4mm auf einmal dehnen- ist das ok?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

4mm auf einmal ist eindeutig zuviel, da wird dir das Ohrloch einreißen und das ist nicht sehr angenehm. Wenn du dein Gewebe durch zu große dehnschritte oder zu schnelles dehnen aufreißt wirst du auf jedenfall Probleme damit kriegen wenn du die mal irgendwann wieder zuwachsen lassen willst (falls du das mal vor hast) weil sich das Gewebe dann nicht mehr richtig zusammen zieht.
Da kann aber auch noch mehr schief gehen, zum Beispiel kannst du einen blowout bekommen bei so einem großen dehnschritt oder du kannst den sogenannten katzena*sch kriegen.
Der piercer der dir das verkauft hat hat auch anscheinend überhaupt keine Ahnung. Wenn der keine kleineren dehnwerkzeuge hat dann hätte der dir das so sagen müssen und dir nicht einfach einen viel zu großen andrehen dürfen, außerdem hätte er dir auch sagen müssen das man dehnstäbe grundsätzlich NIE im Ohr behält sondern die nur zum dehnen benutzt und sofort nachdem man den Stab durch das Ohrloch geschoben hat einen passenden Tunnel/Plug aus Titan oder Glas nachschiebt sodass man nach dem dehnen direkt den passenden Schmuck im Ohrloch hat.
Ein piercer der dir sagt schieb dir den erstmal zur Hälfte rein und lass den Stab dann drin sollte dringend mal eine Weiterbildung machen und sich selber erstmal beibringen lassen wie man korrekt dehnt, das ist unverantwortlich jemandem falsche tips zu geben nur um aus profitgier zu große dehnwerkzeuge zu verkaufen.
Kauf dir bitte nochmal kleinere dehnwerkzeuge, am besten auch kein Acryl, und zu jedem dehnschritt passenden Schmuck damit du dir dein Ohr nicht kaputt machst, sonst wirst du immer wieder gereizte Ohrlöcher haben die immer mal wieder spannen und sich unangenehm anfühlen  und ohne Schmuck dann auch nicht schön aussehen weil sich zuviel narbengewebe bildet. außerdem macht das auch die weiteren dehnschritte deutlich schwerer weil sich vernarbte Ohren nicht mehr so leicht weiterdehnen lassen.
Geduld und kleine dehnschritte sind wirklich sehr sehr wichtig beim dehnen!
Viel Erfolg ;)

undergroundswag 21.07.2015, 21:53

Wow, danke! Anscheinend sollte er das wirklich tun. Ich war kurz davor ihn reinzuschieben, du hast mich aufgehalten, danke. Dann besorg ich mir mal welche im Internet. Eine Frage, wieso sollte man den Dehnstab nicht drinnen lassen, wenn man das Ohr regelmäßig reinigt sollte doch alles klar gehen, oder?

0
Blueberry8886 21.07.2015, 22:03

Da bin ich aber froh das ich dich stoppen konnte ;)
Man sollte immer passenden Schmuck einsetzen weil durch die unterschiedliche gewichtsverteilung von dem dehnstab (wenn du Metall nimmst sind die ja recht schwer, und Acryl ist zwar leicht aber wiederum nicht geeignet als Material in frisch gedehnten Ohren) dein Loch ungleichmäßig gedehnt wird und du dadurch dann einen blowout bekommen kannst wenn du dann den Schmuck einsetzt. Besser immer durch Tunnel ersetzen, so kann da nichts passieren ;)
Du bekommst aber auch sets (zum Beispiel von 0-10mm) im Internet bei denen du dehnstäbe und passende Tunnel dazu bekommst, einfach mal dehnset bei eBay eingeben oder auf bodyartforms.com oder kingsbodyjewelry.com gucken ;)

0
undergroundswag 21.07.2015, 22:38

Danke, du kennst dich ja echt richtig mit dem Thema aus. Du warst mir eine sehr große Hilfe

0
Blueberry8886 21.07.2015, 22:42

Hehe hab ja auch selber 28er Tunnel, 4mm septum und 5,5-6mm medusa ☺️
Aber als ich damals mit den Ohren angefangen habe wusste ich es leider auch nicht besser und hab auch den ein oder anderen Fehler gemacht, da freut es mich dann immer wenn ich anderen helfen kann ;)

0
Fahliil 22.07.2015, 19:24

Warum ist Acryl denn ungeeignet ? Ich hatte bisher zum durchschieben immer Acryl Stäbe gekauft. Sind die gefährlich oder warum ist Metall besser ?

