Ab wann ist man Bi-sexuell?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du bis 100%ig Bi, da du beide seiten anziehend findest. Dass du dir eine Liebesbeziehung mit einer Frau Nicht vorstellen kannst, liegt sicher daran dass es von der gesellschaft abgelehnt wird, lesbisch oder schwul zu sein( Die Vorstellung ist also für dich wahrscheinlich einfach ungewohnt, befremdlich ) Außerdem würde ich sagen "sag niemals NIE" . Es kann durchaus sein dass du dich auf einmal in eine Frau verliebst, wenn du Frauen schon sexuell anziehend findest. Ich bin selber bi und meine Meinung ist, IST DOCH SCHEißEGAL. hör einfach auf deine gefühle und lass dich dabei am besten von keiner außenstehenden Person beeinflussen. Dass du dir nicht vorstellen kannst mit eine Frau zu lieben , liegt wahrscheinlich daran dass du noch nie in eine Frau verliebt gewesen bist, dass kann ja noch kommen. Ich finde es furchtbar dass man immer versucht die Menschen zu katalogisieren, sie in eine bestimmte Schublade zu stecken, verfolge die verwirklichung deiner Sexualität auf deine eigene individuelle Art. Es kann natürlich sein dass ich mich total irre und dass du hetero bist, als außenstehender ist das schwer zu bewerten. Sei du selbst!

sehr gute antwort, trotz "kack"-name :D

0

Ich bin anderer Meinung. Man sollte immer noch einen unterschied machen zwischen einer richtigen Bisexualität und einer leichten Bi-neigung. Bdeutet, dass jemand den Sex mit einer Person gleichen Geschlechts geil finden kann, aber eigentlich gar kein Interesse weiterhin damit hat. Erst mit einer gut laufenden Beziehung kann man sagen: "Hmm, ja, ich bin Bi!"

0

Vielen dank. Das hat mir wirklich kraft gegeben. Ich will mich heute abend bei meinen freunden outen und war mir nicht sicher. Vielen dank.

0

Du hast den Nagel auf dem Kopf getroffen! So ist es! Wie gesagt, bisexuell! Das heißt im sexuellen Bereich, aber nicht als moralisch- soziale Kategorie. Es ist ein Probieren und Stabilisieren. Das Sexuelle bleibt immer und das Bi wandelt sich wie bei Biggy Bardot! Mal maskulin, dann feminin - aber rein sexuell! Die Liebe bleibt zum Mann und die Sexualität zu beiden Geschlechtern. Da muß man sich zurecht finden. Das ist schon ein Wunder - fast krankhaft! Lesbisch ist dann die deutliche Abgrenzung. Es gibt dort auch Spielarten und Verhornungen. Brauchen rein biologisch mal was anderes als immer diesen Gummischwanz! Oh, ist das lächerlich. So sehe ich immer die Will - deshalb gucke ich die nicht mehr bei "Wir sind eins". Solche blöden Sprüche kommen nur von der!

Schlimmer ist das bei Maennern. Bei Frauen halb so schlimm, da redet keiner schlecht drueber.. Aber bei den Maennern heisst es gleich : igitt was fuer ein schwuler :D

hey, ich würde sagen das du aufjedenfall bi bist, aber du bist nur das mit dem du dich wohl fühlst, also wenn du liebr sagst du bist hetero, fühlst dich aber trotzdem auch vom eigenem geschlecht angezogen, dann vbist du das eben. entscheid selbst wie du dich bezeichnest

Bi-Sexuell ist man, wenn man sich sexuell (also für den Geschlechtsverkehr) zu beiden Geschlechtern hingezogen fühlt. Die Liebe spielt dabei keine Rolle. Es gibt z.B. schwule Männer, die sich auch eine Liebesbeziehung mit einer Frau vorstellen können, aber niemals Sex damit haben möchten. Damit bleiben sie trotzdem schwul.

Was möchtest Du wissen?