600 Euro für ein 23 cm Tatto?

 - (Geld, Tattoo, seriös)  - (Geld, Tattoo, seriös)

13 Antworten

Für ein Tattoo dieser Qualität ist das eigentlich noch billig. Kannst du so überhaut nur mit Bleistift auf Papier zeichnen? Überlege nur mal, wie viel Zeit dieser Mensch allein in die Ausbildung investiert hat, so etwas ist ja nicht makl in 10 Minuten unter die Haut gestochen!

Und dann ist das ja eine Investition fürs Leben. So ein gutes Tattoo trägt man stolz, bis man dereinst in die Kiste wandert.

Über ein Billigtatto ärgert man sich hingegen, bis man das eingesparte Geld für die Laserbehandlung oder um den ganzen Arm dann komplett schwarz zu machen dann ausgibt, und dann ärgent man sich weiter, wegen der vernarbten Haut.

Wer ein wirklich gutes Tattoo haben will, muss auch bereit sein, das abngemessen zu vergüten. Top-Tätovierer, die sich auch ihrer Verantwortung bewusst sind, schließlich ist ihr Arbeitsmaterial ein lebender Mensch, haben trotz ihrer hohen Preise oft eine lange Warteschlange. Billig-Pfuscher sorgebn hingegen für Warteschlangen bei Tatto-Entfernern oder Kollegen die dann da ein Cover Up versuchen, aber ist die Haut schon mal schwarz, geht da nur noch deutlich dunkler...

Mein Tätowierer verlangt 100,00€ die Stunde. Kommt also darauf an wie lange er daran gesessen hat. Wenn ein Tattoo sehr aufwendig ist, dauert es halt. Hat mit der Größe wenig zu tun.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Kann schon hinkommen. Wenn er dafür 4-6 stunden kalkuliert sagt er dir natürlich 600€. Das ist ja kein Festpreis. Es wird ja nachher eh danach abgerechnet wie lange der Tätowierer nun tatsächlich gebraucht hat. Ich habe noch nie den vorher kalkulierten Preis bezahlt. Die Details und die schattierungen dauern nunmal seine Zeit. Ich würde dafür 4-5 Stundenschätzen.

Durchschnittlich nimmt ein Tätowierer 100-150€ pro Stunde.

Woher ich das weiß:Hobby – Ich tätowiere

Hi Dankeschön erst mal ich will das gar nicht so schwarz haben sondern eher natürlicher ohne Schatten

0
@Barbie666

Also willst du nur Linien? Denn ob viel schwarz oder nur leichte schatten, macht kein unterschied.

1
@Barbie666

Du hast uns hier eben so eine sehr anständig gemachte Arbeit, die auf deutlicher Scvhattierung basiert gezeigt, aber es gibt eben sehr viele Stile, Die hierfür pro Fläche reinzusetzende Zeit ist aber ähnlich, will man es mit Respeck zu dem Menschen, dessen Körper man da umgestaltet es gut machen. Wenn du dann Arbeitslöhne angesagt bekommst, die denen einer Autoreperatur in Fachwerkstätten entsprechen, liegt das auch daran, dass der Tätovierer ja auch schon Zeit braucht, bevor er überhaupt an deiner Haut arbeitet. Der Entwurf kostet zeit, die Vorbereitung seiner Werkzeuge (Sterilisieren) kostet zeit, ja selbst der Unterhalt seines Sudios kostet eine Menge Geld.

1
@CATFonts

Das ist richtig, viel bleibt da auch nicht übrig. Viele Tätowierer erreichen in schlechten Monaten grade mal den Mindestlohn.

0

Tattoo Preise sind immer abhängig vom Tätowierer und seinem Terminbuch und seinem können.

Für das selbe Tattoo würdest du bei Kat von D in L.A. bei einem Stundenpreis von $4000 circa einen Gesamtpreis von $10000 zahlen.

Geh in's Studio.
Rede mit dem Tätowierer den du dir ausgesucht hast.
Und einigt euch auf einen Pauschalpreis.

Billig ist nicht gut.
Gut ist nicht billig.

Woher ich das weiß:Beruf – Tätowiere selber seit 1988

Das Tattoo auf dem Bild ist recht gross und sehr gut mit viel Schattierungen gemacht. 600€ kommt da gut hin.

ABER

Tätowierer haben einen Stundenlohn und der Preis richtet sich nach der "behandlungs"-dauer.

Daher sind das

  1. nur grobe Schätzwerte
  2. ist ein halb so grosses Bild nicht halb so teuer (vorbereitungszeiten etc. halbieren sich nicht dadurch)
  3. Billige Tattoos oft auch schlechte Tattoos

will garnicht so viel Schatten heißt das dann es wird Hässlich

0
@Barbie666

Ohne Schatten wird es schnell sehr platt und langweilig. So als Tipp wie du es richtig machen kannst.

  • Such dir einen Tätowierer aus auf Basis seiner / ihrer bereits gemachten Werke
  • Mach dir einen Beratungstermin vor Ort
  • Besprich was du willst
  • Frag nach dem STUNDENlohn
  • Frag wie lange er UNGEFÄHR schätzt
  • Dann zum Termin lass es dir zeichnen wie du es willst
  • Hinterher zahle den Preis auf Basis Stundenlohn x "Behandlungs"-Dauer
  • Benimm dich nicht wie eine arrogante Göre die glaubt mehr zu wissen als der Profi
4

Was möchtest Du wissen?