ich bin meinem partner sexuell egal?

6 Antworten

Trenne dich, der ist nur wegen Sex mit dir zusammen.

Und selbst wenn nicht, du merkst ja das es nicht geht. Egoisten denen man egal ist kann man eh nicht gebrauchen, vor allem keinen der NICHTS ändert.

Wegen dem Vorfall mach dir keine Gedanken, es war SEIN Entscheid. Sehr oft geht es rassig zur Sache und da hat man vorher nicht geduscht. Man kann dann einfach aufhören, wenn es nicht passt, keine Sache, und nächstes Mal wenn man solche Praktiken ausüben will abmachen, dass man duscht. Oder man stellt sich gleich zusammen unter die Dusche und wäscht sich gegenseitig.

Dies gesagt, sollte für dich klar sein, dass das kein Vorfall war, sondern ein Alarmzeihen, so wie er sich benimmt.

Ich würde dir raten, nächstes Mal mehr darauf zu achten, dass es LIEBE ist und noch wählerischer sein.

Du sagst, du hast es schon angesprochen. Was hat er denn dazu gesagt? Hast du ihm Mal beim Vorspiel direkt gesagt, dass du von ihm gefingert werden möchtest?

Zum länger durch halten braucht man auch keine Tabletten und die würde ich auch nicht nehmen wollen. Er könnte sich einfach vorher einen runter holen oder langsamer machen, öfter die Stellung wechseln, an was abturnendes denken, Kondome mit einem leicht betäubendem Gel benutzen, zb durex performa... Dann hält er länger durch. Und um deine Bedürfnisse soll er sich beim Vorspiel oder nach seinem Orgasmus kümmern, wenn er das nicht tut gibt's keinen Sex mehr, ganz einfach. Würde da klare Ansagen machen.

immet als ich es angesprochen habe meinte er auch das er jetzt probieren möchte nur ich mqch auch selber den fehler das ich immer direkt alles anspreche was mich stört und wenn er es nicht direkt umsetzt ich es direkt wieder anspreche und er dann kb hat. und zu den anderen punkten. wir haben es schon öfters versucht das er kommt und wir danach sex haben das klappt nicht weil er zu kaputt ist. wir wechseln auch öfters die stellung nur es bringt nichts. bei kondomen wird sein penis schlaf

0
@myself888

Das mit den Kondomen liegt ziemlich sicher an seiner Psyche, da kann er dran arbeiten, er muss sich halt dran gewöhnen. Und ihr sollt ja nicht direkt nach dem runter holen Sex haben, sondern so ne Stunde später oderso.

2
@myself888

Männer können nach dem Orgasmus nie, Frauen schon, deshalb schaut ein echter Liebhaber darauf, dass die Geliebte zuerst kommt. Oder abwechselnd. Aber das Ziel ist immer gemeinsam und das geht NUR, wenn er deine Wünsche erfüllt und es ein anständiges Vorspiel gibt.

Aber dazu hat er null Bock. Zu Kondom auch. Dann lass ihn schmorren bis es auch für dich Sinn ergibt. Lass ihn nicht zur Pen. bis du durch Vorspiel soweit bist. Und wenn er keinen Bock hat, kann er SB machen.

0

Das Problem wird nicht der Vorfall sein. Wenn er ein echtes Interesse daran hätte das Sexleben beidseitig zu bedienen, dann würde es sicherlich genug andere Situationen geben, in denen er hätte das nachholen können.

Alles, was Du danach beschreibst, untermauert das noch zusätzlich: Er macht den Sex allein nur für sich.

Ihr seid jung, da ist Sex ein ganz wichtiger Bestandteil der Beziehung. Da ihr aber bereits darüber gesprochen habt und sich nichts ändert, würde ich voraussagen, dass eure Beziehung langsam ihr Ende finden wird.

