weshalb werden metalle selten in reiner form verwendet sondern oft in legierungen

6 Antworten

Durch das Legieren mit anderen Metallen verändern sich die Eigenschaften sehr stark - und so kann man das in den Eigenschaften gewünschte Material herstellen: bei Stahl z.B. sehr biegsamen Federstahl, spröden Gußstahl, rostfreien Edelstahl, unmagnetischen Stahl, säurebeständigen Stahl usw. Oder auch verschiedene Farben (Rotgold, Gelbgold, Weißgold).

Um ihre natürlichen Eigenschaften zu verändern! Bei Schmuck z. B. werden verschiedene Metalle gemischt bzw. Gold oder Silber z. B. sind alleine zur Schmuckherstellung viel zu weich. Daher werden ihnen andere Metalle beigefügt, damit sie härter werden und so länger halten.

weil sie in reiner form nicht alle gewünschten eigenschaften haben z.b. gold ist in reiner form so weich das ein ring im laufe der jahre sich komplett abreiben würde also legiert man das gold um es härter zu machen und bei anderen metallen ist es ähnlich eisen wird zu stahl mal härter mal weicher je nach dem was man braucht

es ist einfach ökonomisch und technisch sinnvoller.

noch ein aspekt zu den bereits genannten ist, dass es äußerst schwierig ist, einen extrem hohen reinheitsgrad eines metalls herzustellen. es sind immer noch verunreinigungen im material, wenn auch in geringen spuren.

Was möchtest Du wissen?