4Jahre Zeitsoldat und was dann bei der Bundeswehr?

5 Antworten

"Wenn man dort bleiben will", läuft es auf eine Weiterverpflichtung hinaus. Man kann die Dienstzeit innerhalb der Mannschaftslaufbahn verlängern, oder aber man strebt direkt den Wechsel in eine höhere Laufbahn (Unteroffizier/Offizier) an. 
Ersteres ist ohne Probleme möglich, sofern die Bundeswehr Stellen zu besetzen hat. ist dies der Fall, wird man als Mannschaftssoldat verlängert.
Letzteres setzt voraus, dass die schulischen Voraussetzung für die höhere Laufbahn vorliegen und man das Einstellungsverfahren besteht.

Eine Verpflichtung als SaZ 4 ist insofern etwas "ungünstig", da man nach seiner Dienstzeit keine wirklich nennenswerten Ansprüche auf Berufsförderungsmaßnahmen hat. Man kann nur interne Lehrgänge und Zertifikate erwerben, aber nicht z.B. eine Berufsausbildung absolvieren. Aber man kann durchaus nen kleinen Batzen Geld zusammensparen, falls man z.B. ein finanzielles Polster für die spätere zivile Ausbildung braucht.

Wie Beförderungen ablaufen, kann man nicht ganz allgemeingültig sagen. Wenn du Mannschafter bist, wirst du im Regelfall zu festgesetzten Zeiten vom Schützen (Rekrut) bis zum Hauptgefreiten befördert. Stabsgefreiter und Oberstabsgefreiter wird man nur noch, wenn das Leistungsbild passt. ich bin mir grad nicht sicher, ob man dafür nicht auch extra Dienstposten braucht.  

Also als Zeitsoldat SAZ4 Hast du nach deiner Dienstzeit  1 Jahr Berufsförderungsdienst, das heißt die Bundeswehr vermittelt dir in dieser Zeit weiterbildungen und Bezahlt diese, du musst aber wissen was du willst weil die Weiterbildungen mit einem bestimmten Berufswunsch zutun haben sollten. Der Berufsförderungsdienst dient dazu dir das eingliedern ins zivile Leben zu vereinfachen.

Das aufsteigen der Ränge geschiet Anfangs Automatisch nach dem ableisten einer bestimmten Dienstzeit, wenn man hervoragende Leistung zeigt kann man auch schneller Beördert werden.

Du kannst aber auch als SAZ 4 verlängern und höhere Laufbahn Gruppen einschlagen.

Bei der sendung die rekruten... was sind die den auch zeitsoldaten?

0
@Aranin

Gemischt, einige sind Zeitsoldaten andere sind Freweilig Wehrdienstleistende

0

Nach den vier Jahren geht man wieder in das "zivile Leben" zurück. Das ist Sinn und Zweck des Zeitsoldaten.

Anders bei Berufssoldaten. Ggf. kann man nach der Zeit als Zeitsoldat Berufssoldat werden, aber das ist nicht der Regelfall.

Zeitsoldat bei der Bundeswehr , was danach?

Wenn ich als zeitsoldat meine 11 Jahre vollendet habe, was steht mir dann zur Verfügung ? Kann ich weitermachen oder muss ich gehen?

...zur Frage

Bundeswehr Zeitsoldat Unterlagen Auszeichnungen verloren! Was nun?

Guten Tag,

und zwar habe ich folgende Frage bzw Problem :

Ich bin nun 38, war damals als junger Mann in der Bundeswehr und habe mich dort verpflichten lassen. Im Rahmen der Bundeswehr habe ich dann auch eine Ausbildung abgeschlossen, Medaillien und Abzeichen bekommen, sowie Urkunden etc.

Ich heiratete dann Jahre später. Die Ehe ging kaputt, wir trennten uns. Lange Rede, kurzer Sinn - die Unterlagen blieben bei meiner Ex-Frau. Ich habe Sie zwischenzeitlich mehrfach angeschrieben per Post, sie antwortete jedoch nie darauf. Ich weiß somit nicht mal ob Sie die Sachen noch hat oder Sie alles entsorgt hat.

Nun meine Frage :

Kann ich irgendwie bzw irgendwo meine Urkunden, Auszeichnungen und vorallem auch die Unterlagen bezüglich der Ausbildung neu beantragen ?! Das die Abzeichen und Medaillien wohl weg sind, damit habe ich mich abgefunden. Mir geht es hauptsächlich um die Schriftstücke. Vorallem auch wegen der Ausbildung . Denn ich habe darüber ja nichts mehr schriftlich, was ich irgendwo vorlegen könnte.

Kann man die Sachen überhaupt noch anfordern oder gibt es da absolut keine Möglichkeit? Bewahren die sowas überhaupt auf oder werfen die alles weg?

Ich wäre dankbar über jede nützliche Information.

...zur Frage

warum kämpft die deutsche Bundeswehr nicht in Syrien?

Warum kämpft die deutsche Bundeswehr nicht in meiner Heimat Syrien? Feigheit? Meine frau und kinder sind noch in syrien

...zur Frage

Alles was man zur Bundeswehr wissen muss?

Hallo, ich bin zwar erst 13 habe aber meinen Weg gefunden. Da ich in der Schule nie motiviert bin, und wenn doch es durch irgendwas eh wieder "zerstört" wird, und deshalb auch nicht gut in der Schule bin habe ich mich entschieden das ich später in der Bundeswehr arbeiten will, da man dafür ja nicht wirkliche Qualifikationen brauch, und dadurch auch mal etwas zum land zurück geben kann(dazu komme ich gut mit klar wenn mir jemand "laut" Sachen erklärt. Dannach führe ich diese auch punktgenau aus). Ich weiss das ich erst mit 17 die Ausbildung zum soldaten beginnen kann, aber was muss ich alles beachten? Oder habt ihr auch noch ein paar Tipps?

...zur Frage

Warum werden Offiziere regelmäßig versetzt?

Warum werden Soldaten, vor allem Offiziere, bei der Bundeswehr häufig (alle 2-3 Jahre) an einen anderen Standort versetzt? Welchen Zweck erfüllt das?

...zur Frage

Wieso gehen Menschen zur Bundeswehr?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?