Er will dass ich mit anderen Männern schlafe?

19 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

ach das ist doch bei jüngeren Männern gar nicht mal mehr so selten, so n Nervenkitzel zwischen Eifersucht und voyeuristischer Erregung, in der Biologie glaub ich heißt das "sperm competion", wenn ein Junge zusieht, wie seine Freundin heftigen Sex mit anderen hat, dann stimuliert ihn das später zu  eigenen Höchstleistungen :D und Tabubrüche, Verbotenes oder unanständiges zu tun, das ist doch sowie meistens noch ein Extraanschub beim Sex.

Sich rantasten? Geht in eine nette, niveauvolle Disco, mach dich richtig hübsch und sexy, und dann erscheint ihr nicht als Paar, sondern du als Single. Dann suchst du dir einen netten jungen Typen aus, und verführst den nach allen Regeln der Kunst - du bist die Hauptdarstellerin und dein Freund ist dein Publikum. Wenn dein Freund das aushalten kann, und dein Opfer dir wirklich gut gefällt, dann gehst du zum filmreif zärtlichen Teil über, während dein Freund mit raushängender Zunge zukiekt :D Dann tauscht ihr Handynummern für weitere Treffs, dann siehst du ja, was der neue fürn Typ ist, und dann naht sich die Standardfrage: gehn wir zu mir oder gehn wir du dir. Vielleicht ist es bei deiner ersten Liebesnacht mit der Nr.2 sogar besser, dein Freund ist nicht dabei. Sondern du erzählst ihm am andern Tag bloß alles, na ja, wenn du merkst, er leidet doch drunter, dann ziehst du die Notbremse, ansonsten: denn man tou, freie Bahn den Tüchtigen :D

Danke :) Hast du den schon erfahrungen in die richtung gemacht?

2
@suziesext1234

Und hat es bei dir funktioniert? Also seit ihr beide damit glücklich gewesen? Oder hat eure beziehung darunter gelitten?

1
@Alina162

nein., nicht gelitten. Die Beziehung war dann natürlich nicht mehr wie zuvor, sie war, spannender? Nichts war mehr selbstverständlich oder Alltagsroutine, wie bei "normalen" Zweierbeziehungen. Aber gelitten hat nichts und niemand drunter, und ich selber hab mich souveräner gefühlt: wenn ich einen neuen Jungen kennenlerne, der mich anmacht, dann kann ich machen was ich gern mach, und hab keinen eifersüchtigen Gockelhahn im Rücken, der jedesmal Szenen macht. Sondern dein Freund nmmt teil an deinen Freuden und Genüssen.

Ist doch ein Fortschritt, find ich :)

1
@suziesext1234

Nichts war mehr selbstverständlich oder Alltagsroutine, wie bei "normalen" Zweierbeziehungen.

Wenn du Sexualtherapeutin werden willst/wolltest solltest du die Dinge sicher neutraler bewerten können ;-) Eine Zweierbeziehung impliziert nicht automatisch langweilige Alltagsroutine. Jede Beziehung fährt eine eigene Dynamik. Was jedes Paar in seiner Sexualität als schön und spannend empfindet bewertet jeder anders. Ich muss mit meinem Mann nicht in den Swingerclub gehen oder mich von anderen Männern besteigen lassen um sagen zu können, wir haben eine schöne, zufriedenstellende Sexualität. Wenn andere dies machen wollen dann ist es ok. Jeder nach seiner Fasson.

1

Weiß der Freund denn wirklich, auf was er sich da einlässt ? :p
Er muss rechnen, dass es der Dame gefällt und sie sich evtl. sogar eine lustvolle Befriedigung holt, welche sie bisher nicht hatte. Wenns schief läuft, ist er eifersüchtig statt geil.  :D

1

hi Alina162 - danke sehr fürs Sternchen :) machs einfach, ganz cool, wie ein verruchtes Spiel. Viel Spass euch allen

0

Och, ein Anfang wäre z.B. schon mal deine Adresse....

Spaß beiseite: mach was DU bereit bist zu tun. Nicht das, was Deinen Freund antörnen würde - und das um jeden Preis!

Fühlst Du Dich dazu nicht wirklich bereit, dann lass es.

Grüße, ----->

Wenn dich der Gedanke erregt, kann ich ihn ja noch verstehen. Erlaubt ist immer, was beiden Spaß macht oder beiden Erfüllung bringt.

Nur ihm "zuliebe" würde ich das an deiner Stelle aber nicht tun. Es ist ja okay, wenn es diese Fantasien hat. Er muss aber, wie bei allen Fantasien, auch akzeptieren, wenn er sie nicht in die Tat umsetzen kann.

Es gehört schon sehr viel Wagemut dazu, eine dritte Person in das Allerheiligste der Beziehung reinzulassen. Da darf es keine Eifersucht geben, da muss sehr viel Toleranz herrschen und noch viel mehr Rücksichtnahme, dass nicht du plötzlich die Ausgenutzte bist.

