen kann man damit nicht.

Und im Gelände schützt so ne Protektorenweste ziemlich schlecht, dafür fühlst du dich darin aber wie in ner indianischen Schwitzhütte. Deswegen sieht man auch im Motocross niemanden mit so was rum fahren. Man geht ja auch ned in ner Skijacke ins Gym. Oder hast du schon mal einen im Daunenanzug auf der Hantelbank gesehen ? ;o) 

Außerdem bleibt der Dreck tierisch in so nem Teil hängen , und wenn du es ausziehst riecht es wie ein Pumakäfig.

Also zusammenfassend sind Protektorenwesten¹ im Motorradbereich eine Modeerscheinung ohne wirklichen Nutzen, und MX Klamotten sind Sportkleidung, keine Schutzkleidung.


(1) auf eine Ausnahme hat mich matix neulich aufmerksam gemacht, dessen kleiner Sohn MX fährt. In der kleinsten Kinderklasse (50er) passen viele Kinder noch nicht in den MX Panzer und die Ellbogenschützer halten an den kleinen Ärmchen nicht und rutschen runter zum Handgelenk. Da ist so eine Jacke eine gute Übergangslösung bis der kleine in den MX Panzer reingewachsen ist.


...zur Antwort

Kompetenz beschreibt Fähigkeiten und Fertigkeiten , also was was ein Mensch kann.

Inkompetenz bedeutet entsprechend, daß jemand für die Aufgabe an der er sich gerade versucht, über die nötigen Fähigkeiten und das Wissen nicht verfügt. 

Also praktisch eine positionsbezogene Unfähigkeit.

z.b. kann ein sehr kompetenter Mathematiker ein völlig inkompetenter Mathelehrer sein. einfach weil er nicht gut erklären kann und mit Kindern nicht klar kommt. 

Egal wie gut er in Mathe ist. er kann die Aufgabe nicht gut erfüllen, weil ihm eine Fähigkeit (Kompetenz)  dafür fehlt.

...zur Antwort

Enduro fahren ist in Deutschland eigentlich überall verboten.

Es gibt allerdings sehr unterschiedliche Qualitäten von "verboten".

z.b. ist fahren auf einem Feldweg die Zuwiderhandlung gegen ein Durchfahrtverbot nach StVO, das kostet 20€ Bußgeld.  Und sogar das läßt sich meist noch umgehen, da oft Zufahrten nicht überall korrekt ausgeschildert sind, Und wenn du in eine vermeindliche Seitenstraße fährst und die geht plötzlich ein einen Feldweg über ............

Dagegen ist fahren im Wald eine Zuwiderhandlung gegen das Landeswaldgesetz. Das kann bis zu 20.000€ Bußgeld + Schadenersatz  kosten.
Und hier retten dich auch keine Ausreden, da Waldwege immer verboten sind und nicht extra ausgeschildert werden müssen. Außerdem ist die bloße Anwesenheit eines Motorfahrzeug hier schon eine Ordnungswidrigkeit. Selbst wenn du das Mopped 20m in einen Waldweg hinein schiebst und abstellst. Das Fahrzeug darf sich überhaupt nicht im Wald aufhalten.

Alles in allem sind Endurotouren eine eigene Disziplin innerhalb des Endurosports, und Gelände auskundschaften und risikoarme, und doch interesannte Wege finden ist eine Wissenschaft.  Überhaupt ist Endurofahren intellektuell anspruchsvoller als das die aller meisten wahr haben wollen.

Wenn du es richtig machen willst, brauchst du umfassendes Wissen in Motorradtechnik, Physik, Physiologie, Jagd- und Forstkunde, Landwirtschaft, Wetterkunde, Recht (Strafrecht, Vertragsrecht, Umweltrecht, Prozessrecht, Verkehrsrecht uvm) . Geologie, Elektronik, Navigatrion, Psychologie...........

...zur Antwort

Klar kann das vorkommen, es kann aber auch vorkommen daß deine Katze den Vogel tötet. 

Es sind beides Raubtiere und Raubtiere erkennen und meiden einander.  Raubtiere jagen Beute (Essen) . Und andere Raubtiere passen da meist nicht richtig rein. zumal kein Jäger ein unnötiges Risiko eingehen will, verletzt zu werden und nicht mehr jagen zu können. Das wäre nämlich sein Tod.

Deswegen wird der Raubvogel so lange er noch scharf sehen kann eine Katze erkennen und nur angreifen wenn die zu nah an sein Nest ran kommt und umgekehrt deine Katze auch lieber Hühner jagen als sich mit dem Raubvogel anlegen. 

...zur Antwort

Du bekommst ne Mängelkarte die dir ne Frist setzt bis wann das Mopped repariert zu sein hat, und nen Bußgeldbescheid über 80€.

Und wenn du in ne Schwerpunktkontrolle gerätst sacken die meist auch deinen Endschalldämpfer ein. Besonders wenn das schon mal vorgekommen ist is der dann wohl weg und  man untersagt dir die Weiterfahrt.

Du mußt dann also zusätzlich zum Bußgeld das Abschleppen des Moppeds, einen neuen Endschalldämpfer und die TÜV gebührenzahlen.

...zur Antwort

So was kann zwischen 5€ und 300€ kosten.

Das kann genau nur ein Fachmann sagen wenn er es gut beleuchtet vor seiner Nase hat. Man muß da auf zu viele Feinheiten achten um das einfach so sagen zu können.

...zur Antwort

Für nen Anfänger, besonders so nen schmächtigen Anfänger, sind die Moppeds beide  erheblich zu stark. Die werden dich von der Kraftausdauer her in Sekunden an den Rand deiner Leistungsfähigkeit bringen.

Und dann schleppst du dich irgendwie über den Rest der Runde und versaust dir deine Fahrtechnik.

btw eine 150sxf gibt es nicht. Das F steht immer für 4takter und die 150er ist ein 2t.  eine drehmomentstärkere Version der 125SX.

...zur Antwort

Kommt drauf an wier ernst du das mit dem Motorsport meinst. Die CRF150 passt halt in keine Sportklasse.

Sie hat etwa die Größe einer 85er, ist aber schwerer und hat nur knapp die Leistung einer alten 80er und passt in keine Wettbewerbsklasse. 

Honda hat sich auf die Flagge geschrieben den 2t auszurotten. aber hier im Motorsport wollen die anderen nicht so mitziehen.

...zur Antwort

Also Motorradfahrer grüßen sich eigentlich schon noch, außer du fährst so ne allseits beliebte Motoradstrecke wie das Wellbachtal am Wochenende. Da würdest du die Hand ja überhaupt icht mehr runter bekommen.  ;o)

Roller fahrer werden normal nicht gegrüßt. Aber wenn sie zuerst grüßen seh ich keinen Grund nicht zurück zu grüßen.
Ich grüße auch nicht jeden wenn ich Fahrstuhl fahre. Aber wenn einer rein kommt und grüßt, grüß ich natürlich zurück (ohne mir vorher anzusehen ob seine Schuhe groß genug sind) ;o).

Auf dem Mopped grüß ich sogar Fußgänger zurück. Könnte ja irgend wer sein der mich kennt (meist irgend ein Nachbar)   ;o)

btw würde ich mir in den @r§ch beißen, wenn ich  Rollerfahrer nicht  grüße  und nachher merk daß es die Blonde mit der Belchvespa ausm Nachbarhaus war ;o)

PS wenn ioch ne schöne kurvige Landstraße fahr, grüß ich auch manchmal aus dem Auto heraus, einfach aus Gewohnheit ;o)

...zur Antwort