Freundin war schlampig unterwegs..werde immer wieder dran erinnert und Steiger mich rein..:-(

10 Antworten

Du musst deine Partnerin und ihre Ansprüche und Neigungen und auch ihre Vergangenheit so akzeptieren, wie sie sind. Du musst dir immer wieder klar machen, dass jeder Mensch das Recht hat, sein Leben so zu leben, wie er es möchte, solange dabei keine anderen Personen zu schaden kommen. Das ist zumindest meine Philosophie, und hilft mir dabei, viele Gedanken abzuwehren, welche mich sonst unsicher machen würden.

Wenn du das ganz ehrlich und nach mehreren Versuchen nicht schaffst, dann musst du dir überlegen, ob du der Richtige für sie bist bzw. sie die Richtige für dich. Denn auch wenn du deinen inneren Zweifel nicht nach außen lässt, kann er dir das Leben schwer machen. Und wenn du ihn raus lässt, ist es nicht nur für dich unerträglich.

Ich habe deine Frage gelesen und hatte so eine seltsame Erinnerung im Hinterkopf. Ein Gefühl, welches aussagte: Dieser Sachverhalt ist dir nicht neu!

Und in der Tat stelltest du bereits eine Frage zum selben Thema, die mir so wieder in den Sinn kam:

http://www.gutefrage.net/frage/freundin-hat-mehrmals-gelogen-ueber-anzahl-ihrer-sexpartner-anbelangt-wie-soll-ich-wieder-vertrauen

Grober Inhalt war meines Wissens nach, dass du was die Anzahl der Partner deiner Freundin belangt nicht locker gelassen hast , wobei du doch selbst eine ähnliche Historie aufwießt.

Da dich das Ganze nach zwei Monaten immer noch beschäftigt, rate ich entweder Trennung oder Behandlung an, wobei ersteres die einfache und zweiteres die nicht nicht unbedingt notwendige Variante wäre. Bedenke aber, dass eine Partnerin mit wenigeren Sexualpartnern auch ein Problem mit deiner Vergangenheit haben könnte.

...aber ich war nicht besser.

Denke an diese Worte wenn es dich mal wieder belastet, mehr kannst du nicht tun. Wenn du gar nicht klar kommst damit bleibt dir nur eins, dann musst du dich von ihr trennen. Nur ob die nächste nicht ein ähnliches Vorleben hatte, kann dir keiner garantieren.

Hinnehmen.. Heutzutage gibt es nun mal Menschen (von denen ich mich keinesfalls ausschliesse) welche halt keine feste Beziehung wollen..Toben is angesagt.

Eine sehr gute Freundin mit der ich öfter in der Kiste bin erzählt mir ebendso dass sie gerne mal andere Dinge machen möchte..mit mehreren und so.. Würde mir nie einfallen. So ergibt sich ein universaler Mensch. So unterscheiden wir uns.. stell dir mal vor wir würden alle nur dieselbe Farbe mögen, und das selbe essen. wie einseitig.. bääh ;)

Sie will ja eine Beziehung und sie liebt mich...nur vertrauen fällt eben schwer.

0

Entweder du kannst damit leben, oder sie ist nicht die richtige... Ich glaube nicht, dass man sich an soetwas "gewöhnen" kann...

Was möchtest Du wissen?