Mein Kumpel ist schwul, was soll ich tun?

21 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hey, in der Pubertät passiert es schonmal, dass du solche Ängste und Unsicherheiten hast. Deswegen find ich das auch etwas unschön, dass dich andere hier anschnauzen deswegen, obwohl ich selber schwul bin. Vielleicht könntest du dich ja etwas mit dem betreffenden Jungen auseinandersetzen? Die Chance, dass er etwas von dir will ist sehr gering, immerhin kennt ihr euch ja anscheinend garnicht. Ich schließe nicht aus, dass viele schwule Jungs in eurem Alter sehr experementierbegierig sind, aber die wenigsten leben es auch wirklich aus wenn sie wissen, dass der andere nicht darauf steht. Du würdest ja auch nicht einfach so einem Mädchen auf die Brüste starren oder?

Also meine Empfehlung: lerne ihn etwas kennen und schlag vor, dass ihr gemeinsam auf ein Zimmer geht, wenn er eben vernünftig erscheint bei näherer Betrachtung.

Woher ich das weiß:Recherche

Er wird hier angepflaumt weil er behauptet "eigentlich" tolerant zu sein obwohl er im gleichen Satz eindeutig homophobe Äußerungen von sich gibt. Wenn er ein Problem hat, dann soll er es direkt sagen. Aber behaupten tolerant zu sein wenn er es eindeutig nicht ist, stößt hier eben vielen sauer auf.

1
@MaryLynn87

Also für mich ist das nicht wirklich homophobie im regulären sondern im eigentlichen Sinne. Der Fragesteller hat denke ich nur selber Angst 'vor schwulen' oder 'vor schwulen Situationen' aufgrund des doch sehr verfälschend wirkenden Bilds in den Medien und der Popkultur von Homosexuellen.

0

Hallo Torben563,

du schreibst, dass du eigentlich wirklich tolerant bist. Vielleicht solltest du das "eigentlich" dabei groß und fett schreiben. Denn mit Toleranz hat dein Verhalten nun überhaupt nichts zu tun!

Warum genau willst du nicht mit ihm in ein Zimmer bzw. duschen? Hast du Angst, dass er über dich herfällt und dich vergewaltigt?

Das ist doch völliger Unsinn!

Mal angenommen, du wärst tatsächlich sein Typ, und er würde was von dir wollen. Also mal der "schlimmste Fall". Das "blödeste", was dir dann passieren könnte wäre, dass er dich irgendwann mal fragt, ob du dir was mit ihm vorstellen könntest. Na und? Dann sagst du einfach nein, und fertig ist die Sache.

Wenn er dein Kumpel ist, seid ihr befreundet, und daran sollte seine sexuelle Orientierung doch absolut nichts ändern. Sei doch froh, dass er schwul ist, so bekommt ihr schon mal nie streit wegen einem Mädchen. ;)

LG Sascha

Hey Torben563,

was du tun sollst? Ihn genau so behandeln wie davor auch schon. 

Was habt ihr eigentlich für eine unterirdische Moral in der Klasse, dass die Leute wegen sowas nichtmal auf ein Zimmer mit ihm wollen? Vor was haben die Jungs denn Angst, dass er nachts über sie her fällt? Selbst wenn er seinen Zimmergenossen attraktiv fände, geht er doch niemals gleich auf‘s Volle. Schon gar nicht in Anbetracht der Tatsache, dass die anderen in seinem Zimmer zu 90% nichtmal *theoretisch* Interesse haben. 

Schwule und bisexuelle Männer heutzutage haben dbna, PlanetRomeo, Lovoo, Tinder, badoo usw, vielleicht auch noch Gaybars oder sowas. Aber ich grabe doch nicht zufällig irgendwelche Typen an, bei denen ich mir über die Verhältnisse nichtmal im Klaren bin. Also dafür müssten schon überaus viele sehr *eindeutige* Signale kommen. Mach dir mal keine Gedanken.

Zusammen zu duschen wird ihm sicher genauso peinlich sein wie dir, egal ob dein Kumpel dich überhaupt attraktiv findet oder nicht. Aber wenn ihr wirklich nicht wollt, könnte man sich ja vielleicht absprechen, zuerst duscht der eine und dann der andere, oder halt mit Badehose oder so.

Um zur Frage zurück zu kommen, was du tun solltest: Ich finde, du könntest mal die Initiative ergreifen. Sprich Leute in eurem Freundeskreis an, dass es wirklich Mist ist, wegen sowas auf Abstand zu gehen. Auch mal in den Raum stellen, wie er sich wohl dabei fühlt, wenn man so mit ihm umgeht. Schlage vor, genau wegen seinem kürzlichen Outing eben auf ihn zu zu gehen, zu fragen, ob er mit in euer Zimmer will. Ihm zeigen, dass er immer noch derselbe ist und dass ihr kein Problem damit habt. Das kannst du tun, wenn du ihm tatsächlich in seiner Situation helfen willst.

Liebe Grüße

Du musst es einmal andersrum sehen: Du fällst doch auch nicht über jedes Mädchen her, nur weil es die selbe Dusche benutzt wie du, oder im selben Raum ist.

Für deinen Mitschüler muss es die Hölle sein, nun anderes behandelt zu werden.

Niemand zwingt einen zeitgleich zu duschen. Bitte bitte fass dir ein Herz und lass den Jungen nicht allein im Regen stehen.

Neue Forschungsergebnisse belegen, dass schwule Menschen nicht grundsätzlich alle Männer von hinten anspringen und begatten.

Auch ist es ein Irrglaube, das schwule Männer jeden anderen Schwanz anfassen wollen, bzw. grundsätzlich den Hintereingang benutzen.

Auch sind schwule nicht immer sexgeil etc.

Es gibt unter Frauen so den Spruch: "Wow, toller Typ, gepflegt, intelligent, gut gekleidet....verdammt, bestimmt schwul :-("

Also, nen guter Kumpel von mir ist schwul, hatte vorher eine Familie, zwei Kinder, ist berufstätig und lebt mit seinem Partner in einem Einfamilienhaus, mit Garten, Coupe und Kombi, ein ganz normaler Mensch.

Ich hab keine Probleme damit und auch in der Dusche, wäre mir das völlig egal.

Ganz im Gegenteil, die Tatsache das sich dein Kumpel geoutet hat und echt Eier gezeigt hat, sollte dich stolz machen und nun ab ins sein Zimmer, zeig Flagge.

Ach ja, mir fällt gerade ein, dass ich als junger Mann im Sportverein ein Doppelbett mit einem schwulen Sportsfreund geteilt hab....ohne Sex, kuscheln o.ä.

Ich bin nicht schwul und möchte mir auch garnicht vorstellen, am Morgen nen Dreitagebart neben mir zu haben....aber das muss jeder für sich entscheiden.

Ach ja, ebenso ist ein Gerücht, dass Frauen nicht pupsen....natürlich nur im Schlaf :-)

Was möchtest Du wissen?