Auslandsjahr und Sex

11 Antworten

Amerika ist ein grosses Land und 'den Amerikaner' gibt es nicht, genauso wenig wie es 'den Deutschen' gibt und Deutschland ist wesentlich kleiner.

Alkohol ist fuer unter 21-jaehrige in vielen Staaten illegal, wird aber auf Parties getrunken, wie auch deutsche 14-jaehrige schon immer Bier und Wein gefunden haben. Sollten Parties vom Sheriff oder der Polizei ueberprueft werden und du wirst erwischt, kannst du mit verfruehter Heimreise rechnen.

In weiten Bereichen der amerikanischen Kultur, besonders ausserhalb von Grossstaedten, ist insbesondere das Reden ueber Sex mit Nicht-Gleichaltrigen und Nicht-Gleichgeschlechtlichen oft verpoehnt. Es muss auch im kleinen Kreis einen guten Anlass fuer ein solches Gespraech geben und es sollte niemals vom Besucher begonnen werden.

Informiere dich genau, bevor du abreist. In Google findest du Seiten ueber Seiten mit den Suchbegriffen: kulturelle unterschiede usa deutschland

Das Deutsche Akademische Auslandsamt gibt prima erste Informationen: www.daad.org/?p=55788

Ich persoenlich empfand die meisten Menschen in den USA als herzensgut, extrem freundlich und hilfsbereit, und irritierend unbedarft. Im Mittelwesten etwas mehr als im Osten oder Westen.

Du hast die Chance etwas zu erleben, was nicht viele Menschen auf der Welt erleben koennen. Saufen und Sex sollten da nicht ganz oben auf deiner Prioritaetenliste stehen... Viel Spass in der Neuen Welt.

es ist ja nun bekannt das der ami bei dem thema sex allergisch reagiert, wie auch immer, ich würde dies akzeptieren, das thema alkohol auf offener strasse ganz zu schweigen. hab ich auch gehört, das hinter der türen die post abgeht. so sind halt die amis.

Wo ist das bekannt? Und wem?

Ich lebe in den USA, und mir ist das nicht bekannt. Im Gegenteil: Ich habe den Eindruck, dass all die "friends with benefits"-liebenden Amis schnellem Sex ohne Liebe/Beziehung sehr viel einfacher "verfallen" als Deutsche.

0

Es ist immer wieder interessant, was manche hier an Vorurteilen von sich geben. Nur weil Amerikaner i.A. keine CD mit frivolen Schunkelliedern im Wohnzimmerschrank stehen haben, müssen sie deswegen noch lange nicht prüde sein. Und Gasteltern von Austauschschülern werden wohl kaum ein Gespräch über Sex mit den ihnen zeitweise anvertrauten Schützlingen anfangen, genauso wenig wie die meisten deutsche Eltern kaum mit ihren Kindern über Sex sprechen.

Alkohol ist per Gesetz erst ab 21 erlaubt. Es gibt aber auch Gegenden, in denen der Verkauf von Alkohol (z.B. Dry County) oder Verkauf und Verzehr (z.B. Reservate) schlichtweg verboten ist.

Bei Sex gelten so ziemlich dieselben Gesetze wie in Deutschland. Für Erwachsene ist Sex mit Minderjährigen strafbar. Und wie in D auch wird über Sex nicht mit Hunz und Kunz geredet, sondern meist nur unter enger Befreundeten.

Am besten ist es natürlich, Du machst Deine eigenen Erfahrungen im Austauschjahr und verlässt Dich nicht auf die Vorurteile anderer.

Mir persoenlich waeren bei einem Austauschjahr andere Dinge erheblich wichtiger als saufen und poppen - bist Du sicher, dass Du die richtigen Prioritaeten setzt?

Wenn Du in den USA mit dem anderen Geschlecht anbandeln willst, dann solltest Du Dir zunaechst darueber im Klaren sein, dass "Dating" hier nach etwas anderen "Regeln" ablaeuft.

Auch ist es so, dass Alkoholkonsum i.d.R. erst ab 21 Jahren gestattet ist. Sex zwischen Minderjaehrigen und Erwachsenen ist verpoent, aber das ist in Deutschland nicht anders. Das wiederum heisst aber nicht, dass "die Amis" pruede seien - im Gegenteil. Meiner Beobachtung nach sind "die Amis" sehr viel schneller dabei, zur Sache zu gehen, als die Deutschen - was ich persoenlich eher befremdlich finde.

So oder so denke ich, dass ein Austauschjahr wohl eher auf kulturellen Austausch ausgelegt ist als auf den Austausch von Koerperfluessigkeiten, und ich denke, dass Du darueber vielleicht ein wenig sinnieren solltest... ;-)

ich würde jedenfalls an Deiner Stelle auf keinen Fall versuchen, im Haus der Gastfamilie Sex zu haben, sonst riskierst Du Deinen weiteren Aufenthalt in den USA und wirst evtl. sogar bei der Organisation rausgeschmissen, nicht nur bei der Familie. An die Regeln würde ich mich strikt halten, da kennen Amis kein Pardon!

Was möchtest Du wissen?