Methodenreflexion der Erlebnispädagogik?

Hallo,

ich schreibe zur Zeit eine Hausarbeit über das Thema "Erlebnispädagogik - eine Methode mit Möglichkeiten und Grenzen in der Sozialen Arbeit".

In einem Kapitel möchte ich herausarbeiten, inwiefern die Erlebnispädagogik eine gute Methode darstellt. Hierfür möchte ich die unten genannten Aspekte heranziehen und diese auf die Erlebnispädagogik beziehen. Hierbei tue ich mir aber sehr schwer, ihn hoffe, dass mir eventuell jemand weiter helfen kann :)

1. Sachorientierung Die Methode ist zur Bewältigung des jeweiligen Problems geeignet; z.B. Methode Netzwerkarbeit zur Vermeidung/Bewältigung von Kontaktarmut.

2. Zielorientierung Die Methode ist zur Erreichung des jeweiligen Zieles geeignet; z.B. Methode Mediation zur Bewältigung von Konflikten.

3. Personenorientierung Die Methode wird den betroffenen Personen gerecht; z.B. Methode Personenzentrierte Beratung in der Gesprächsführung.

4. Arbeitsfeld-/Institutionenorientierung Die Methode ist innerhalb des institutionellen Rahmens sinnvoll anwendbar; z.B. Methode Case-Management in der Arbeit im Jugendamt, im Gegensatz zu Methode Streetwork, die zur Sachbearbeitung im Jugendamt nicht passt.

5. Situationsorientierung Die Methode ist unter den situativen Rahmenbedingungen anwendbar; z.B. Methoden Erlebnispädagogik im Rahmen kompakter Kontaktzeiten im Gegensatz zu lediglich 45-minütigen Kontaktzeiten. 

6. Planungsorientierung Die Methode ermöglicht die gezielte Planbarkeit von Hilfeprozessen; z.B. Methode Case-Management bei voraussichtlich längeren Hilfeprozessen.

7. Überprüfbarkeit Die Methode ermöglicht Aussagen über Art und Ausmaß ihrer Wirksamkeit; z.B. Methode Netzwerkarbeit ermöglicht die Überprüfung der Veränderung des Netzwerkes an personenbezogenen Beziehungen.

Falls mir hierbei niemand behilflich sein kann, hat den jemand eine andere Idee, wie ich herausfinden kann, ob die Erlebnispädagogik eine gute Methode ist?

Ich würde mich sehr über jegliche Antworten freuen :)

Vielen Dank im Voraus.

Viele Grüße

Erlebnispädagogik Soziale Arbeit Methodenreflexion
0 Antworten
Methodenreflexion für die Erlebnispädaogik?

Hallo,

ich schreibe zur Zeit eine Hausarbeit über das Thema "Erlebnispädagogik - eine Methode mit Möglichkeiten und Grenzen in der Sozialen Arbeit".

In einem Kapitel möchte ich herausarbeiten, inwiefern die Erlebnispädagogik eine gute Methode darstellt. Hierfür möchte ich die 7 Perspektiven von Galuske auf die Erlebnispädagogik beziehen. Also stellt sich die Frage, inwiefern die Erlebnispädagogik die 7 Perspektiven berücksichtigt:

1. Sachorientierung Die Methode ist zur Bewältigung des jeweiligen Problems geeignet; z.B. Methode Netzwerkarbeit zur Vermeidung/Bewältigung von Kontaktarmut.

2. Zielorientierung Die Methode ist zur Erreichung des jeweiligen Zieles geeignet; z.B. Methode Mediation zur Bewältigung von Konflikten.

3. Personenorientierung Die Methode wird den betroffenen Personen gerecht; z.B. Methode Personenzentrierte Beratung in der Gesprächsführung.

4. Arbeitsfeld-/Institutionenorientierung Die Methode ist innerhalb des institutionellen Rahmens sinnvoll anwendbar; z.B. Methode Case-Management in der Arbeit im Jugendamt, im Gegensatz zu Methode Streetwork, die zur Sachbearbeitung im Jugendamt nicht passt.

5. Situationsorientierung Die Methode ist unter den situativen Rahmenbedingungen anwendbar; z.B. Methoden Erlebnispädagogik im Rahmen kompakter Kontaktzeiten im Gegensatz zu lediglich 45-minütigen Kontaktzeiten. 

6. Planungsorientierung Die Methode ermöglicht die gezielte Planbarkeit von Hilfeprozessen; z.B. Methode Case-Management bei voraussichtlich längeren Hilfeprozessen.

7. Überprüfbarkeit Die Methode ermöglicht Aussagen über Art und Ausmaß ihrer Wirksamkeit; z.B. Methode Netzwerkarbeit ermöglicht die Überprüfung der Veränderung des Netzwerkes an personenbezogenen Beziehungen.

Hierbei tue ich mir aber extrem schwer. Vielleicht könnt mir hierbei jemand behilflich sein?

Vielen Dank im Voraus.

Viele Grüße

Erlebnispädagogik Soziale Arbeit Methodenreflexion
1 Antwort

Meistgelesene Fragen zum Thema Erlebnispädagogik

Bachelorarbeitsthemen im Bereich Erlebnispädagogik gesucht

2 Antworten

Erlebnispädagoge- Anerkannter Beruf? Studium nötig? Was ist mit dem Gehalt etc...?

2 Antworten

Kennt jmd. einen Platz zum draußen übernachten im Harz?

2 Antworten

Gibt es einen Unterschied zwischen "Erlebnispädagogik" und "Outdoorpädagogik"?

2 Antworten

Was haben Erlebnispädagogik mit Erziehung in Nationalsoz. Gemeinsam?

1 Antwort

Vergleich zwischen Montessori und Gebrauchs bzw. Erlebnispädagogik

2 Antworten

EOS-Erlebnispädagogik, was kann man damit Schönes machen?

5 Antworten

Erzieher-Klassenfahrt Tätigkeiten gesucht

2 Antworten

Referat zur Erlebnispädagogik?

2 Antworten

Erlebnispädagogik - Neue und gute Antworten