Schlaganfall ohne Behandlung, wie geht es weiter?

Hallo an alle,

ein Familienmitglied hatte vor 3 Tagen einen „kleinen“ Schlaganfall. Leider sind die Folgen nicht so klein: Geistige Verwirrtheit, keine Ruhe, keine Aufmerksamkeit, großer Gesichtsfeldausfall und Sprachstörung.

Leider Gottes hat der (unfähige) Notarzt den Schlaganfall nicht erkannt. 10 min. nach dem Anfall ist dieser zwar eingetroffen aber hat ihn in das Stadtkrankenhaus überwiesen statt in die Stroke Unit die nur 15 min. entfernt ist. Im Stadt Krankenhaus wurde keinerlei Maßnahme getroffen. Keine Untersuchungen, keine Medikamente wegen eines Rezidic etc. Ich kann gar nicht dran denken, dass es evtl. alles besser ausgegangen wäre, wenn richtig gehandelt würde.

Nun ist es leider zu spät. Meine Frage: Meint ihr, es bringt auch nach 3 Tage noch etwas, in eine Stroke Unit verlegt zu werden? Erst am 3. Tag (Heute) soll das MRT gemacht werden. Unglaublich oder?

Wie sind eure Erfahrungen, realistisch gesehen, meint ihr ein Mann mit 78 kann das mit der Verwirrtheit usw. wieder hinbekommen? Ob das Gehirn noch so fit ist sich zu regenerieren? Ich weiß jeder Fall ist anders aber ich würde mich über Meinungen und Erfahrungen freuen.

Bin im Moment etwas hilflos und mache mich schwer Vorwürfe dass ich nicht gleich ein Tag später ihn habe verlegen lassen. Aber die hatten anfangs nicht mal gesagt, es sei ein Schlaganfall. Da Epilepsie auch vorliegt, dachten wir es wäre das..

Vielen Dank an alle

sehen Sprache Krankheit Gehirn Reha Gesundheit und Medizin Krankenhaus neurologe Schlaganfall Orthomol
5 Antworten
Dauerhaftes flimmern am Augenrand und große Flecken im Sichtfeld und immer wieder auftauchende blinde Flecken?

Leider bin ich und mein Hausarzt und Augenarzt mit unserem Latein sozusagen fast am Ende und wissen nicht weiter.

Problem 1 von 2: Ich habe seit Jahren auf dem gesamten Sichtfeld gesehen, links unten und rechts unten, über die ganze Ecke ein Geflimmere. Links ist es sehr groß und stark, den ganzen Tag, fast ohne Pause am flimmern. Es ist vergleichbar mit Wasser wodurch Licht strahlt und an der Wand dann ein Wellengeflimmere entsteht. Damals litt ich oft an Migräne und hatte Lichtblitze (Flimmerskotom, Auren). Das Flimmern steht nicht in Verbindung mit weiteren Symptomen, außer bei Verspannung und Kopfschmerzen wird es auffällig stärker. Mein Herz ist fit und mein Blutdruck liegt im Ruhezustand bei 78-124 und normaler Tätigkeit bei 84-132. Hin und wieder verändert sich das Zentrum vom Geflimmere zu einen schwarzen Kreis, der von dem Geflimmere umgeben ist.

Problem 2 von 2 Es fing erst mit einem ovalen Fleck am linken Auge, oben links, leicht über dem Mittelpunkt vom Sichtfeld. Es ist ein grauer Fleck der hinter sich alles verschwinden lässt. "Die Flecken bleiben immer an der selben Stelle und Schwimmen NICHT hin und her und ist keine Ablagerung im Auge." In letzter Zeit werden es immer mehr Flecken und beim ersten zeigt sich keine Besserung. Schaue ich aus dem Fenster oder auf den hellen Bildschirm und blinzle mit den Augen, dann flackern die Flecken von grau zu schwarz. Je nach Lichtempfindlichkeit ist der Fleck intensiver. Ich meide seid einer Weile auch den Bildschirm und Versuche regelmäßig Sport zu treiben (Freeletics-Gym-App und allgemein HIT-Training, Rudern im Fitnessstudio und Fahrradfahren im freien. Leider war bis jetzt keine auffallende Besserung zu sehen, nur Verschlechterung oder es blieb eben einfach so...

