3 Blaubeeren in einer kleinen Packung mit schimmel befallen, anderen noch essbar?

9 Antworten

Schimmel ist ein Pilz, wie hier schon öfters gesagt wurde. Pilze können sich nicht aktiv bewegen, wie z.B. auch Viren. Flechten oder Fäden bilden sich bei Obst in der Regel nicht, vor allem nicht bei so kleinen Früchten und der Schimmel ist (nicht wie beim Brot) im Inneren, sondern fängt an der Schale an. Wenn du die Beeren nicht durcheinander mischst, die Pilze also nicht verteilst, kannst du die schlechten Beeren abnehmen. Weißschimmel ist nicht so gefährlich, wie hier einige sagen, wogegen Schwarzschimmel schwere Gifte enthalten kann. Also schimmel wegschmeißen, den Rest abwaschen und probieren. Wenn sie komisch schmecken, sind sie vermutlich auch einfach älter, das muss nichts mit Schimmel zu tun haben.

Wenn eine verschimmelt ist, schmeißen wir immer alle weg. Da sie in einer Verpackung lagen, wäre ich mir nicht so sicher, ob die anderen noch Genießbar sind.. =/

Angeschimmelte Lebensmittel gehören grundsätzlich entsorgt. Das bedeutet aber nicht, wenn du die anderen ißt, dass du dann dran stirbst.

Das sichtbare is nur ein kleiner Teil des Schimmels. Das Obst wird wohl mit Schimmelfäden überdeckt sein, du kannst sie nur nicht sehen

wenn das Obst mit "Fäden überdeckt" wäre, würde man das auch sehen. Blaubeeren haben eine robuste Schale, da reicht es, verschimmelte auszusortieren und den Rest gründlich abzuwaschen (was man eh machen sollte).

1

Die verschimmelten aussortieren und den Rest gründlich abwaschen, dann ist das kein Problem.

Was möchtest Du wissen?