Freund (27) ist noch Jungfrau - wie ihm helfen?

13 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich kenne einige die in dem Alter noch Jungfrau sind. Die sind sogar noch älter. Ich find das nicht so schlimm. Sex wird sowieso völlig überbewertet. Es wird nur von den ganzen Medien so aufgebauscht als wäre es das Tollste auf der Welt. Ich finde jeder sollte selbst entscheiden wann, wie oft und ob überhaupt. Für manche Menschen ist Sex einfach nebensächlich und daher denke ich nicht, dass man da überhaupt was tun sollte und schon gar nicht "helfen". Nur weil man kein Sex hat ist man nicht abnormal. Die Gesellschaft drückt da nur den "Abnorm-Stempel" auf. Aber das sollte einem eigentlich am A*sch vorbei gehen, weil die Gesellschaft größtenteils ziemlich dumm ist bzw. völlig dämliche Ideale verfolgt.

Ich würde also vorschlagen gar nichts zu machen und vorallem aufzuhören da eine große Sache draus zu machen. Er leidet wahrscheinlich nur aus einem Grund: Weil er denkt er wäre nicht normal. Und wer ist Schuld daran? Nicht er, sondern die kranke Gesellschaft. Also geh mit positivem Beispiel voran und behandele ihn nicht als wäre er anders. Er ist ein ganz normaler Mensch. ;)

du hast völlig Recht!!! stimmt.

1

Achso und noch was. Das gilt nicht nur für Sex, sondern auch allgemein für Beziehungen und vieles andere. Ich kenne das aus eigener Erfahrung weil ich z.B. selbst nicht an einer Beziehung interessiert bin. Auch da muss man sich dann immer Fragen anhören wie "Warum hast du denn keine Freundin?" und wenn man dann sagt "Weil ich keine möchte." dann wird man ungläubig angeguckt. Das Problem ist immer, dass die Gesellschaft ein Glaubensbild vermittelt, nachdem alle Menschen nach bestimmten Dingen wie Sex, Partnerschaft, Reichtum und Erfolg streben. Das ist aber eigentlich das, was keiner selbst glauben sollte, denn jeder Mensch ist anders und hat ganz andere Interessen und Prioritäten und man kann sowas nie pauschalisieren. Dennoch glaubt fast jeder, dass das stimmt und jeder der was anderes behauptet lügt oder redet sich nur raus (in den Augen der anderen). Eigentlich ziemlich krank oder? Und ich glaube wenn man mal wirklich in sich rein horcht, dann merkt man vielleicht sogar selbst, dass einem einige Dinge davon gar nicht so wichtig sind, sondern dass sie einem nur deshalb "wichtig" sind, weil man glaubt, dass sie einem wichtig sein sollten (durch die Gesellschaft). ;)

7

Eine Zeitungsannonce fände ich in dem Fall eine gute Lösung. Da er wahrscheinlich zu schüchtern ist um anderweitig an Kontakte dieser Art zu kommen, kann er es ja so machen. Einen Versuch ist es zumindest wert. Er ist da außerdem nicht der einzige, heißt also, wenn er eine vernünftige Annonce veröffentlicht, dann wird sich auch jemand melden. :-)

Zeitungsannoncen oder irgendwelche Online-Partnertreffs halte ich für sinnlos.

Du schreibst, daß der Mann sehr leidet - ist er "notgeil" oder einsam? Falls er sich einsam fühlt und ein sensibler Mensch ist, ist er leider auch ein potentielles Opfer für Enttäuschungen, die ihn verunsichern und gar in Depressionen treiben können.

Es ist m.E. sinnlos, krampfhaft jemanden kennenlernen zu wollen, indem man Abend für Abend in einer Kneipe abhängt und zwischen ungefähr 15 Typen, die vor ihrem Bier sitzen, zwei weibliche Wesen sieht, die in Begleitung dort sind. Das wird nichts und führt nur zur weiteren Enttäuschungen.

Als Startpunkt sollte ein Lokal dienen, in das auch Frauen kommen - könnte eine Disco sein, oder ein Laden, in dem gute Musik gespielt wird. Nach ungefähr vier bis acht Wochen hat man(n) raus, welche Frauen regelmäßig erscheinen und unbegleitet sind.

Von da an das übliche....

mit GEWALT geht GAR NICHTS: er sollte sich schon SELBST um seine gewünschte beziehung kümmern und als ERSTES mit einer "professionellen" dame intim zu werden, kann eher abschrecken: die läßt sich evtl. nur in die kniekehle fxxxxen- geschickte profidamen können sowas und halten sich so ihr geschlechtsteil sauber. (diese kenntnis habe ich von einer hannoveranerin, die mir ausführlich von ihrem beruf erzählte.

Wir hatten auch einen sehr guten Freund in unserem Freundeskreis der auch schwer darunter gelitten hat. Das Problem war einfach sein Auftreten gegenüber Mädchen die ihn spontan mal in der Disco angesprochen haben. Er war einfach nicht darin geübt und hat es meistens über einen kurzen Smalltalk nicht hinaus geschafft.

Wir haben uns gemeinsam mit ihm überlegt wie sich das ändern könnte. Eine Singleplattform mit Profil im Internet war die perfekte Lösung! Er musste nicht spontan Sprüche aus dem Ärmel klopfen und konnte langsam Vertrauen zu den Damen per Internet aufbauen. So waren dann die ersten Treffen viel einfacher für ihn weil schon eine gemeinsame Gesprächs- und Vertrauensbasis im Vorfeld aufgebaut wurde. Er ist danach total aufgeblüht. Es ist sicher nicht für jeden das Richtige aber meistens hilft es Menschen die an ihrer Einsamkeit verzweifeln und vom direkten, spontanen Kontakt Angst haben. =)

Was möchtest Du wissen?