50 Sit-ups am Tag?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

50 sit.ups bringen schon was, aber probier lieber auch verschiedene Übungen;) wenig Süßigkeiten bringens auch, du musst nicht drauf verzichten. Weniger Fleisch bringt eig. nix, iss lieber nicht so viel fastfood und so. Beweg dich viel, hock nich so viel vor Frenseher und laptop ;)

8

Und leg dein handy mal für ne woche weg, dann hast du mehr bock auf training ;)

0

Viel wichtiger als Sit-Ups ist die Fettreduktion. Weniger Süßigkeiten ist ein guter Schritt, hilft aber auch nur, wenn auch der Rest stimmt. Auf Fleisch würde ich aber nicht verzichten.

Verzichte auf leere Kohlenhydrate (weises Mehl) und nimm Vollkorn, möglichst Abwechslungsreich essen, aber vollwertig, auch die Vitamine (Salat, Obst, Gemüse)nicht vernachlässigen, statt Cola etc. lieber Wasser trinken (2l+ am Tag)... Die Menge ist entscheidend, versuch dir ungefähr den täglichen Bedarf zu errechnen und versuche diesen möglichst durch hochwertige Nahrung zu decken, möglichst nicht zu sehr überschreiten. Dann noch eine Stunde joggen pro Tag, dann bist du auf dem richtigen Weg.

Sit-Ups kann man auch machen, schaden wird es nicht, ist aber zum abnehmen nicht das Wichtigste. Ich bewzweilfe auch sehr stark, dass ein völlig untrainierter Mensch 50 saubere Sit-Ups schafft - die meisten Anfänger die das schaffen die cheaten ohne Ende... Mach lieber Crunches, haben die selbe Wirkung, sind aber wesentlich weniger schädlich für den Rücken und man kann weniger beschummeln. Arme am besten während der ganzen Ausführung über der Brust verschrenken, nicht hinter dem Kopf - und die Spannung durchgehend aufrecht erhalten, den Oberkörper nie komplett ablegen, immer unter Spannung halten. Langsam hoch, oben den Bauchmusekl für einige Sekunden nochmal maixmal anspannen und dann langsam wieder runter - nicht komplett den Boden berühren, Spannung aufrecht erhalten - und wieder hoch. So ist es richtig und am effektivsten.

nur sit-ups allein bringt nicht wirklich vie. denn die sit-ups stärken zwar deine bauchmuskulatur, aber jeder muskle hat einen gegenmusklöe, den man auch trainiren muss (hier die rückenmuskulatur. am besten wäre es, du machst eine ausdauersportart, wie joggen , fängst aber auch an, deine ganzen körpermusklen zu trainiren (auf fitforfun.de gibt es diverse trainingspläne dafür). was die ernährung betrifft, du musst nich unbedingt auf die süßigkeiten verzeichten, aber du musst eben mehr kalorien verbrenne, wie du isst. am einfachsten erreichst du das, indem du ermittelst, wieviel kalorien die lebensmittel hben, die du isst (kann man ergoogeln, manchmal steht es auch auf der verpackung drauf...), und dann weisst du, wieveil du verbrauchen musst. es gibt tabellen, in denen aufgeführt ist, wieviel kalorien was an bewegung verbrennt. isst du dazu noch lebensmittel, die wenige kalorein haben, aber reichhaltig an aufbaustoffen für die muskeln sind (milchprodukte, nüsse, fleisch, etc.), baust du auf der eine seite die musklen auf, auf der anderen seite lagerst du weniger fett ab...und somit verschwindet dein bauchett nach und nach. superschnell geht das allerdings nicht, und wenn du meinst, mit so einem bauchwegmassagegürtel gehts schneller, rate ich dir davon ab, denn das ist nicht wahr....sport und gesunde ernähunrg, dannklappt das. und süßigkeiten gehören auch zur ernährung dazu, in maßen allerdings..

Was möchtest Du wissen?