2 Verbindungen mit einem PoE-Switch?

2 Antworten

Ich kann deinen Ausführungen nicht wirklich folgen und verstehe eigentlich nur Bahnhof von dem, was du da schreibst.

Aber vielleicht hilft dir das hier trotzdem weiter: Dein Switch hat nur an den Anschlüssen 1 bis 8 PoE, die Anschlüsse 9 bis 16 sind normale Ports ohne PoE. Wenn du also dein Kabel vom Switch zum WLAN-AccessPoint auf dem Balkon an einen der ersten 8 Ports anhängst, sollte dieser auch Strom via das Netzwerkkabel erhalten. Wenn dein WLAN-AP selber nicht PoE-fähig ist, gibt es entsprechende "Injektoren" -> ich weiss nicht, ob es das ist, was du mit PoE-Stromadapter meinst. Das müsstest du ev. besser beschreiben, wie das bisher alles angehängt war oder welche Komponenten das genau sind...

PS: VLAN hat der Switch nicht, er ist auch nicht gemanagt.

2

Bis jetzt hängt der Empfänger, der WLAN-Client am Balkon mit an einem solchen Injektor, ja. Auf den hätte ich gerne verzichtet. 

Also. Am Balkon ist ein CPE210 als Client konfiguriert. Dieser empfängt das WLAN. Bis jetzt ist es so, dass das LAN-Kabel aus diesem, in die Fritzbox auf LAN1 geht. Da bisher kein zusätzlicher Switch als der von der Fritzbox von Nöten war, hab ich vorläufig alles an diese angeschlossen.

Da aber nun beim Einzug alle 12 LAN-Dosen funktionieren sollen, musste ein Switch her. Extra mit PoE, damit ich mir ein Gerät sparen kann. So wars jedenfalls gedacht. Aber das funktioniert wohl nicht, denn als ich alles an den Switch angeschlossen hatte, hat der CPE210 keinen Mucks mehr getan. Dann hab ich wieder den Injektor angeschlossen, und das Signal, wie bisher direkt in die Fritzbox über LAN1 gespeist, und es geht...

Ich hätte mir nur gerne ein zusätzliches Gerät, den Injektor, mit dem Switch sparen wollen.

0
50
@Tedfierro

Eigentlich solltest du auf den PoE-Adapter verzichten können - sofern das LAN-Kabel nicht zu lange ist, müsste der vom Switch zur Verfügung gestellte Strom darüber reichen. Du musst auf jeden Fall den CPE210 am LAN0 (=PoE) und nicht am LAN1 Port (= keine PoE) anhängen.

Wenn das was theoretisch funktionieren soll trotzdem nicht klappt, würde ich mich mal auf TPLINK oder entsprechenden Foren auf die Suche machen. Oder du nimmst halt den mitgelieferten PoE-Adapter, dann der hat ja auch noch einige Vorteile wie zusätzlichen Schutz gegen ESD oder Blitzschutz.... :-)

0

Wenn der Switch VLANs unterstützt musst du einfach ein VLAN konfigurieren. Mit VLANs kannst du über einen switch mehrere getrennte netzwerke laufen lassen.

2

Ein VLAN hab ich leider noch nie eingerichtet. Der Switch ist ein Linksys LGS116P.

0

Was möchtest Du wissen?