0
Blueberry8886 22.07.2015, 20:07

Acryl enthält viele giftige Chemikalien, wenn du acrylplugs in den Ohren hast und die warm werden (durch deine Körpertemperatur) geben die diese Giftstoffe ab und die können dann von deinem Körper aufgenommen werden. Bei jedem dehnschritt entstehen auch microrisse im Gewebe, die sind zwAr sehr klein und man merkt davon auch in der Regel nicht wirklich was, aber sie sind da. Wenn da jetzt also Giftstoffe in diese microrisse kommen kann das Entzündungen und Reizungen verursachen.
Acryl ist auch ein poröses Material, da können sich Bakterien und hautschüppchen dran sammeln, das hast du bei Metallen wie Titan oder auch bei glasschmuck zum Beispiel nicht.
Ich persönlich kann acrylsachen generell nicht gut vertagen, obwohl meine Ohren schon längst abgeheilt sind, wenn ich 2-3tage Acryl trage fangen meine Ohren an zu jucken und werden rot, obwohl ich meine Ohren täglich reinige und Pflege. Wenn deine Ohren verheilt sind und du Acryl vertragen kannst dann kannst du das natürlich tragen, aber ich persönlich kann das nicht empfehlen, besonders nicht bei frisch gedehnten Ohren ;)

0
Fahliil 22.07.2015, 20:17

Plugs hab ich zurzeit sowieso nur aus Holz und Glas, aber Stäbe hatte ich bisher nur aus Acryl . Aber danke für deine Antwort ich werde in Zukunft darauf Achten keine Acryl Stäbe mehr zu kaufen :)

0
Blueberry8886 22.07.2015, 20:23

Wenn du die nur benutzt um zu dehnen und sofort Schmuck einsetzt ist es jetzt auch halb so wild, geht eher darum das man Acryl nicht im Ohr behalten sollte. Viele Rennen ja auch mit den dehnstäben im Ohr rum weil sie es nicht besser wissen oder tragen acrylplugs nach dem dehnen. Acryltaper einfach durchschieben und dann guten Schmuck nachschieben geht schon ;)
Metall oder Glas ist aber allgemein immer besser :)
Nichts zu danken, ich helfe gerne weiter :)

0
Fahliil 22.07.2015, 20:31

Ich hab mir erst ab 4mm direkt danach den Schmuck durchgeschoben. Davor hab ich die ersten 4 Monate Acryl Schnecken getragen. Ich hoffe das dadurch jz keine bleibenden Schäden kommen.

0
Blueberry8886 22.07.2015, 20:34

Nein keine sorge, das hättest du schon direkt gemerkt in dem es angefangen hätte zu eitern oder sowas, wenn nichts passiert ist dann brauchst du dir keine Sorgen machen ;) es muss ja auch nicht zwingend was passieren, aber es kann :)

0

Habe was vergessen zu erwähnen: Der Piercer meinte ich solle nur bis zur Hälfte vom Dehnstab dehnen, aber dann passt das eine Gummi ja nicht drüber, sodass der Stab immer wieder raus kriecht. Irgendwelche Ideen wie ich das verhindern könnte?

Ich würde es dir nicht empfehlen. Ich hab pro Monat nur 1mm gedehnt und es hat sich trotzdem entzündet. Eine Freundin hat bei 3mm angefangen und ihr Ohr hatte einen kleinen Riss

Fahliil 21.07.2015, 20:48

kein Problem:). Mach es lieber richtig dann kommt es zu keinen Problemen. Nachher bereust du es. Mein Piercer hat mal gemeint das das Gewebe nicht mehr richtig zuwächst wenn man zu schnell dehnt (falls du mal keine Tunnel mehr möchtest )

0
undergroundswag 21.07.2015, 20:53

Ja, das stimmt leider Gottes auch wieder ಥ_ಥ Das nervt mich so der Maßen...

0
Fahliil 21.07.2015, 20:55

ja kann ich verstehen :). Ich hab mir am Anfang immer Schnecken zum dehnen gekauft da hast du das Problem mit den Gummis nicht wenn die Schnecke nicht ganz durchpasst :))

0

Ich habe selber den Fehler gemacht und zu schnell gedehnt. Nun wächst es nicht mehr ganz zu weil ich es wegen meiner Arbeit raus gemacht habe :D richtige ohrringe ausser Stecker kann ich nicht anziehen sieht nicht so cool aus :D Ca. 3 mm. Mach es lieber langsam (: ich lass die jetzt aber wieder dehnen xD

undergroundswag 21.07.2015, 20:49

Das regt mich grad so auf :D Der Piercer selbst hat es mir gegeben. Er hat zwar gesagt ich soll erstmal bis zur Hälfte vom Dehnstab dehnen (ca 2-3mm), aber da passt das eine Gummi ja nicht drüber. :c

0
SasuSasu 21.07.2015, 20:57

Ah verstehe. Dann lass das eine Gummi weg, normal sollte es ja trotzdem halten :D aber beim duschen aufpassen

0
undergroundswag 21.07.2015, 21:01

Danke :D Viel Spaß beim erneuten dehnen ^-^ Auf wie viel mm willst du denn letzten Endes kommen?:D

0
SasuSasu 21.07.2015, 21:11

Hm hatte letztens auch nur 10 mm ist denke ich ne ganz gute Größe für mich :D aber das andere Ohr diesmal auch xD

0

Was möchtest Du wissen?