Womöglich macht ihr mit dieser Aktion auch ein Fass auf, das dann nicht mehr zugeht. Dann ist euere Beziehung, so wie ihr sie bis dahin geführt habt, nicht mehr so wie früher.

Vielleicht findet ihr ja Rollenspielchen, die diese Fantasie auf einer weniger gefährlichen Ebene umsetzen können.

Danke für die antwort :) Das mit der eifersucht ist so eine sache. Aber das kann man wohl vorher nie wissen. Er hat mir gesagt dass er weis worauf er sich dabei einlässt. Wie meinst du könnte so ein rollenspiel den aussehen?

1
@Alina162

Mach dich hübsch, geh allein in eine Bar, lass dich dort von jemandem anmachen. Und dann kommt dein Mann wie ein Unbekannter rein, flirtet auch mit dir, spannt dich dem anderen aus und versucht, dich zu einem Quickie rumzukriegen.

Oder ihr macht Sex an aufregenden Orten, wo euch theoretisch jemand zuschauen könnte.

Ich bin kein Sexualtherapeut oder Paarberater. Ich weiß nur, dass ich meine Frau nicht von einem andern nageln lassen würde.

0

Es machen um ihn glücklich zu machen.... Aha, wo bleibt dein Wunsch, dein Wille, deine Lust? So gut ist nicht mal n Schauspieler.

Du bist aber kein Schauspieler sondern ein Teil einer Beziehung zwischen zwei sich liebenden Leuten.

Und seine Phantasie... was, wenn es nur bei der Phantasie bleibt - er es in der Realität aber nicht ertragen könnte. Was, wenn er dir hinterher Vorwürfe macht weil du dich darauf eingelassen hast?

Ich habe die Einstellung das so etwas - so es nur von einem Partner alleine gewünscht wird und nicht von beiden Partnern gleichermaßen gewollt wird - über Kurz oder Lang zu einem Bruch in der Beziehung führt.

Ja sicher könnte es klappen, es könnte die Beziehung bereichern (auf sexueller Ebene), aber eben eher nur wenn beide Partner diesen Wunsch verspüren, Lust an dem Wunsch und an seiner Umsetzung haben, vorher genaue Regeln miteinander vereinbaren und darüber sprechen, hinterher darüber sprechen.

Um solche szenen zu vermeiden möchte ich mich auch langsam an die sache rantasten :) Ich glaube schon dass es theoretisch funktionieren könnte. Was meinst du mit regeln? 

0
@Alina162

Ganz einfach:

Wo sind eure jeweiligen Grenzen,

welches Zeichen oder Stichwort vereinbart ihr um die Situation sofort abzubrechen wenn einer von euch mittendrin einen Rückzieher macht,

welche Art von "Bett-Partner" kommt für euch BEIDE in Frage,

ist ein solcher "Bett-Partner" eine Eintagsfliege oder käme ein einzelner Kerl (sozusagen als drittes Rad am Wagen) für solche Sachen in Frage,...

und so weiter.

Ihr müsst euch beide darüber klar werden wo eure jeweiligen Grenzen sind. Im Groben und auch im Feinen. Wat weiß denn ich, vielleicht findet dein Partner den Gedanken an sich ja toll aber vielleicht wäre "küssen" für ihn schon ein No-Go.

Bei all dem: Kondome nicht vergessen. Schließlich gehts um die Gesundheit aller Beteiligten

0

Auch wenn hier schon viele geschrieben haben, möchte ich noch mehr Senf dazugeben. Vor allem deshalb, weil ich einige Antworten total engstirnig und auch auf die beschriebene Situation unpassend finde.

Ich kann da grundsätzlich ein wenig mitfühlen. Ich hatte selbst die Situation, dass meine Partnerin vor meinen Augen ziemlich angemacht wurde. Sogar sehr niveauvoll :) Aus Spaß (und gegenseitigem Vertrauen) haben wir das ganze nicht gleich beendet, ich hatte mich auf Sichtweite zurückgezogen. Wir beide können uns allerdings nicht vorstellen, das ganze weiter als bis zu einem (heftigeren) Flirt gehen zu lassen. Trotzdem hatten wir danach extrem heißen und wilden Sex, das hat uns beide sehr angetörnt :D

Also: Wenn du das tatsächlich durchziehen willst, mach es.

Ich würde dann vermutlich in einem Swingerclub anfangen. Dort ist es eben einfach, entsprechend "willige" Personen zu finden. Außerdem kann dort auch dein Mann - wenn er dann doch merkt, dass ihm das zu viel wird - einfacher abbrechen.

Ihr solltet das aber sehr genau besprechen, eure Fantasien und Grenzen abstimmen und der jeweils andere muß dies akzeptieren. Zum Beispiel geht das aus meiner Sicht nur dann, wenn ihr BEIDE Sex komplett von Gefühlen trennen könnt. Sonst kann das eure Beziehung gefährden.

Was möchtest Du wissen?