Kann man nach einer Vasektomie noch "abspritzen"?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Vasektomie hat keine körperlichen Auswirkungen auf die Versteifung des männlichen Gliedes (Erektionsfähigkeit) und auf den Samenerguss (Ejakulation). Die Samenflüssigkeit ohne Samenfäden (Spermien) unterscheidet sich nicht im Aussehen und nur geringfügig (ca. 5%) in der Menge von der Samenflüssigkeit mit Spermien.

Weitere Infos aus dieser Quelle: http://www.dgu.de/sterilisation.html#c293

k thx... Erektion ist ja klar... ist ja eh ein anderer "schlauch" :P

0

Hi, Blümchen, schöner hätte es der Pschyrembel auch nicht sagen können! DH

0
@Quandt

Ich hab aber doch nur aus der Quelle kopiert... schäm

0

Dem kann ich 100% zustimmen.

0

Halbwissen: Ja, kannste. Da nur der Samenleiter durchtrennt wird. Es ändert nichts am Höhepunkt selbst und es kommt trotzdem noch das "Trägermaterial" raus. Halt nur ohne Samen und somit unfruchtbar.

Nein, in diesem Sinne nicht mehr. Denn es handelt sich dabei um eine Sterilisation die der Empfängnisverhütung dient!

Du hast zwar ein Ejakulat, das enthält aber keine Spermien!

0

ja.Ejakulation, Samenerguss, Spermaerguss, Erguss, Samenausstoß, Pollution, Samenabgang, Abgang,ob diese Worte besser wären?

Die Erektionsfähigkeit des Penis wird nicht beeinflusst. Allerdings hast du keinerlei Spermien mehr, glaube ich. Bei wiki steht mehr darüber http://de.wikipedia.org/wiki/Vasektomie

Was möchtest Du wissen?