Hin und wieder tauch sehr oft blinde Flecken auf, die aussehen, als ob ich in ein starkes Licht geschaut habe. Er leuchtet und an der Stelle sehe ich auch nichts mehr. Der kleine meist korngroße Fleck taucht einfach auf und verschwindet nach einigen Minuten wieder.

Akte Arzt ^^

Ich gehe regelmäßig zum Augenarzt und hatte in der Augenklinik schon alle möglichen Untersuchungen dieses Jahr gehabt, auch kostenpflichtige wie OCT und co. Gefunden wurde nichts, außer der Uveitis Intermedia, einer chronischen Augenentzündung. Schäden am Auge sind keine vorhanden. Ich leide unter den verschiedensten Verspannungsanzeichen, die von der Halswirbelsäule aus gehen. Mein nächster Schritt ist nun das Neurozentrum, damit ich die Nervenleitfähigkeit und weitere Dinge überprüfen lassen kann. Ich war schon in der Röhre und hab den Kopf durchleuchten lassen, gefunden wurde jedoch auch nichts. Somit kommt ein Tumor auch nicht in Frage und ich bin umso verwirrter.

Hat jemand auch diese Flecken oder das Flimmern und kann mit von sich was erzählen oder gar Tipps oder Hilfe geben? Ich komme mir mit diesen Symptomen so allein vor und habe Angst zu erblinden, was natürlich jeder hat. :/

Orthomol Sehstörung
4 Antworten
Reizdarm-Syndrom was soll ich tun?

Halle liebe Leser, ich versuche mich kurz zu halten. Ich vermute mal ich habe einen Reidarm. Genaueres erfahre ich in ein paar Wochen bei meinem Arzt. Problem ist folgendes ich muss jeden morgen exakt um die selbe Uhrzeit deswgen auf Toilette. Nachdem ich es vollzogen habe muss ich etwa ne halbe Stunde später wieder. Nun ist erst einmal ruhe damit. Problem ist das ich beruflich viel Auto fahre wo des Öfteren auch Personen als Begleitung mitfahren. Wenn ich erfahre das Personen mitfahren bekomme ich direkt eine Art Panik. Heißt der Gedanke was ist wenn ich jetzt wieder muss und nirgends eine Toilette zugegen ist? Und wie die Personen darauf reagieren besonders.....Mein Dienst beginnt immer um 7:00 Uhr. Wenn ich dann ein paar Fahrten erledigt habe ist irgendwann komplett ruhe und mache mir auch keine Gedanken mehr. Aber sobald es dann einen neuen Auftrag gibt der nix mit fahren zutun hat geht's wieder los leider. Aber Problem ist wie gesagt am schlimmsten in der früh. Ich achte schon darauf am Vortag nicht zu spät und nicht zu fett zu essen. Mittlerweile ist es auch schon soweit das ich während der fahrt in einem Waldstück anhalte und mein Geschäft dort erledige. Dasselbe ist mittlerweile aber auch wenn ich mit meiner Frau auf der Autobahn unterwegs bin und es in eine Baustelle geht fange ich an eine Art Panik zu entwickeln. Was ist wenn ich in dieser Baustelle auf einmal muss???? An solche Sachen wie in Urlaub fliegen oder so brauche ich nicht mehr zu denken. Demnächst fahre ich mit ihr auf eine Comedy-Show Mache mir so langsam auch darüber Gedanken. Was ist wenn ich während der Show wieder muss? Ok ich denke mal bei knapp 1000 oder mehr Besuchern wird das nicht sonderlich auffallen, aber will ja dort in Ruhe sitzen. Fahrten mit Bussen vermeide ich mittlerweile auch. Es sei denn es wären Reisebusse mit Toilette da wäre es was anderes. Habe mir mittlerweile Immodium zugelegt beispielsweise für diese Comedy -Show. Frage nun: Was haltet Ihr von meinem Problem? Oder wer hat auch solche Beschwerden? Weiß jemand ob diese Kjyimea hilft? Wäre es ein fall für einen Psychologen? Würde evtl eine Akupunktur helfen oder eine Hypno Behandlung? Wie gesagt habe bald einen Arzt Termin da erfahre ich mehr. Ich danke und hoffe auf alle hilfreichen Antworten und danke auch für Euer Verständnis. So jetzt hab ich mich doch nicht kurz gehalten....:) Vielen Dank

Behandlung Reizdarm Orthomol
2 Antworten
Behandlung von Arthrose, Gelenkschmerzen, Rückenschmerzen, Nierensteine, Schaufensterkrankheit?

