Freundin lügt mich an?

6 Antworten

Aber du hast einen Vertrauensbruch erster Güte begangen, das ist viel schlimmer.

Man klaut ja auch kein Auto, um den Diebstahl eines Kaugummis zu beweisen.

Entweder behältst du das alles für dich oder entschuldigst dich sehr, sehr doll und sprichst das mit dem Rauchen an.

Edit: Ich bin wirklich erschüttert, dass ich der Einzige mit dieser Meinung bin ...

Ganz einfach, zeig ihr dass sie eigentlich keinen Grund hat dich anzulügen, sag ihr dass du es weißt und du nicht rummeckern wirst...

Das war nämlich damals mein Grund warum ich meinen Partner angologen habe.... Weil ich wusste dass er stundenlang... Wenn nicht Tage lang rummeckern würde, das wollte ich mir nicht geben.

Vollkommen richtig, das sehe ich genauso, warum soll sie ihn das erzählen? Damit er eh wieder meckert? Er unterstützt es doch eh nicht. Wozu also erzählen. Klar, vielleicht nicht so schlau in der Story es rumzuposaunen, aber vielleicht wollte sie es, dass er es gerade so erfährt, weil erzählen nix gebracht hätte. Nun sieht er die Wahrheit mit eigenen Augen!

1

Hallo TheHercules,

Wo genau liegt denn dein Problem, dass sie raucht? Etwa nur weil sie nicht ehrlich war? Wie ernst war euer Gespräch denn, als sie es dir gesagt hat? Vielleicht hat sie zu der Zeit nicht geraucht, somit war es keine Lüge, hat nun aber wieder angefangen, weil sie es wohl nicht geschafft hat.

Gehen wir erstmal auf das zweitrangige ein, was ist genau so schlimm daran, dass sie wieder angefangen hat? Sie hat es offenbar nicht geschafft. Was ein Problem hast du damit, dass sie raucht?

Erstrangig woher weißt du dass sie dich eiskalt belogen hat? Dich eiskalt angelogen hat? Sie kann das doch unmöglich ernst gemeint haben, wenn sie vorher gewusst hätte, dass du ihr auf die Schliche kommst. Sonst hätte sie solch eine Story doch nicht gemacht, oder hätte dich ausgeschlossen.

Sie hat dir nur noch nicht erzählt, dass sie wieder raucht. Rede mit ihr in Ruhe darüber. Dafür ist sie deine Freundin, dafür nennst du sie Freundin. Rede darüber, was du denkst, dass du dich angelogen fühlst, ungerecht behandelt und ihr Rauchen nicht unterstützt, ihr es aber nicht verbieten kannst. Das solltest du auch nicht tun. Es ist ihre Entscheidung.

Redet über dieses Missverständnis, dann wird sich rausstellen, ob es Sinn macht, sich mies, oder angelogen gefühlt zu haben, vielleicht ist es eine Kleinigkeit. Sie hat nur eine geraucht. Sie ist dir nicht fremd gegangen, auch wenn du dich ungerecht behandelt fühlst, solltest du ihr das verzeihen können. Und es akzeptieren.

Ich bin ehrlich, ich hätte es dir auch nicht erzählt. Warum auch? Du hälst doch eh nichts vom Rauchen, du bist eh nicht einverständen mit ihrer Entscheidung zu rauchen, warum hätte sie dir das erzählen sollen? Damit du dich hinterher noch mieser fühlst? Du bist doch eh nicht begeistert. Zwar wäre es ehrlich, aber du hättest es doch eh nicht unterstützt. Unterstütze stattdessen die Interessen deiner Freundin. Liebe sie, sowie sie ist, mag sie für das, was sie für dich ist. Mängel gibt es immer.

Liebe Grüße Spiesser05

Zur Rede stellen

Was möchtest Du wissen?