Sind Frauen eifersüchtig auf männer?

6 Antworten

Du meinst neidisch, nicht eifersüchtig.

Neid: Empfindung, Haltung, bei der jemand einem anderen einen Erfolg oder einen Besitz nicht gönnt oder Gleiches besitzen möchte

Eifersucht: starke, übersteigerte Furcht, jemandes Liebe, Zuneigung mit einem oder mehreren anderen teilen zu müssen, an andere zu verlieren

Aber mal abgesehen von den Begriffen. Ich mag es eine Frau zu sein. Ich mag meinen Körper. In manchen Situationen wäre es aber doch ganz praktisch einen Penis zu besitzen. In anderen Momenten freue ich mich aber auch keinen zu haben.

Nein.

  • Ich liebe meine Kurven
  • Ich liebe meine Vulva
  • Ich liebe meine Eier
  • Ich liebe mein Bindegewebe
  • Ich liebe meinen Zyklus
  • Ich liebe meine schöpferische Kraft

Nur weil die Gesellschaft gewissermaßen gegen die Frau ist, muss ich das nicht sein.

Ich liebe meinen Zyklus

Du bist die erste Frau in meinem Leben, von der ich höre (lese), das sie ihren Zyklus liebt. 👍

0

Du meinst neidisch.

Ja, ich bin neidisch auf die sozialen Vorteile in dieser patriarchalen Gesellschaft.

Welche sozialen Vorteile meinst Du? Ich sehe für Männer sozial eigentlich nur Nachteile gegenüber Frauen.

Das wir keine Kinder kriegen können, ist ein biologischer Fakt, mit dem wir leben müssen. Aber gesellschaftlich werden Frauen in der Regel bevorteilt und bevorzugt. Man lässt ihnen mehr durchgehen, sie werden seltener für Straftaten angezeigt als Männer und auch milder verurteilt. Die Gefahr, Opfer einer Gewalttat zu werden ist bei Frauen nur etwa ein Viertel so hoch wie bei Männern (80% männliche Opfer). Wenn eine Frau tatsächlich mal angegriffen wird, schreiten sofort alle ein. Wenn ein Mann angegriffen wird, schauen alle weg.

Frauen zahlen gelegentlich weniger Eintritt als Männer (z.B. im Club) oder bekommen Begrüßungsgeschenke, die Männer nicht erhalten. Sie haben ihre eigenen Parkplätze, wodurch es faktisch mehr Parkplätze für Frauen als für Männer gibt. Das skurrile an Frauenparkplätzen ist ja sogar noch, das man Frauen damit eine scheinbare Sicherheit suggerieren möchte, die eigentlich Männer nötig hätten. Denn wenn jemand in Parkhäusern überfallen wird, dann sind die Opfer fast immer männlich.

Ich wüsste wirklich gerne, was (gesellschaftlich) so erstrebenswert daran ist ein Mann zu sein und vor allem wo Männer einen Vorteil durch ihr Geschlecht haben. 🤔

0

Nein, ich bin glücklich eine Frau zu sein.

Nix davon will ich.