Ich bin muslim und will Tampons verwenden?

12 Antworten

Es ist dein Körper, jede Frau kann selbst entscheiden welches Hygieneartikel sie verwendet...

Dem Tampon ist es egal welcher Religion angehörst, er saugt nur das Blut auf, sodass Deine Wäsche sauber bleibt!

Jungfanghäutchen hin oder her es kann auch beim Sport reißen. zudem ist es dehnbar, sodass ein Tampon auch durch passt oder wie soll sonst das Blut aus der Scheide austreten, wenn es vollständig geschlossen ist.

Meines Wissens gibt es kein Verbot.

Und normalerweise reißt auch das Häutchen nicht.

Selbst wenn bist du ja immer noch Jungfrau...

Religion hat nur ein Ziel: Dem Menschen bei allem Schuldgefühle einzureden. Das Ziel ist, Menschen von Kindheit an, Angst vor Gott oder der Hölle zu machen, damit sie gefügig sind und blind alle Regeln befolgen, die ihnen aufgetragen werden, so sinnlos sie auch sein mögen.

Ich gebe dir daher einen ganzen wichtigen Tipp, der dich durch dein ganzes Leben tragen soll und dir in Zukunft sicher viel Leid ersparen wird: Du kannst tun und lassen, was du willst, solange du keinem anderen Menschen dabei schadet. Befolge niemals eine Regel oder ein Gesetz, für die du keine logische Begründung erkennen kannst und die nur gilt, weil "es schon immer so gemacht wurde" oder weil es in einem uralten Buch steht, das für Menschen geschrieben wurde, die in einer ganz anderen Welt gelebt haben, als wir heute.

Selbstverständlich darf du Tampons benutzen. Sie dienen deiner Hygiene und geben dir in der entsprechenden Zeit mehr Flexibilität und Mobilität. Sie bereichern also dein Leben, ohne dir auch nur im geringsten zu schaden. Jeder, der etwas Anderes behauptet, ist an etwas Anderem, aber sicher nicht an deinem Wohlergehen interessiert.

Dass ein Jungfernhäutchen durch einen Tampon reißt, habe ich noch nie gehört und ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass so etwas passiert. Ich denke, da wäre jeder Frauenarzt derselben Meinung wie ich.

Andererseits kann ein Häutchen beim Sport oder bei anderen Gelegenheiten reißen. Und das ist überhaupt nicht schlimm. Es ist dein Körper und kein Mensch interessiert sich für dieses bisschen Haut. Und wer es doch tut, ist es nicht wert, deine Aufmerksamkeit zu genießen. Denn du bist frei und selbstbestimmt und wer du bist und was du tun darfst, solltest du dir von solchen Dingen nicht vorschreiben lassen.

Liebe Meltullis, ich wünsche dir, dass du es schaffst, dein Leben nach deinen Wünschen zu gestalten und in Freiheit und ohne sinnlose Ängste oder Schuldgefühle leben zu können. Du hast dieses eine Leben und es ist ungeheuer wertvoll. Und das Wichtigste dabei ist: Es gehört dir! Lass es dir von niemandem auf dieser Welt grundlos einschränken. Auch nicht, wenn dir mit irgendeinem Gott gedroht wird, der irgendwann mal irgendwas gesagt haben soll.

İch stimme dir voll und ganz überein, jedoch ist das eher deine eigene Meinung als Sachlichkeit. Mit diesen Saetzen kanns du einigen Leuten helfen, andere wiederum verletzen. Kommt auf die Person an und "sie" scheint so eine Person zu sein, sonst würde sie nicht verzweifelt nach so etwas Fragen.

Leben und leben lassen.

1
@OVOQYT

Das Problem ist, dass ein jugendlicher Mensch sich solche Fragen überhaupt nicht stellen würde, wenn er nicht von klein auf massiv mit der Religion geängstigt und dazu angehalten wurde, allem, was dort gefordert wird, blind zu gehorchen.

Leben und leben lassen heißt für mich, dass ich einer Person, die offensichtlich Angst davor hat, wirklich so zu leben, wie sie es gerne möchte, die Gewissheit gebe, dass sie das darf und auch soll.

Denn sie ist frei und bestimmt über sich selbst und ist als Mensch viel zu wertvoll dafür, ihr Leben von irgendwelchen Regeln bestimmen zu lassen, für die es einfach keinen logischen Grund gibt.

0
@WiihatMii

Genau aus diesem Grund habe ich dir ya auch bei allem zugestimmt. Nur kannst du doch nicht allen ernstes glauben zu wissen, was sich im Leben dieses Maedchen abspielt, egal ob positiv oder negativ. 

0
@OVOQYT

Wenn sie z.B. wirklich so erzogen wurde, wie du es beschreibst, - was eh nur Eigen Glauben ist - dann würde sie es selbst besser wissen und haette es nicht Nötig hier so eine Frage zu stellen.

0
@OVOQYT

Spielt es echt ne Rolle, ob ne Kirche, ne Moschee, die Kultur, die Eltern oder irgendein charismatischer Pfarrer oder Imam die Gehirnwäsche betreibt? Wenn sich ein junges Mädchen nicht traut, Tampons zu verwenden oder deswegen ein schlechtes Gewissen hat, dann ist sie offensichtlich zu unrecht über eine Selbstverständlichkeit verunsichert und verdient es, gesagt zu bekommen, dass sie das Recht hat zu tun, was sie möchte. 

0

İch bin als Mann Moselm, genau wie sie auch ein Moslem ist. Moslem/Muslim ist normalerweise "ES" Form. Es gibt keine Unterscheidung. İn der heutigen Zeit wie in der deutschen Grammatik, trennt man es einfach nur. Warum einige Leute hier nicht sachlich bleiben ist mir unbegreiflich. Und zu dir Schwester, das ist ehrlich keine Frage die man auf Plattformen wie dieser stellen sollte. Wenn du streng glaeubig bist, solltest du die Antwort darauf kennen. Frage doch bitte deine Verwandten, wenn nicht mach es einfach. 

Ein Tampon ist doch weich, damit kann man kein Jungfernhäutchen einreißen.

Was möchtest Du wissen?