Warum ärgert mich meine Frau immer wieder?

19 Antworten

Interessant. Aber die Sauggeräusche damals beim Fußballschauen haben nicht gestört, ja? ^^  

Der Unterschied zwischen berufstätigen Männern und Hausfrauen (oder Hausmännern und berufstätigen Frauen) ist, dass man "die Bürotür" irgendwann hinter sich zu macht und Feierabend hat - die/der Hausfrau/mann hat aber theoretisch nie frei. Und dass die angestellten, arbeitenden Partner oft meinen, die Hausarbeit erledigt sich selbst und denken, sie stünden ranghöher, weil sie das Geld heimbringen und dabei keine Ahnung haben, was der Partner, der Zuhause ist, eigentlich in die Partnerschaft einbringt. Manchmal resultiert daraus auch, dass der Partner seinen Dreck einfach liegen lässt weil er glaubt, das sei Teil der Abmachung - und degradiert seinen Partner zu seiner Privatputze und Servicekraft. Dass da nicht mehr soviel Erotik aufkommen mag und diese Haltung möglicherweise dazu führt, dass während der Lieblingssendung gestaubsaugt wird, würde mich nicht wundern. 

Mal abgesehen davon, dass ich die Frage für reine Stimmungsmache halte, rechne ich durchaus damit, dass manche diese Einstellung tatsächlich haben - weswegen ich mich entschieden habe, vorsorglich zu antworten. 

Dir würde ich empfehlen, dir ein paar Hobbys zuzulegen... du scheinst große Langeweile zu haben. 

Das ist ein Schrei nach Aufmerksamkeit! 

Da es auch Deine Wohnung ist, kannst Du ruhig auch selbst mal aktiv werden. 

Besser wäre es natürlich, die Sportschau ganz sein zu lassen (welchen Nutzen bietet sie?) und mit Deiner Frau etwas zusammen zu unternehmen. 

Früher, also ganz ganz früher, gab es den Spruch: Der Freundin macht man die Autotür von außen auf, der Verlobten von innen und der Ehefrau gar nicht mehr; sie muss es selbst machen. 

Da scheint in irgendeiner Form immer noch etwas dran zu sein. 

Du lässt dich halt ärgern.

Bestimmt hast du dich ihr gegenüber auch anders verhalten, als ihr noch nicht verheiratet wart.

Die Verliebtheitsphase habt ihr schon lange hinter euch gelassen.
Leider aber nicht die Stufe erreicht, in der ihr euch gegenseitig respektiert.

Miteinander reden - nein, kein gegenseitiges Anmeckern wegen irgendwas - sondern, sagen was jeder von euch sich vom anderen wünscht, scheint bei euch schon lange nicht mehr vorzukommen.
Wenn das überhaupt jemals gemacht wurde.

Mit wünschen sind auch weniger "Sportschau" und "saubere Wohnung" gemeint.
Über den Rest solltet ihr beide mal nachdenken.

Wie sagte schon der Großvater: Selbst ist der Mann!

Nimm einfach am Samstag Nachmittag um 17 Uhr den Staubsauger in die Hand und sauge die Wohnung. Dann muss deine Frau nicht mehr um 18 Uhr mit dem Staubsauger durchs Wohnzimmer fahren. 

Wenn du dann den Staubsauger wegräumst, kannst du beim Weg ins Wohnzimmer noch einen Abstecher in die Küche machen und dir ein Bier mitnehmen. Dann braucht deine Frau es dir nicht zu bringen und du musst nicht verdursten.

Und wenn dein Lieblingsverein gewonnen hat dann gehst du einfach ins Badezimmer und holst dir vor der Tagesschau noch schnell einen runter. Dann muss das deine arme Frau auch nicht mehr erledigen.

Kauft Euch einen Saugroboter und schmeiße den alten Staubsauger weg. ;)

Und nicht vergessen; Seine Frau immer wie eine Königin behandeln.

Was möchtest Du wissen?