1981 habe ich mein Abitur mit Durchschnitt 3,3 gemacht. Kann ich damit heute ein Studium anfangen?

5 Antworten

Natürlich kannst du studieren. Der Notendurchschnitt ist für eine allgemeine Studienberechtigung nicht relevant.

Das kommt darauf an, ob die Unis solche "Senioren" nehmen. In Studienfächern, in denen du jungen, dynamischen Abiturienten keinen Platz wegnimmst, wird das möglich sein.

Lass dich von den schnöseln nicht ärgern. Durch die wartezeit nach dem abi gibt es boni bei der note. Kann dir aber nur eine uni beantworten. Viel Glück

Es gibt keine "Boni bei der Note". Das ist Quatsch.

Man hat Wartesemester gesammelt. Das ist alles.

0

Was für einen Durchschnitt habe ich heute?

Wie soll man das verstehen...? Du hast den Durchschnitt von 3,3 und die Lebenserfahrung von 33 Jahren.

Was willst du denn studieren? Musst bei der entsprechenden Uni nachschauen, welchen Durchschnitt die fordern.

Es wird niemals ein Durchschnitt "gefordert". ;)

0

Lebenserfahrung von 33 Jahren

von 1981 - 2020.....sind das nicht 39 Jahre?

0

Es kommt drauf an, was Du studieren möchtest, an welcher Uni oder Hochschule...Je nach Studienfach gibt es den Numerus Clausus (Zulassungsbeschränkung)...

Hier mal der für Medizin 2013:

NC Medizin nach Abiturnote

Um in der Abiturbestenquote in Medizin zugelassen zu werden, musste man als Abiturient aus den jeweiligen Bundesländern folgende Noten erreicht haben:

1,0 bei Abitur in: Berlin, Brandenburg (+ 1 Wartesemester), Bremen (+ 1 WS)

1,1 bei Abitur in: Baden-Württemberg (+ 1 WS), Hamburg (+ 1 WS), Hessen (+ 1 WS), Nordrhein-Westfalen (+ 1 WS), Rheinland-Pfalz (+ 1 WS), Saarland

1,2 bei Abitur in: Bayern (+ 3 WS), Mecklenburg-Vorpommern (+ 1 WS), Niedersachsen (+ 1 WS), Sachsen (+ 1 WS), Thüringen (+ 1 WS)

1,3 bei Abitur in: Sachsen-Anhalt (+ 9 WS)

1,4 bei Abitur in: Schleswig-Holstein (+ 3 WS)

Gegenüber der Abiturbestenquote von vor einem Jahr waren demnach die Anforderungen in sieben Bundesländern zwischen 0,1 und 0,3 gestiegen.

Man kann sich aber auch Wartesemester anrechnen lassen. Wie das geht und wo solltest Du am besten an der Hochschule nachfragen, an der Du studieren möchtest.

Hoffe Dir geholfen zu haben :-)

Die Auswahl­grenzen zum Sommer­semester 2014 in Medizin betragen 13 Wartesemster. Viel Spaß

0

Was möchtest Du wissen?