Das lässt sich auch ganz einfach beweisen: Beim nächsten Sex, sagen wir den nächsten 10 Mal, beendest Du den Sex einfach mittendrin. Er darf dabei natürlich nicht gekommen sein. Du verlässt einfach den Raum und machst etwas ganz anderes. Auf dem Handy irgendwas spielen zum Beispiel. Du wirst merken, dass seine sexuelle Frustration sehr groß sein wird. Diese wird auch in Aggression umschwenken und er wird mit Sicherheit auch feindselige Dinge sagen. Du wirst versuchen auf ihn einzugehen und das Thema erneut ansprechen, um das Problem aus der Welt zu schaffen. Du wirst auf seine sexuelle Frustration eingehen, so wie er es Dir gegenüber nicht getan hat.

Solltest Du das versuchen, wird das sehr viel mehr offenbaren und es wird zeigen, ob die Beziehung diesbezüglich Zukunft haben wird, oder nicht.

Es tut mir leid, dass das bei euch so ist. Aber es passen eben nicht immer alle Menschen zusammen. Und damit Du es hier auch gesagt bekommst: Das wird nicht an dem Vorfall gelegen haben und es hat auch nichts mit Dir als Person zu tun. Dein Freund ist nicht wirklich Erfahren in diesen Dingen, wie mir scheint.

wir haben öfters darüber geredet und er meinte auch das er wirklich schon sein bestes versucht nur er angst hat das es mir nicht gefallen wird. einmal war er unten und wollte mich fingern und ich hab seine hand dann an den richtigen ort gemacht und das hat ihn sehr verunsichert und dann hat er aufgehört weil ihn das insecure gemacht hat. ich brauch nur tipps wie ich das am besten ansprechen kann

0
@myself888

Dann musst Du direkter sein. Er ist unerfahren und Du musst ihn das zeigen. Das scheint an seiner "Ehre" zu kratzen? Sag es frei heraus, dass Du ihm das zeigen musst und das er sich dessen nicht schämen muss. Wie sollte er es denn auch anders lernen? So einfach ist das. Ich würde gar nicht drum rum reden und auch keine emotionale Einbindung "ach Du armer..." aufnehmen. Die arme bist Du! Das muss er einfach verstehen. Sag es frei heraus. Es gibt auf seiner Seite nichts, was Du dabei verletzen würdest. Du bist hier diejenige, die darunter leidet. Nur er kann etwas dagegen tun. Das sollte innerhalb einer Beziehung drin sein, dass er sich für Dich einsetzt. Viel Erfolg :-)

2

Mein Freund war eine lange Zeit auch so. Ich hatte Sex nie so richtig genossen, einen Orgasmus oder nur annähernd in die Richtung gab es lange nicht. Ich habe es oft angesprochen aber er hat nie etwas geändert. Selten mal das er mich geleckt hat, das auch immer nur in Verbindung mit der 69-er Stellung.

Bis ich einfach mal mitten beim Sex aufgehört habe und ihm gesagt habe, dass sich das alles nicht gut anfühlt, ich fühle mich wie eine Sexpuppe die zum Sex hinhalten muss aber selbst nicht verführt wird und ich mache es mir lieber Selber. Hab ich dann auch getan, während er total angegeilt vom Sex noch war, habe ich ihn weg gedrückt und es mir selbst gemacht vor ihm. Das hat ihn wohl so schockiert, da hat er mich ein paar Wochen gar nicht mehr angefasst, und ich ihn auch nicht. Und ganz plötzlich kam er an, während wir zu Bett gingen und fing an mich zu kraulen etc. also total auf mich gerichtet. Ich habe ihn dabei NICHT befriedigt, nicht das er das nur macht, damit er wieder einlochen kann. Und so fing es dann an, dass er mich mehr verführt hat, öfter drauf geachtet hat das ich komme etc.

Wenn er darauf keine Lust hat dann kannst du ihn nicht dazu zwingen.

Wenn das für dich so nicht weiter geht dann beende die Beziehung.

wir haben halt schon öfters darüver geredet und er meinte er will das ändern und letztens wollte er mich auch fingern aber dann plötzlich hat er aufgehört weil er angst hatte das er etwas falsch macht. ich möchte mit ihm darüber reden aber uch weiß nicht wie

0
@myself888

Wenn du unzufrieden bist dann gibts nur zwei Möglichkeiten. Versuchen es zu verändern .. wenn das nicht klappt dann folgt die Trennung.

0

Was möchtest Du wissen?