HPV Impfung als Junge?

4 Antworten

Hallo, das ist eine gute Frage und wir werden versuchen sie so ausführlich wie möglich zu beantworten. Wie du richtig erkannt hast, können beide Geschlechter an gutartigen Genitalwarzen und an bestimmten Krebsarten und Krebsvorstufen erkranken, wenn sie mit HPV infiziert sind. Zu solchen Krebsarten gehören zum Beispiel Gebärmutterhals- und Scheidenkrebs bei Frauen sowie Peniskrebs bei Männern. Von Analkrebs sowie von Mund- und Rachen-Krebs können Frauen und Männer betroffen sein. 70-80 % aller Menschen stecken sich im Laufe ihres Lebens mit HPV an. Jeder kann sich durch Haut- und Schleimhautkontakte mit anderen Menschen anstecken. Die Viren sind mit bloßem Auge nicht sichtbar und besiedeln die menschliche Haut und Schleimhaut. Bei jedem intimen Hautkontakt ist eine Ansteckung möglich, auch eventuell beim intensiven Küssen und beim Petting. Bei Fragen zur Impfung empfehlen wir dir mit deiner Ärztin bzw. deinem Arzt zu sprechen. Sie können dich ausführlich beraten. Falls du Interesse hast noch etwas tiefer in die Materie einzusteigen, schau doch mal auf https://www.entschiedengegenkrebs.de/rein. Bei weiteren Fragen stehen wir dir natürlich hier wieder zur Verfügung. Liebe Grüße dein Entschieden. Gegen Krebs. Team

Mit der Wortgruppe "sie ist Impfgegnerin" müsste dir doch klar sein das Sie bei solchen Fragen total die falsche ist auf die man hören sollte.

Natürlich bringt es was. Prävention wäre hier definitiv gut.

Du solltest dich impfen lassen, da du so deine Freundin vor der Krankheit schützt. Impfungen bringen nur etwas, wenn viele Menschen geimpft und somit immun sind, um die Krankheit nicht zu übertragen. Du bekommst keine Warzen und auch kein Krebs. Das sind nur Erfindungen von starken Impfgegnern.

Nein nein, ich mein man soll warzen bekommen wenn man nicht geimpft ist und trotzdem Geschlechtsverkehr hat

1

Ich weiß nicht, wie die Symptome dieser Krankheit aussehen, aber ich glaube die können nur Mädchen bekommen

0
@DerWlanKabl

Genitalwarzen sind ein Syptom einer HPV-Infektion, die beide Geschlechter bekommen können. Daher dient die Impfung von Jungen nicht nur dem Schutz der Geschlechtspartnerin vor z. B. Gebährmutterhalskrebs, auch der Junge hat neben dem Schutz vor Genitalwarzen ein geringeres Peniskrebsrisiko.

3

Was möchtest Du wissen?