Ich bin Informatiker und kann dir sagen, dass das überhaupt nichts mit dem produzieren von Produktfilmen, Videotutorials, Layouting und Grafikbearbeitung zu tun hat, Ok, es gibt schon Vorlesungen, in denen man z.B. lernt wie man z.B. ein Bild weichzeichnen kann. Das ist aber reine Mathematik.

Ich weiß nicht was man bei Medieninformatik macht, aber Informatik ist zumindest an der Uni schon ein sehr trockenes Thema. Vor allem am Anfang sehr viel Mathematik.

...zur Antwort

Da die Filme nur eine bestimmte Länge haben sollten, wurde viel weggelassen. Nur beim letzten Teil ging das schlecht. Deshalb wurden zwei Filme daraus gemacht. Die Bohnen sind nicht wirklich wichtig, deshalb kamen die auch weg.

...zur Antwort

Die Frage ist, in welcher Sprache wurde denn der erste Compiler geschrieben, wenn es noch gar keinen Compiler gab, um diesen Compiler in Maschinencode umzuwandeln?

Die Antwort: In gar keiner. Die ersten Compiler wurden direkt in Maschinencode geschrieben. Natürlich war der nicht so Umfangreich un dmächtig wie heutige Compiler. Aber da es dann einen Compiler gab, konnte man neue Compiler in einer Programmiersprache schreiben, womit es für Menschen viel einfacher ist einen besseren Compiler zu programmieren. Es war also nur ein einfacher Compiler nötig, um einen komplizierteren zu kompilieren.

Wenn du heute eine neue Sprache entwickeln wolltest, wäre das viel einfacher, da du einen Compiler dafür in einer schon vorhandenen Sprache programmieren könntest.

...zur Antwort

Ist ja egal wenn du eine dunkelhäutige Superwoman oder so bist.

Ansonsten ist z.B. "Storm" von den X-Men eine dunkelhäutige weibliche Superheldin.

http://de.x-men.wikia.com/wiki/Ororo_Munroe

...zur Antwort

Bi-Sexuell ist man, wenn man sich sexuell (also für den Geschlechtsverkehr) zu beiden Geschlechtern hingezogen fühlt. Die Liebe spielt dabei keine Rolle. Es gibt z.B. schwule Männer, die sich auch eine Liebesbeziehung mit einer Frau vorstellen können, aber niemals Sex damit haben möchten. Damit bleiben sie trotzdem schwul.

...zur Antwort