Randstad Intern Personaldisponent?

Hallo zusammen :)

ich habe mich bei der Firma Randstand als Personaldisponent in einer Niederlassung vor Ort beworben. Ich war bisher total begeistert und zu 200% motiviert. Habe morgen das Telefoninterview und kommenden Dienstag sehr wahrscheinlich das Gruppen Vorstellungsgespräch in der Niederlassung. Soweit so gut.

Jetzt habe ich mich natürlich in diversen Foren über Randstad informiert und bin sehr schockiert. Dort wird von 55-60 Arbeitswochenstunden gesprochen. Freizeitausgleich existiert nur auf dem Papier. Extremer Leistungsdruck. Und eine vorab Schulung in Eschhorn bei der die Eignung getestet wird. Nur wer da besteht, kriegt den Job. Die Durchfallquote soll sehr hoch sein. Außerdem muss man wohl später auch noch ein Examen ablegen. Fällt man durch, wares das und man ist arbeitslos. Die Einträge die ich gelesen habe, sind alle mindestens 5 Jahre her, sodass natürlich die Frage ist wie aktuell die beschriebene Situation bei Randstad ist. Leider konnte ich kaum aktuellere Erfahrungsberichte finden.

Demnach wende ich mich nun an euch.Sind vielleicht aktuelle interne Mitarbeiter von Randstad unter euch? Oder frische ehemalige die mir ein wenig berichten können?

Ich bin gerne bereit 200% zu geben, jedoch befinde ich mich derzeit in einer festen Anstellung. Ich will zwar unbedingt weg hier, aber nicht für einen Job der so grausam zu sein scheint und vor allem Risikoreich.

Ich bin für jede Erfahrung dankbar!

Arbeitgeber, international, Randstad, Personaldisponent, Ausbildung und Studium, Erfahrungen, Beruf und Büro
3 Antworten
Randstad Kündigung + Urlaub

Hallo liebe Leute, Ich hätte da mal eine Frage zum Thema Kündigung und der offenen Urlaubstage....

In Ca. 45 Tagen werde ich nicht mehr bei Randstad arbeiten können..da ich dann zum 17 August ein Auslandsjahr mache...

Ich habe beim Eintritt in die Firma meiner Beraterin von meinem Auslandsjahr erzählt, also weiss sie davon und war auch einverstanden damit...

Nun wolte ich fragen wieviele tage vorher ich kündigen muss...also ich habe auch noch 10 urlaubstage (auf der letzten abbrechnung stand die zahl 5,0 bei urlaub) die ich gerne nutzen wollte und ich dachte mir, das ich jetzt nächste Woche den Urlaubsantrag stelle für die 10 tage vor dem august und dann 2 wochen vor dem sprich 15.juli die kündigung schreibe zum August...

Also ich möchte gerne genau die urlaubstag nutzen und danach in die Kündigung übergehen.. Nun beführte ich aber...das sie sich querrstellen und sagen ich darf kein urlaub machen da ich gebucht bin bist August bei einem auftraggeber -.- aber da ich definitiv zum August nicht mehr arbeiten werde oder kannn da der flug und alles bereits gebucht und bezahlt ist.. wollte ich fragen wie es geschickt mache das alles doch so klappt wie ich es vorhabe außerdem was passiert falls der urlaub verwehrt wird und ich folgend kündige.... es wird mir ausgezahlt aber sehr schlecht da es versteuert wird richtig ???

meine letzte option wäre das ich, bei verweigerung des Urlaubes in den letzten Tagen des Augustes zum Arzt gehe und mich krankschreiben lasse..... das müsste ja dann mit meinem Urlaubstagen angerechnet werden.....

Ich hoffe jemand kann mir weiterhelfen und das schnell die zeit spielt gegen mich.....

danke danke danke :)

Urlaub, Kündigung, Kündigungsfrist, Randstad, Urlaubsanspruch, Zeitarbeit
2 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Randstad

Randstad/lohn

3 Antworten

Randstad Kündigung + Urlaub

2 Antworten

Randstad - Wann genau bekommt man das Weihnachtsgeld?

4 Antworten

Hat jemand Erfahrungen mit Randstad?

6 Antworten

Zu welchem Tag, kann ich kündigen bei Randstad(Probezeit)?

2 Antworten

Randstad Zeitkonto bei Nichteinsatz

7 Antworten

Zeitarbeit bei Randstad unbefristeter Arbeitsvertrag Kündigungsfrist

4 Antworten

Randstad zeitkonto ansammlung bzw. Auszahlung

1 Antwort

Randstad - Was erwartet mich beim Onlinetest für Vertriebsdisponenten?

1 Antwort

Randstad - Neue und gute Antworten