3. Ohrloch piercen. Ablauf?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es wird mit einer Nadel gestochen.Ich selber,bin 13,habe mir vor ca. 4-5 Wochen meine 3. Ohrlöcher selber gestochen,wollte erst auch stechen lassen,aber die Piercer dürfen dies erst ab 14,und ich wollte nicht bis Juni warten...

Habe zwar kein Piercing (mehr) in meinem Körper, aber ich rate dir, lass das nicht vom Juwelier machen, sondern von einem professionellen Piercer. Gibts eigentlich in fast jedem Tattoostudio.

Mein Tätowierer hat mir gesagt, dass man das mittlerweile mit einer Nadel durchsticht. Das schießen ist "mittelalterlich" und sei auch schlechter fürs Gewebe, Ich kenne mich mit Piercings aber kaum aus und hatte mein Ohrloch (in meinem kindlichen Leichtsinn - und vielleicht weil meine Mutter damals nicht wollte, dass ich ein Tattoostudio betrete weil ich "vielleicht" auf "dumme" Gedanken kommen könnte) auch beim Juwelier machen lassen.

Wie gesagt, ein professioneller Piercer ist da besser als ein Juwelier. Immerhin ist das sein tägliches handwerk und der Juwelier macht das ab und an mal.

Huhu :-)).

Das ist sehr schön und vorbildlich das du sie dir nicht mehr schießen lassen möchtest!

Jeder Piercer geht da anders vor.

Erstmal zu den Nadeln: Manche Piercer verwenden ganz normale hohle Nadeln und manche pheriphere Venenkathäder, bei diesen befindet sich ein kleiner Teflonschlauch um der Nadel, nach dem Stich wird die Nadel entfernt sodass nur noch das Röhrchen im Wundkanal ist.

Zur Fixierung: Manche Piercer verwenden gan normale Zangen wie du es auch schon gesagt hast und manche arbeiten mit einem Gegendruck (Korken oder Röhrchen hinterm Ohr), dann gibt es noch die Piercer die das völlig freihändig stechen :-)).

Allerliebste Grüße

Was möchtest Du wissen?