Meine Bekannte ist mittleren Alters und hat diverse körperliche Beschwerden. Trotz Behandlung bei entsprechenden Ärzten ist kaum eine Linderung zu vermerken und ich möchte ihr nun irgendwie helfen.

Eine kurze Zusammenfassung der Beschwerden: - dreifacher Bandscheibenvorfall - Arthrose (auf den Röntgenbildern ist vor allem bei den Kniegelenken, Händen und Beckenbereich viel schwarz) - vor ein paar Monaten Nierensteine (vorher Nierenstau) - diverse Nerven im Rücken sind eingeklemmt und verursachen Taubheit in Füßen, Schmerzen im Nacken oder starke Schmerzen bei sämtlichen Bewegungen - einige Beschwerden wurden der Schaufensterkrankheit zugeschrieben

Die Gelenk- und Rückenschmerzen sind schon seit vielen Jahren und äußert extrem. Von den Ärzten werden hochdosierte Schmerzmittelt verschrieben, Spritzen in die Gelenke usw. Auch Krankengymnastik (2x die Woche) + vorgegebene Übungen die zu Hause gemacht werden sollen.

Wir erwarten keinen Wunderheiler, aber nur noch halbwegs schmerzfrei mit einer hohen Anzahl von Tabletten den Tag zu überstehen und selbst beim schlafen, sitzen, stehen.. keine Linderung zu haben sollte niemand haben.

Vielleicht hat jemand ähnliche Beschwerden und kann uns einige Tipps für Therapien o. Ä. geben.

Natürlich ist sie schon bei Fachärzten, allerdings sind wir in einer Kleinstadt und ich glaube schon, dass es in größeren Städten richtige "Spezialärzte" gibt die evtl. bessere Mittel der Behandlungen haben bzw. evtl. ja auch die Diagnosen anders sehen die dann wiederum zu einer besseren Behandlung führt.

Vielleicht haben wir ja Glück und ein Versuch ist es definitiv wert, um die Lebensqualität so gut es noch geht zu verbessern.

Medizin Therapie Rückenschmerzen Medikamente Behandlung Krankheit Arzt Orthomol
5 Antworten
Ist mit meinen Augen alles in Ordnung, bitte unbedingt um Hilfe?

Hallo Zusammen, 

ich bin männlich, 12 Jahr alt und habe schon etwas längere Zeit ein Problem mit meinen Augen (Hornhautverkrümmung). 

Ich habe deshalb auch eine Brille, mein Problem ist, dass ich am Tag manchmal (ziemlich oft, aber nicht durchgehend) einen braunen Fleck/ Punkt (ähnlich wie eine Mücke) und Linien (die Linien sind breit und durchsichtig, sehen bisschen wie Adern aus) sehen kann und am Abend wenn ich im Bett liege und meine Augen schließe. 

Auch wenn ich nur so ins Dunkle blicke, sehe ich einen roten Fleck/ Punkt.

Ich habe sehr viel Angst, dass dieses Auge erblindet. 

Kann mir vielleicht jemand sagen, was das sein könnte ? 

Ich hab mal gegoogelt und dachte mir, dass das eine Netzhautablösung sein könnte, aber irgendwie ist das doch ein wenig anders. 

Ich kann erst übernächste Woche zum Augenarzt, deswegen frage ich hier. Also was könnte das sein? Und ist das gefährlich? 

PS: als ich das letzte mal beim Augenarzt war meinte er, dass alles OKAY sei, aber wenn sich irgendwas verändert, sollte ich früher wieder kommen. 

Er hat mir damals auch so ein Bild gezeigt, darauf war ein ein Kreis zusehen und diesen ich sag mal "Riss".Der "Riss" im Auge war noch im Maß des Kreises, wäre es überschritten gewesen, dann hätte er was gemacht (glaube ich). 

Ich glaube, dass es sich seitdem ausgeweitet hat. Der Besuch  ist so ca. 3-4 Monate her eventuell kürzer. 

Bitte helft mir, ich hab extrem viel Angst! Danke im Voraus.

Augen Krankheit Arzt augenkrankheit Orthomol
3 Antworten
Können Augen sich verbessern?

Hey .. Bitte lest alles . ...... also ich ich bin weitsichtig und habe einen Schielwinkel.2009 wurde ich deshalb an den Augen operiert ,was aber nichts gebracht hat .Ich trage immer schon eine Brille. Seid einiger Zeit trage ich sie aber nicht mehr ,weil ich mich hässlich mit ihr fand .Vor einigen Jahren z.b.(wo ich die Brille ja noch getragen habe )konnte ich als ich die Brille aus hatte ganz schlecht gucken und bekam Kopfschmerzen sodass ich sie wieder anzog. So nun hatte ich sie dann ja nh Zeit ausgelassen (hab sie überhaupt nicht mehr getragen ). Doch Kopfschmerzen hatte ich gar nicht und konnte auch richtig gut gucken.(was ich ja früher hatte ). Nach einer zeit dachte ich mir dass ich meine Brille ja irgendwann wieder anziehen musste.also zog ich sie zu Hause an. Jetzt war ich letztens beim Optiker ,da ich Kontaktlinsen haben wollte.er war total verwirrt als die Werte die er messte nicht mit denen übereinstimmten die der Augenarzt damals für meine Brille gemessen hatte.

Was ich zu meiner jetzigen Brille sagen muss:Wenn ich sie trage kann ich Texte gut sehen .sobald ich anfnage zu schielen(was in letzter Zeit nicht mehr so oft vor kam)ziehe ich sie dann und ich schiele nicht mehr . Aber ich kann mit meiner jetztigen Brille in der Ferne nur verschwommen sehen weshalb ich sie dann absetzte um es besser sehen zu können. Der Optiker war die gesagt etwas irritiert als wir den sehtest gemacht haben .ich habe ihn auch von meiner Brille erzählt dass ich Sachen die in der Ferne sind verschwommen sehe. Er hat mir dann gesagt dass wir auf jeden Fall zum Augenarzt gehen sollen und das mal richtig messen lassen sollen und ich die Brille nicht anziehen brauche in der Zeit . Da es nichts bringt hat er gesagt .wenn ich die gerne dadurch nur verschwommen sehe .und ohne kann ich es besser sehen ..das bringt ja nichts meinte er.

...... Also.ich kann ohne Brille gut gucken kriege keine kopfschmerzen so wie früher (komischer Weise ). Manchmal aber nur selten fange ich an zu schielen und wenn ich dann meine Brille anziehe geht es weg ..... Ich bin übrigens 14.

..... Glaubt ihr dass meine Augen sich verbessert haben ?Geht das überhaupt? Ich meine vor einem Jahr noch als ich die Brille ausgehabt habe konnte ich nicht gut sehen weil ich direkt angefangen habe zu schielen und habe dann direkt Kopfschmerzen bekommen . Dann habe ich die Brille jetzt nh ganze Weile ausgelassen (um genau zu sein seit Februar 2016).Und in der Zeit hatte ich gar keine kofweh.auch jetzt nicht ....nur noch selten kommt es vor dass ich schiele.dann zieh ich meine Brille an und es hört auf. dabei hatte ich dass doch früher,das ich Kopfweh bekam und alles .und jetzt ist es viel besser..... ????? ??? Wir haben auch bald einen Termin beim Augenarzt. Danke für hilfreiche Antworten

Augen Brille Schielen Orthomol weitsichtig
2 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Orthomol

wer hat Erfahrungen mit ORTHOMOL Vital M Trinkampullen gemacht, o. kann auf Ergebnisse verweisen?

11 Antworten

Hautpilz der nicht juckt?

4 Antworten

Ist BASICA wirklich so toll?

5 Antworten

Gelbe Bläschen im Hals, kein Appetit und kein Geschmackssinn außerdem total erkältet mit Ohren drum und dran was soll ich tun?

7 Antworten

Immunsystem stärken? Welche Kur ist empfehlenswert?

16 Antworten

Schlechter Sehen durch Müdigkeit

4 Antworten

Was ist eine günstige Alternative zu Orthomol?

2 Antworten

Schlechter sehen durch Schlafmangel?

8 Antworten

Wer hat Erfahrung mit "orthomol arthro plus"

2 Antworten

Orthomol - Neue und gute Antworten

Beliebte Themenkombinationen